Rezept Fasanen oder Rebhühner Pastete.

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Fasanen- oder Rebhühner-Pastete.

Fasanen- oder Rebhühner-Pastete.

Kategorie - Pastete, Geflügel, Gemüse, Fisch, Einmachen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26962
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4429 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Belebende Petersilie !
Frische Petersilie „belebt“ getrocknete Kräuter! Die Frische geht auf die getrockneten Kräuter über und der Unterschied im Geschmack ist verblüffend. Gleiche Mengen frischer Petersilie mit getrocknetem Dill, Basilikum, Majoran oder Rosmarin o.ä. in ein verschließbares Glas geben und einige Stunden wirken lassen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1  Fasan; oder
4  Rebhühner
100 g Butter; bis 1/5 mehr
1  Zwiebel
1 Bd. Suppengrün
- - Salz
- - Butter
1/4 kg Rehfleisch; oder Hirsch-
120 g Speck
100 g Butter
3  Eier; bis 1/3 mehr
4  Sardellen
- - Zitronenschale
- - Pastetengewürz
Zubereitung des Kochrezept Fasanen- oder Rebhühner-Pastete.:

Rezept - Fasanen- oder Rebhühner-Pastete.
1 Fasan oder 4 Rebhühner dünstet man auf 10 bis 12 dkg frischer Butter, 1 in Scheiben geschnittenen Zwiebel, etwas kleingeschnittenem Wurzelwerk und Salz recht saftig. Dann legt man sie auf ein reines Tranchierbrett, schneidet sie in 2 Hälften, löst das Fleisch von den Brustknochen ab sowie aus den Hintervierteln die Beinchen heraus. Die Knochen werden im Mörser zerstampft, in Butter angebraten und zu einer Kraftbrühe eingekocht, die man dann mit der Bratensauce mischt. Das abgelöste Fleisch schneidet man in schöne Stücke. Die Abfälle sowie 1/4 kg Reh- oder Hirschfleisch gebraten und 12 dkg Speck treibt man zwei- bis dreimal durch die Fleischmaschine, 10 dkg frische Butter treibt man mit 3 bis 4 ganzen Eiern gut ab, mischt dies nebst 4 Stück geputzten Sardellen, etwas Zitronenschale, beides sehr fein gewiegt, Salz, verschiedenem Pastetengewürz und der gut verkochten Bratensauce unter das gemahlene Fleisch, schmeckt alles gut ab, füllt es in die mit Butter ausgestrichenen Sturzgläser, jedoch so, daß die Fleischstücke in die Mitte zu liegen kommen und ganz mit der Pastetenmasse eingehüllt sind. Obenauf legt man ein Stückchen Butter und sterilisiert noch 90 Minuten bei 100 Grad. Quelle: Rex-Kochbuch mit gründlicher Anleitung zur Bereitung sämtlicher : Hauskonserven, von Frau Emilie Lösel, Wanderlehrerin, Aussig erfaßt: Sabine Becker, 4. Juni 2000

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Zitronenmelisse Melissa officinalis - verfeinert das Dessert und heilt im TeeZitronenmelisse Melissa officinalis - verfeinert das Dessert und heilt im Tee
Wenn man ihre zarten, grünen Blättchen zwischen Daumen und Zeigefinger reibt, entströmt ihnen ein köstlicher, minzeähnlicher und zitroniger Duft, der Appetit macht: Die Kraft der Zitronenmelisse wirkt bereits über die Nase.
Thema 5978 mal gelesen | 26.02.2008 | weiter lesen
Preiswerte Kartoffelgerichte zum selber machenPreiswerte Kartoffelgerichte zum selber machen
In früheren Jahrhunderten trug die Kartoffel erheblich dazu bei, dass die Menschen Krisen und Hungersnöte besser überstanden.
Thema 7941 mal gelesen | 07.11.2008 | weiter lesen
Besteck - Essbesteck wie Messer, Gabel, Löffel sind Pflicht ?Besteck - Essbesteck wie Messer, Gabel, Löffel sind Pflicht ?
Messer, Gabel, Löffel - das Dreigestirn des Bestecks scheint uns in der westlichen Welt unverzichtbar. Dass es auch anders geht, ist zwar bekannt, wird aber nicht wirklich ernst genommen.
Thema 12314 mal gelesen | 02.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |