Rezept Falsches Seegras

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Falsches Seegras

Falsches Seegras

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 8770
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5678 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Blumenkohl ohne Schnecken !
Legen Sie den Blumenkohl vor dem Kochen etwa eine viertel Stunde in starkes Salz- oder Essigwasser. Schnecken und Insekten werden dadurch herausgeschwemmt.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
500 g junge Kohlblaetter
- - (gewaschen und abgetrocknet)
- - Pflanzenoel zum Fritieren
25 g blanchierte Mandelflocken
1  Prise Salz
2 Tl. Puderzucker
Zubereitung des Kochrezept Falsches Seegras:

Rezept - Falsches Seegras
Zu dem authentischen Gericht der noerdlichen Regionalkueche wird eine besondere Sorte von Seegras verwendet, die hier nicht erhaeltlich ist. Die in diesem abgewandelten Rezept verwendeten Zutaten ergeben jedoch ein aehnlich koestliches Gericht. Ausreichend fuer 6 Personen Die harten Struenke der Kohlblaetter herausschneiden. Jeweils einige Blaetter zusammenrollen und quer in moeglichst duenne Streifen schneiden. Auf Kuechenpapier auslegen, damit sie noch trocknen koennen. Je trockener die Kohlstreifen sind, desto knuspriger werden sie, ohne ihre frische gruene Farbe zu verlieren (die Blaetter koennen einige Stunden vorher geschnitten werden). Die Wok zur Haelfte mit Oel fuellen und auf 200 Grad erhitzen. Die Haelfte der geschnittenen Kohlblaetter hineingeben und 2 Minuten fritieren. Sie werden dann knusprig und in der Farbe dunkler sein. Mit dem Siebloeffel herausholen und auf Kuechenpapier abtropfen lassen. Die zweite Haelfte fritieren. Die Blaetter etwas abkuehlen lassen, dann auf eine Platte geben. Mit dem Salz bestreuen und durchmischen, dann den Zucker daruebersieben und gut mischen. Mit den Mandeln garnieren und lauwarm servieren. Die Blaetter bleiben auch ueber Nacht knusprig. Nicht in den Kuehlschrank stellen! ** From: BOLLERIX@WILAM.north.de Date: Mon, 16 May 1994 Newsgroups: zer.t-netz.essen Stichworte: Gemuesegerichte, Asien, Zer

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Mit Hartz-IV-Kochbuch günstig durch die Krise kochenMit Hartz-IV-Kochbuch günstig durch die Krise kochen
Gut kochen mit wenig Geld ist das Thema etlicher neuer Kochbücher, die zeigen wollen, wie man auch mit Hartz-IV-Budget schmackhafte Gerichte zubereiten kann.
Thema 17362 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen
Gesunde Ernährung für Kinder und den SuppenkasperGesunde Ernährung für Kinder und den Suppenkasper
Zwar wird auch derjenige, der am liebsten immer nur Suppen essen würde, oft ein Suppenkasper genannt, aber die meisten von uns kennen wohl die Geschichte aus dem Struwwelpeter.
Thema 12153 mal gelesen | 03.07.2007 | weiter lesen
Gemeinsam Kochen und Essen macht mehr SpaßGemeinsam Kochen und Essen macht mehr Spaß
Wer es satt hat, einsam am Herd vor sich hin zu schmurgeln, hat das richtige Gefühl – Dinner for one ist zum Anschauen lustig, aber nicht als Alltagserfahrung.
Thema 8369 mal gelesen | 04.02.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |