Rezept Falscher Wildschweinbraten

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Falscher Wildschweinbraten

Falscher Wildschweinbraten

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 2273
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4989 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Erdbeerblättertee !
gegen Arthrosen , Blasenentzündung, Rheuma, Gicht, Prostata und Leberbeschwerden

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
2 kg Schweinefleisch (Keule oder Schulter)
2  Zwiebeln
4  Lorbeerblätter
10  Wacholderbeeren
2  Zitronen (abgeriebene Schale von)
10  Nelken
1 Tl. Senfkörner
2 Tl. Estragon
1 Tl. Piment
1 Tl. gemahlener Ingwer
1/2 Tl. Cayennepfeffer
1/2 l Rotwein
1/8 l Weinessig
- - Brühe
- - Speisestärke
- - Salz
- - eventuell Rotwein
Zubereitung des Kochrezept Falscher Wildschweinbraten:

Rezept - Falscher Wildschweinbraten
Beim Fleisch die eventuell vorhandene Fettschicht kreuzweise einschneiden. Für die Beize Zwiebeln in Würfel schneiden, Lorbeerblätter mehrmals brechen, Wacholderbeeren zerdrücken und mit den restlichen Gewürzen in der Flüssigkeit verrühren. Fleisch in ein passendes Gefäß legen und mit Beize übergießen, zudecken und 2 bis 3 Tage im Kühlschrank durchziehen lassen. Fleisch täglich ein- bis zweimal wenden. Fleisch aus der Beize nehmen, mit Küchenkrepp trockentupfen und in einen Bräter (etwa 36 cm lang) legen. Beize durch ein Haarsieb geben und 1/4 l Beize zum Fleisch gießen. Den geschlossenen Bräter in den kalten Backofen setzen. E: Unten. T: 225°C / 120 bis 130 Minuten, 10 Minuten 0. Nach der Hälfte der Gardauer 1/4 l Beize dazugeben. Fleisch herausnehmen und warm stellen. Bratenfond mit Brühe zur gewünschten Soßenmenge auffüllen, mit angerührter Speisestärke binden, aufkochen und mit Salz und Rotwein oder Beize abschmecken. Beilage: Klöße, Rosenkohl.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Lebensmittel Einkauf - Erst essen dann einkaufen!Lebensmittel Einkauf - Erst essen dann einkaufen!
Sparen ist nicht nur ein Trend – für viele Menschen ist es inzwischen ein absolutes Muss, den Cent zwei Mal umzudrehen.
Thema 5028 mal gelesen | 07.11.2008 | weiter lesen
Ist Bio drin, wo Bio drauf steht ?Ist Bio drin, wo Bio drauf steht ?
Ex-Landwirtschaftsministerin Renate Künast sei dank: seit 2001 gibt es ein staatliches Bio-Siegel.
Thema 6088 mal gelesen | 22.04.2008 | weiter lesen
Fast Food - wie (un)gesund ist FastfoodFast Food - wie (un)gesund ist Fastfood
Eine Sache gilt unter Ernährungswissenschaftlern als unbestritten: Wer sich dauerhaft von Fast Food ernährt, gefährdet seine Gesundheit in hohem Maße.
Thema 12217 mal gelesen | 06.05.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |