Rezept Falsche Krebssuppe

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Falsche Krebssuppe

Falsche Krebssuppe

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 21338
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3475 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Sherry - Krabben !
Den Dosengeschmack von konservierten Krabben verbannt man mit etwas Sherry und 2 Esslöffeln Essig. Etwa 15 Minuten darin ziehen lassen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
250 g Weissbrot
50 g Butter
1 El. Mehl
1 1/2 l Huehnerbouillon
2  Eigelb
1/20 l Milch
- - Muskatnuss
1/2 Bd. Petersilie, gehackt
Zubereitung des Kochrezept Falsche Krebssuppe:

Rezept - Falsche Krebssuppe
Das Brot in mundgerechte Wuerfel schneiden. In der heissen Butter goldbraun roesten. Das Mehl darueberstreuen und weiterroesten, bis das Brot dunkel ist. Die Bouillon dazugiessen. Die Suppe 15 Minuten kochen lassen. Inzwischen die Eigelb mit der Milch und der geriebenen Muskatnuss in der Suppenschuessel verklopfen. Die kochendheisse Suppe langsam dazugiessen. Mit der gehackten Petersilie bestreuen. Uebrigens: Das falsch bedeutet, dass die Krebse durch die Weissbrotwuerfel ersetzt werden. * Quelle: Berner Rezepte erfasst von M. Herrsche Stichworte: Suppe, Schweiz, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Liköre zum selber machenLiköre zum selber machen
So umfangreich das Angebot an Spirituosen ist, so schwer ist es, einen wirklich guten Tropfen herauszufiltern, der zudem noch bezahlbar ist. Wie gut, dass ein leckerer Likör ganz leicht selbst angesetzt werden kann.
Thema 12012 mal gelesen | 08.12.2009 | weiter lesen
Senf - Auf den Senf und Senfkörner kommt es anSenf - Auf den Senf und Senfkörner kommt es an
Die Chinesen waren mal wieder die ersten: schon vor 3.000 Jahren verwendeten sie die scharfen Samen der Senfpflanze als Gewürz. Aus China gelangte der Senf nach Griechenland, wo er als Aphrodisiakum verwendet wurde, getreu dem Motto scharf macht scharf.
Thema 9361 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen
Johanna Maier - die Herrin der HaubenJohanna Maier - die Herrin der Hauben
Die zierliche 57-Jährige ist eine Lichtgestalt am Gourmet-Himmel. Vier Hauben verlieh ihr Gault Millau im Jahr 2001, somit ist Maier nicht nur die erste, sondern auch die einzige 4-Hauben-Köchin weltweit und die beste Köchin Österreichs.
Thema 6252 mal gelesen | 19.05.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |