Rezept Faecherbraten Provence

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Faecherbraten Provence

Faecherbraten Provence

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27969
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2791 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: die Kunst, Spargel zu schälen !
Spargel schälen ist eine schwierige Sache. Aber wenn Sie sich merken: dünn am Kopf und zum Schnittende dicker schälen, dann ist es etwas einfacher. Schneiden Sie zuletzt das holzige Stielende.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2  Zucchini (400 g)
3  Moehren (300 g)
500 g Schweinenacken
100 g durchwachsener Speck,
- - in Scheiben geschnitten
1  Knoblauchzehe
2 El. Keimoel
400 ml Wasser
1  Beutel Fix fuer Schweinebraten
1/2 Bd. Petersilie
- - Salz
- - frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1  kraeftige Prise getrockneter Ros
2 Tl. Kraeuter der Provence
Zubereitung des Kochrezept Faecherbraten Provence:

Rezept - Faecherbraten Provence
Die Zucchini und Moehren putzen, waschen und laengs in Scheiben schneiden. In das Fleisch laengs vier tiefe Einschnitte schneiden, so dass sie 2 cm vor dem Fleischende aufhoeren. Einen Teil der Moehren- und Zucchinischeiben in die Faecher schichten. Fleisch mit Speckscheiben belegen und das Fleisch mit Kuechengarn gut verschnueren. Die Knoblauchzehe abziehen und fein hacken. Das Fleisch in einem Topf mit heissem Keimoel auf 3 oder Automatik- Kochstelle 9-12 anbraten. Das Wasser zugiessen und auf 3 oder Automatik-Kochstelle 9-12 aufkochen. Das Saucenpulver einruehren. Die Knoblauchzehe zufuegen. Das Fleisch im geschlossenen Topf auf 1 oder Automatik-Kochstelle 3-4 etwa 90 Minuten garen. Das Fleisch zwischendurch ab und an wenden. Restliche Moehren- und Zucchinischeiben in Stifte schneiden. Die Petersilie abbrausen, trocken schwenken und fein hacken. Das Gemuese in heissem Keimoel auf 2 1/2 oder Automatik-Kochstelle 6-8 zugedeckt duensten. Mit Salz, Pfeffer, Rosmarin und Petersilie wuerzen. Den Faecherbraten herausnehmen, in Scheiben schneiden; die Sauce mit den Kraeutern der Provence abschmecken und zum Fleisch anrichten. Beilagentipp: Salzkartoffeln oder Kartoffelpueree und gruener Salat in einer Essig-Oel-Marinade.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Bio Spargel der mit BissBio Spargel der mit Biss
Mit jedem Tag im Frühjahr wächst die Lust auf frischen Spargel. Besonders lecker und gesund ist Spargel aus biologischem Anbau. Die biologische Anbauweise beginnt bereits beim Nachwuchs.
Thema 5894 mal gelesen | 28.03.2007 | weiter lesen
Marinieren - Säure, Öl, Gewürze und KräuterMarinieren - Säure, Öl, Gewürze und Kräuter
Ein gutes Steak schmeckt auch pur mit Salz und Pfeffer vorzüglich. Wer seinen Fleischgerichten aber das gewisse Etwas verleihen oder gar eine exotische Note zaubern möchte, sollte sie marinieren.
Thema 20220 mal gelesen | 26.11.2007 | weiter lesen
Vital Wasser und Durstlöscher für die SommerhitzeVital Wasser und Durstlöscher für die Sommerhitze
Je heißer der Sommer, desto mehr soll getrunken werden. Aber von welchem Getränk trinkt man freiwillig mindestens 3 Liter pro Tag? Versteckte Dickmacher sind in allzu vielen Getränken.
Thema 8854 mal gelesen | 26.07.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |