Rezept Faecherbraten Provence

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Faecherbraten Provence

Faecherbraten Provence

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27969
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2832 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Gewürz für den Kartoffelsalat !
Schütten sie den Essig von Einmachgurken nicht gleich weg. Er ist eine gute Würze für den Kartoffelsalat.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2  Zucchini (400 g)
3  Moehren (300 g)
500 g Schweinenacken
100 g durchwachsener Speck,
- - in Scheiben geschnitten
1  Knoblauchzehe
2 El. Keimoel
400 ml Wasser
1  Beutel Fix fuer Schweinebraten
1/2 Bd. Petersilie
- - Salz
- - frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1  kraeftige Prise getrockneter Ros
2 Tl. Kraeuter der Provence
Zubereitung des Kochrezept Faecherbraten Provence:

Rezept - Faecherbraten Provence
Die Zucchini und Moehren putzen, waschen und laengs in Scheiben schneiden. In das Fleisch laengs vier tiefe Einschnitte schneiden, so dass sie 2 cm vor dem Fleischende aufhoeren. Einen Teil der Moehren- und Zucchinischeiben in die Faecher schichten. Fleisch mit Speckscheiben belegen und das Fleisch mit Kuechengarn gut verschnueren. Die Knoblauchzehe abziehen und fein hacken. Das Fleisch in einem Topf mit heissem Keimoel auf 3 oder Automatik- Kochstelle 9-12 anbraten. Das Wasser zugiessen und auf 3 oder Automatik-Kochstelle 9-12 aufkochen. Das Saucenpulver einruehren. Die Knoblauchzehe zufuegen. Das Fleisch im geschlossenen Topf auf 1 oder Automatik-Kochstelle 3-4 etwa 90 Minuten garen. Das Fleisch zwischendurch ab und an wenden. Restliche Moehren- und Zucchinischeiben in Stifte schneiden. Die Petersilie abbrausen, trocken schwenken und fein hacken. Das Gemuese in heissem Keimoel auf 2 1/2 oder Automatik-Kochstelle 6-8 zugedeckt duensten. Mit Salz, Pfeffer, Rosmarin und Petersilie wuerzen. Den Faecherbraten herausnehmen, in Scheiben schneiden; die Sauce mit den Kraeutern der Provence abschmecken und zum Fleisch anrichten. Beilagentipp: Salzkartoffeln oder Kartoffelpueree und gruener Salat in einer Essig-Oel-Marinade.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gesunde Ernährung mit FischGesunde Ernährung mit Fisch
Experten raten dazu, mindestens einmal pro Woche Fisch zu essen. Die vielfältige Auswahl an Meeresbewohnern ist nicht nur lecker, sie beugt auch noch Rheuma, Krebs und Herzerkrankungen vor.
Thema 9484 mal gelesen | 23.01.2010 | weiter lesen
Blattgold - Essen mit Speisegold veredeln?Blattgold - Essen mit Speisegold veredeln?
In noblen Restaurants, aber auch in einer bekannten Currywurst-Bude wird es zur Krönung und Dekoration eingesetzt – Blattgold. Speisegold ist eine schicke Zierde für festliche Menüs.
Thema 16942 mal gelesen | 19.04.2009 | weiter lesen
Cognac - ein edler TropfenCognac - ein edler Tropfen
Bei einem echten Cognac handelt es sich um einen ganz besonders edlen Tropfen. Nur ein Weinbrand, dessen Trauben aus der französischen Charente-Region rund um die Stadt Cognac stammen, dürfen als Cognac bezeichnet werden – ihr verdankt das geistige Getränk also seinen wohlklingenden Namen.
Thema 4436 mal gelesen | 22.07.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |