Rezept Faecherbraten Provence

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Faecherbraten Provence

Faecherbraten Provence

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27969
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2697 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Eier anpicken !
Eier mit einer Nadel oben und unten anpicken, dann platzen sie beim Kochen nicht.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2  Zucchini (400 g)
3  Moehren (300 g)
500 g Schweinenacken
100 g durchwachsener Speck,
- - in Scheiben geschnitten
1  Knoblauchzehe
2 El. Keimoel
400 ml Wasser
1  Beutel Fix fuer Schweinebraten
1/2 Bd. Petersilie
- - Salz
- - frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1  kraeftige Prise getrockneter Ros
2 Tl. Kraeuter der Provence
Zubereitung des Kochrezept Faecherbraten Provence:

Rezept - Faecherbraten Provence
Die Zucchini und Moehren putzen, waschen und laengs in Scheiben schneiden. In das Fleisch laengs vier tiefe Einschnitte schneiden, so dass sie 2 cm vor dem Fleischende aufhoeren. Einen Teil der Moehren- und Zucchinischeiben in die Faecher schichten. Fleisch mit Speckscheiben belegen und das Fleisch mit Kuechengarn gut verschnueren. Die Knoblauchzehe abziehen und fein hacken. Das Fleisch in einem Topf mit heissem Keimoel auf 3 oder Automatik- Kochstelle 9-12 anbraten. Das Wasser zugiessen und auf 3 oder Automatik-Kochstelle 9-12 aufkochen. Das Saucenpulver einruehren. Die Knoblauchzehe zufuegen. Das Fleisch im geschlossenen Topf auf 1 oder Automatik-Kochstelle 3-4 etwa 90 Minuten garen. Das Fleisch zwischendurch ab und an wenden. Restliche Moehren- und Zucchinischeiben in Stifte schneiden. Die Petersilie abbrausen, trocken schwenken und fein hacken. Das Gemuese in heissem Keimoel auf 2 1/2 oder Automatik-Kochstelle 6-8 zugedeckt duensten. Mit Salz, Pfeffer, Rosmarin und Petersilie wuerzen. Den Faecherbraten herausnehmen, in Scheiben schneiden; die Sauce mit den Kraeutern der Provence abschmecken und zum Fleisch anrichten. Beilagentipp: Salzkartoffeln oder Kartoffelpueree und gruener Salat in einer Essig-Oel-Marinade.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Japanische Küche und KochkunstJapanische Küche und Kochkunst
Wer hierzulande an japanische Küche denkt, dem fällt sicherlich Sushi ein, das höchst dekorative und schmackhafte Häppchenessen, vor dem es so manchem graust, weil dazu auch roher Fisch gehört.
Thema 8859 mal gelesen | 23.12.2008 | weiter lesen
Digestifs - Genuss mit Whiskey und CognacDigestifs - Genuss mit Whiskey und Cognac
Im Gegensatz zum allseits bekannten Aperitif, zu dessen berühmtesten Vertreter wohl dank James Bond der Martini zählen dürfte, fristet der Digestif heutzutage eher ein Schattendasein.
Thema 5684 mal gelesen | 26.08.2009 | weiter lesen
Der Silberlöffel - Die Bibel der italienischen KücheDer Silberlöffel - Die Bibel der italienischen Küche
„Der Silberlöffel“ ist mit fast 1300 Seiten ein dicker und gewichtiger Wälzer – und ein Genuss für Liebhaber der italienischen Küche.
Thema 8628 mal gelesen | 15.05.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |