Rezept Extra guter Hipocras (Hypokras) (*)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Extra guter Hipocras (Hypokras) (*)

Extra guter Hipocras (Hypokras) (*)

Kategorie - Getraenke Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28794
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6564 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Rosmarin !
Vitalisierend, anregen, tonisierend, stärkt die Willenkraft. Passt gut zu anderen frischen Düften wie Basilikum, Bergamotte, Pfefferminze.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1  Maass guter rother Wein entspricht
1.2 l Rotwein
0.5  Pfund Zucker
0.5  Quintlein Zimet entspricht
2 g Zimtrinde
10  Naegelein entspricht
10  Gewuerznelken
Zubereitung des Kochrezept Extra guter Hipocras (Hypokras) (*):

Rezept - Extra guter Hipocras (Hypokras) (*)
(*) Der Hypokras, Krone baslerischer Tischkultur, laesst sich (noerdlich der Alpen) seit dem Fruehmittelalter belegen. Gehoert noch heute zum Zeremoniell der Neujahrsbesuche. Die Bezeichnung fuer den gesuessten und gewuerzten Wein kommt von der "Manica Hippocratis", einem textilen Filter, gaengiges Instrument von Aerzten und Apothekern bei der Bereitung fluessiger Arzneien, nicht zuletzt von Hypokras, der selbst als Heilmittel galt. Den Zucker in einem starken Schoppen (***) von dem Wein verschaumt, und noch ein wenig kochen lassen. NB das Gewuerz wird gleich in einem Buendtelein (****) dazu gethan, der Zimmet nur klein gebrochen. dann den heissen Wein in den uebrigen geschuettet, das Buendtelein auch darein, und einige Tage stehen lassen - findet sich's nach etwa 2 Tagen, dass der Wein zu scharf wird, so nimmt man das Buendtelein heraus, wo nicht, so laesst man's darinnen biss der Wein abgezogen wird. (*) Basler Kost - So kochte Jacob Burckhardts Grossmutter, Die Rezepte von Frau Deputat Schorndorff herausgegeben und kommentiert von Andreas Morel, mit Beitraegen von Dieter Lendorff, Hans Georg Oeri, Rudolf Suter und Therese Wollmann, Photographien von Martin Buehler, 178. Neujahrsblatt Herausgegeben von der Gesellschaft fuer das Gute und Gemeinnuetzige, Schwabe&Co A, Verlag, Basel, ISBN 3-7965-1426-X. (***)der Haelfte des Weins (****) in ein Tuellsaeckchen gebunden; hier ein Ueberbleibsel des "Hypokras-Sacks" Anmerkung: Anleitungen zur Hypokras-Zubereitung finden sich in vielen Kochbuechern, zum Teil mit Zugaben von Muskatnuss sowie von Marsala. Zimt und Nelken sind immer dabei.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Bohnen - Prinzessbohnen, Kidneybohnen, Mungobohnen die bunten HülsenfrüchteBohnen - Prinzessbohnen, Kidneybohnen, Mungobohnen die bunten Hülsenfrüchte
Bohnen gelten bei den meisten Menschen als Hausmannskost. Doch sie sind beileibe kein urdeutsches Gemüse. Nicht nur die beliebten Tomaten und Kartoffeln kamen aus fremden Gefilden zu uns, auch die Bohnen wurden aus der Neuen Welt nach Europa gebracht.
Thema 10558 mal gelesen | 14.01.2008 | weiter lesen
Ausgestorbene Speisen aus EuropaAusgestorbene Speisen aus Europa
Die europäischen Speisekarten vergangener Zeiten weisen zahlreiche Gerichte auf, die heutzutage als ausgestorben gelten müssen. Doch sind sie durchaus von historischem Interesse – und teilweise gruselt es einem ordentlich, was da so seinen Weg in die Mägen unserer Vorfahren gefunden hat.
Thema 8475 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen
Tempranillo - Eine feine Rebsorte aus SpanienTempranillo - Eine feine Rebsorte aus Spanien
Noch nicht sonderlich bekannt in Deutschland, aber doch ein echtes Erlebnis für Weintrinker - der rote Tempranillo. Was man über diesen Rotwein wissen muss.
Thema 5857 mal gelesen | 19.04.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |