Rezept Espresso Zimt Eis

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Espresso-Zimt-Eis

Espresso-Zimt-Eis

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 22019
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4607 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Knoblauch und Zwiebeln !
Bei wärmeren Temperaturen kann es passieren, dass es bei Zwiebeln und Knoblauch zu Triebbildungen kommt. Wer einen Garten besitzt, muß sie dann nicht wegschmeißen, sondern kann die Zwiebeln einfach in die Erde einpflanzen. So haben Sie nach ein paar Tagen frisches Zwiebellauch bzw. Knoblauchgrün, womit man zum Beispiel Quark, Suppen, Saucen, würzen und verfeinern kann. Wer keinen Garten hat, kann sich für diesen Zweck auch einen mit Gartenerde gefüllten Balkonkasten auf die Fensterbank stellen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 0 Portionen / Stück
625 ml Milch
500 ml Sahne
2  Zimtstangen
1  Vanilleschote; längs aufge- schlitzt, ersatzweise
1/2 Tl. Vanilleessenz
60 g Instant-Espressopulver
- - 250 ml von der Mischung abgießen (Verwendung siehe Zubereitung)
150 g Zucker
4  Eigelb
75 g Haselnüsse; geröstet und grob gehackt
Zubereitung des Kochrezept Espresso-Zimt-Eis:

Rezept - Espresso-Zimt-Eis
(*) Ein Rezept ergibt etwa 1,5 Liter Eis. Milch, Sahne, Zimtstangen, Vanilleschote und Espressopulver in einem schweren Topf bei mittlerer Temperatur kurz aufkochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen und die Mischung 45 Minuten ziehen lassen. Durch ein feines Sieb gießen und wieder in den Topf geben. Bei mittlerer Temperatur zum Kochen bringen. Etwas davon abgießen (Menge siehe Zutatenliste). Zucker und Eigelb in einer mittelgroßen Schüssel aufschlagen, dann nach und nach die abgegossene heiße Mischung mit dem Schneebesen einrühren und zur restlichen Milchmischung in den Topf geben. Etwa 8 Minuten bei mittlerer Temperatur rühren, aber nicht kochen lassen (das Eigelb könnte gerinnen), bis die Mischung dick ist. Durch ein Sieb in eine saubere Schüssel gießen, abkühlen lassen und kalt stellen. Die kalte Mischung in die Eismaschine füllen und nach Anweisung des Herstellers gefrieren lassen. Wenn das Eis fast gefroren ist, die Haselnüsse zugeben und die Eiscreme fertigstellen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Keramikmesser - Ohne Messer geht nichts in der KücheKeramikmesser - Ohne Messer geht nichts in der Küche
Die Verwendung des richtigen Messers ist eine Wissenschaft für sich. Natürlich kann so ein edles Messer zu einem Statussymbol degradiert werden, das wäre jedoch zu kurz gegriffen.
Thema 5085 mal gelesen | 25.09.2009 | weiter lesen
Der glykämische IndexDer glykämische Index
Der glykämische Index ist von der sogenannten Glyx-Diät abgeleitet. Doch was ist der glykämische Index überhaupt?
Thema 8108 mal gelesen | 02.05.2009 | weiter lesen
Wasserkocher - kochend heiß oder brandgefährlich?Wasserkocher - kochend heiß oder brandgefährlich?
Ob für Tee oder Kaffee, die 5-Minuten-Terrine oder eine schnelle Suppe – kochendes Wasser wird oft benötigt. Praktische und vor allem schnelle Hilfe versprechen Wasserkocher.
Thema 5194 mal gelesen | 02.06.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |