Rezept Erdnussfrüchtebrot

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Erdnussfrüchtebrot

Erdnussfrüchtebrot

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 22016
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2488 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Aufgespießte Bratwürste !
Bratwürste lassen sich wesentlich einfacher wenden, wenn Sie mehrere auf einen Fleischspieß stecken.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 0 Portionen / Stück
150 g Rosinen; ungeschwefelt
150 g Getrocknete Aprikosen; ungeschwefelt
150 g Getrocknete Pflaumen; ohne Stein, ungeschwefelt
500 ml Birnennektar; lauwarm
1  Frischhefewürfel; a 42 g
3 El. - vom Birnennektar abnehmen
100 g Butter
250 g Honig
500 g Roggenmehl; frisch gemahlen
4 El. Kakaopulver
2 Tl. Zimt; gemahlen
2 Tl. Ingwer; gemahlen
1 Tl. Muskatblüte; gerieben
- - Salz
200 g Erdnusskerne
15 g Frischhefe
3 El. Milch; lauwarm (1)
150 g Weizenmehl
- - Salz
- - etwas Zucker
120 ml Milch; lauwarm (2)
15 g Butter; weich
100 g Erdnusskerne; feingemahlen
1  Eigelb; verschlagen
Zubereitung des Kochrezept Erdnussfrüchtebrot:

Rezept - Erdnussfrüchtebrot
Für den dunklen Teig Rosinen, Aprikosen und Pflaumen mehrere Stunden (eventuell über Nacht) in Birnennektar marinieren. Hefe mit dem abgenommenen Birnennektar anrühren und abgedeckt etwa 20 Minuten an einem warmen Ort stehen lassen. Die abgetropften Trockenfrüchte in Würfel schneiden. Butter zerlassen und Honig unterrühren. Die Honigbutter, den restlichen Birnennektar, Roggenmehl, Kakaopulver, Zimt, Ingwer, Muskat, Salz und die gegangene Hefe zu einem Teig verarbeiten und abgedeckt etwa 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Die abgetropften Früchte und die Erdnusskerne unterheben und den Teig mindestens 1 Stunde gehen lassen. Für den hellen Teig Hefe zerkrümeln, mit Milch (1) verrühren und abgedeckt etwa 15 Minuten an einem warmen Ort stehenlassen. Die gegangene Hefe mit Weizenmehl, Salz, Zucker, Milch (2), Butter und den gemahlenen Erdnusskernen zu einem Teig verkneten. Den Teig etwa 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat. Den Teig zu einem Rechteck ausrollen. Den dunklen Teig in den hellen Teig wickeln und mit der Schnittraute nach unten in eine gut gefettete Kastenform setzen. Die Form auf dem Rost in den auf etwa 180 Grad vorgeheizten Backofen schieben und 60-80 Minuten backen. Etwa 10 Minuten vor Beendigung der Backzeit das Früchtebrot mit verschlagenem Eigelb bestreichen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Aperitif - der Aperitif stimmt uns auf das Essen einAperitif - der Aperitif stimmt uns auf das Essen ein
Ein gediegenes Abendessen beginnt nicht mit der Vorspeise, sondern mit einem Aperitif. Das Servieren eines Aperitifs ist eine wunderbare Gelegenheit, die Gäste in einer lockeren Atmosphäre miteinander bekannt zu machen.
Thema 31031 mal gelesen | 11.02.2008 | weiter lesen
Cucina & Cultura - Die Kulturgeschichte der italienischen KücheCucina & Cultura - Die Kulturgeschichte der italienischen Küche
Zweieinhalbtausend Jahre italienischer Küchengeschichte in einem Band versammelt: Ein Lesegenuss, der auch zum praktischen Studium in Italien wie in der eigenen Küche anregt.
Thema 6467 mal gelesen | 24.08.2008 | weiter lesen
Gurken - Salat Gurken dürfen täglich auf den SpeiseplanGurken - Salat Gurken dürfen täglich auf den Speiseplan
Selbst eine staatliche 40-Zentimeter-Salatgurke hat kaum Kalorien, ist dafür aber ein gesunder Frischmacher, der dem Körper wertvolle Flüssigkeit zuführt.
Thema 9242 mal gelesen | 04.03.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |