Rezept Erdbeertoertchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Erdbeertoertchen

Erdbeertoertchen

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 8767
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3044 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Ganze Walnusskerne !
Wenn Sie Walnüsse im Ganzen aus der harten Schale bekommen möchten, legen Sie sie vor dem Knacken etwa 24 Stunden in Wasser.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1/2 l Milch
3  Eigelb
60 g Zucker
1/2  Vanilleschote
5  Blatt Gelatine
1/4 l Sahne
30 g Zucker
250 g Frische Erdbeeren
Zubereitung des Kochrezept Erdbeertoertchen:

Rezept - Erdbeertoertchen
Milch mit der aufgeschnittenen Vanilleschote zum Kochen bringen. Eigelbe mit dem Zucker glatt verruehren und die noch heisse Milch - Vanilleschote vorher herausnehmen und ausschaben - rasch mit den Eigelben verruehren, so dass eine leichte Emulsion entsteht. Die eingeweichte Gelatine dazugeben und diese Masse jetzt im Zimmer auskuehlen lassen. Knapp die Haelfte (2/5) der Erdbeeren in kleine Stuecke schneiden, den Rest puerieren. Sahne mit dem Zucker steif schlagen und zusammen mit 1/3 des Erdbeerpuerees und den Erdbeerstueckchen vorsichtig unter die fast ausgekuehlte Masse heben. Sofort die Creme in kalt ausgespuelte Tassen oder Foermchen abfuellen und in den Kuehlschrank stellen. Wenn die Creme fest ist - nach ca. 2 - 3 Stunden - auf Erdbeermarkspiegel stuerzen und dekorativ ausgarnieren. * Quelle: SAT.1 TEXT - 31.05.94 - Rezept der Woche Erfasst: Ulli Fetzer - 2:246/1401.62 Stichworte: Suessspeise, Kalt, Erdbeeren, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Salbei: Essbare Medizin frisch vom StrauchSalbei: Essbare Medizin frisch vom Strauch
In Arabien gibt es ein altes Sprichwort: „Wie kann ein Mensch erkranken und sterben, in dessen Garten Salbei wächst?“ Tatsächlich bedeutet der lateinische Wortursprung „salvare/salvere“ sinngemäß „heilen, gesund werden“.
Thema 5890 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen
Wein richtig auswählen, welcher Wein darf es sein?Wein richtig auswählen, welcher Wein darf es sein?
Die Weinkarte bringt manchen Neuling in Verlegenheit – welches Tröpfchen soll er wählen, und wird er überhaupt schmecken? Was für Kenner ein Kinderspiel ist, kann unerfahrene Weinstubenbesucher in nachtschwarze Verzweiflung stürzen.
Thema 8105 mal gelesen | 05.11.2007 | weiter lesen
Fenchel - Fenchel das leckere Anti-Stress GemüseFenchel - Fenchel das leckere Anti-Stress Gemüse
Mancher kennt Fenchel wohl nur als Bübchentee aus Kindertagen, um einen aufgewühlten Magen zu beruhigen. Dafür verwendet man die anisartig schmeckenden Samen des wilden Fenchels oder des Gartenfenchels.
Thema 66604 mal gelesen | 13.06.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |