Rezept Erbsensuppe

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Erbsensuppe

Erbsensuppe

Kategorie - Gratins Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 4922
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 26721 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Lavendel !
Beruhigend, nervenstärkend im Sinn einer Regulation des Nervensystems, bei nervösen Erregungszuständen; stark antiseptisch wirksam. (Hohe Dosen können den gegenteiligen Effekt haben). Hildegard von Bingen schreibt zum Lavendel: „…und er bereitet reines Wissen und einen reinen Verstand“. Lavendel und Neroli sind eine exquisite Duftmischung.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 8 Portionen / Stück
500 g Erbsen, grüne, geschälte
1 l Wasser
600 g Speck, durchw.
1 l Brühe (Instant)
1 Bd. Suppengrün
500 g Kartoffeln
6  Würstchen (à 100g)
1 Bd. glatte Petersilie
- - Salz
- - Pfeffer (a. d. Mühle)
1 Tl. Majoran, evtl. mehr
Zubereitung des Kochrezept Erbsensuppe:

Rezept - Erbsensuppe
Erbsen ueber Nacht in 1 l Wasser einweichen. Erbsen im Einweichwasser mit Speck und Bruehe zum Kochen bringen und zugedeckt 1 Std. auf 1 oder Automatik-Kochstelle 6 - 7 garen. Inzwischen Suppengruen und Kartoffeln schaelen, waschen und wuerfeln, nach 1 Std. zu den Erbsen geben. Weitere 30 Min. garen. Speck aus der Suppe nehmen, Schwarte abschneiden. Speck wuerfeln. Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken. Majoran und Petersilie waschen, zupfen, gut trocknen und im Universalzerkleinerer hacken, unterruehren. Wuerstchen in Scheiben schneiden und mit dem Speck in der Suppe erwaermen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Meerettich ein Wurzelgemüse mit SchärfeMeerettich ein Wurzelgemüse mit Schärfe
Eines steht fest: Das Meer im Meerrettich hat nichts mit dem Meer zu tun. Vielleicht aber mit „mehr“ oder gar mit „Mähre“, dem alten Wort für ein Pferd – denn immerhin wird der Meerrettich im Englischen horse-radish genannt.
Thema 5467 mal gelesen | 14.04.2008 | weiter lesen
Fastenkur und FastenFastenkur und Fasten
Was ist Fasten eigentlich und was passiert beim Fasten im Körper? Fasten bedeutet einen freiwilligen und zeitlich begrenzten Verzicht auf feste Nahrung.
Thema 25130 mal gelesen | 21.02.2007 | weiter lesen
Aquakulturen für Bio FischAquakulturen für Bio Fisch
Die Meere leeren sich erschreckend – Überfischung bis zum Aussterben vieler Arten ist ein realistisches Katastrophenszenario. Doch Fisch gehört zu den wichtigsten Proteinlieferanten der Menschheit.
Thema 7313 mal gelesen | 09.05.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |