Rezept Erbsen Und Kaese In Tomatensauce Matar Paneer

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Erbsen Und Kaese In Tomatensauce - Matar Paneer

Erbsen Und Kaese In Tomatensauce - Matar Paneer

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18681
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7404 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Reibekäse !
Sie können hart gewordenen Käse gut als Reibekäse hernehmen. Für Nudelgerichte oder Soßen, etc. eignet er sich hervorragend.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
250 g Paneer
- - Ghee zum Fritieren
4 Tl. Salz
2 Tl. Kurkuma
2 El. Ghee (2)
1/2 Tl. Kreuzkuemmelsamen
2  Frische Chilis; entkernt und
- - Kleingeschnitten
1 Tl. Ingwer; frisch gerieben
1/4 Tl. Asafoetida
450 g Erbsen
150 ml Wasser
6  Tomaten; klein geschnitten
1 1/2 El. Zitronensaft
1 Tl. Garam masala
Zubereitung des Kochrezept Erbsen Und Kaese In Tomatensauce - Matar Paneer:

Rezept - Erbsen Und Kaese In Tomatensauce - Matar Paneer
Diese einfache Kombination von Gemuese und Kaese ergibt zusammen mit einem ueppigen Reisgericht oder einem herdfrischen indischen Fladenbrot eine vollwertige Mahlzeit. Sie koennen die Sauce nach Belieben dick- oder duennfluessiger machen, indem Sie die Wassermenge variieren. Duenn passt sie gut zu Reis, dick zu Brot. Den Paneer gut durchkneten, bis er weich und geschmeidig ist. Zu Weintraubengrossen Baellchen formen und diese in Ghee fritieren, bis sie knusprig und goldbraun sind. Die fertigen Baellchen mit einer Schaumkelle aus dem Ghee holen, in einer Loesung aus 3 Ts Salz, 2 Ts Kurkuma und 2 Tassen warmem Wasser oder Molke einlegen (fuer 4 Personen) und einweichen lassen. In einem mittelgrossen Topf Ghee (2) erhitzen, die Kreuzkuemmelsamen hineingeben, gefolgt von den Chilis und dem geriebenen Ingwer. Wenn die Kreuzkuemmelsamen braun sind, nach 30-45 Sekunden, die Asafoetida hinzufuegen und einige Sekunden spaeter die Erbsen. Jetzt das Wasser dazugeben, den Topf bedecken und die Erbsen weich kochen. Nun kommen die Tomaten und die Kaesebaellchen dazu. Das ganze auf unveraenderter Flamme 5 Minuten weiterkochen lassen. Kurz vor dem Servieren mit dem Zitronensaft, dem uebrigen Salz und der Garam masala wuerzen. * Quelle: -A. Dasa: Wedische Kochkunst -Erfasst von Diana D. Stichworte: Gemuese, Kaese, Tomate, Indien, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Feinkost der verleckerte Mensch alles über feinkostFeinkost der verleckerte Mensch alles über feinkost
Vor 200 Jahren galt man seinen Mitmenschen hierzulande als höchst leckerhaft wenn man nach leckeren Speisen begierig war.
Thema 8798 mal gelesen | 27.04.2007 | weiter lesen
Saure Base - wenn der Körper sauer istSaure Base - wenn der Körper sauer ist
Der menschliche Körper ist ein extrem empfindlicher Organismus. Er kann schon auf minimale Schwankungen und Stressfaktoren reagieren. Doch nicht nur das allein.
Thema 31490 mal gelesen | 29.08.2007 | weiter lesen
Blechkuchen - leckerer Kuchen aus dem eigenen BackofenBlechkuchen - leckerer Kuchen aus dem eigenen Backofen
Ran ans Blech, fertig, los – um einen köstlichen Blechkuchen zu zaubern, müssen Sie keine Materialschlacht veranstalten. Die Backform kann getrost entfallen, da Teig und Belag direkt auf dem Blech gebacken werden.
Thema 7803 mal gelesen | 16.09.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |