Rezept Erbsen auf franzoesische Art

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Erbsen auf franzoesische Art

Erbsen auf franzoesische Art

Kategorie - Mikrowelle, Gemuese, Erbse Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29686
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3997 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Quiche Lorraine !
eine weltweit bekannte Spezialität, stammt aus der bäuerlichen Küche Lothringens. Sprachforscher vermuten, dass das Wort Quiche eine mundartliche Abwandlung des Wortes Küche ist.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
100 g Schalotten
1  Kopfsalat
30 g Butter o. Margarine
10 g Zucker; b.Bedarf mehr
300 g TK-Erbsen
- - Salz + Pfeffer a.d.M.
- - Natürliche Ernährung Herausgeber:essen & trinken
- - Renate Schnapka am 22.03.97
Zubereitung des Kochrezept Erbsen auf franzoesische Art:

Rezept - Erbsen auf franzoesische Art
Die Schalotten pellen, die groesseren halbieren. Den Kopfsalat vierteln, waschen, in Streifen schneiden und gut abtropfen lassen. Die Butter oder Margarine in einem offenen Topf bei 600Watt 1Min. zerlassen. Die Schalotten zugeben, mit Zucker wuerzen, alles miteinander verruehren und im offenen Topf bei 600Watt 2Min. garen. Dann die Salatstreifen und die Erbsen direkt aus der Packung dazugeben. Den Topf schliessen und alles bei 600Watt 5Min. garen, dann mit Salz und Pfeffer wuerzen. :Pro Person ca. : 164 kcal :Pro Person ca. : 687 kJoule :Eiweis : 6 Gramm :Fett : 7 Gramm :Kohlenhydrate : 18 Gramm

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Germknödel - Duftige Leckerei mit RezeptideeGermknödel - Duftige Leckerei mit Rezeptidee
Was steht ganz oben auf der Prioritätenliste, wenn es zum Urlaub in die Berge geht? Genau: Germknödel essen.
Thema 12821 mal gelesen | 30.04.2008 | weiter lesen
Mozartkugel - Ihr Geheimnis und wer erfand die Mozartkugel?Mozartkugel - Ihr Geheimnis und wer erfand die Mozartkugel?
Dass sie lecker sind, weiß jeder. Dass es nur eine geben kann, wissen die wenigsten. Die Mozartkugel hat viele Nachahmer, denn ihr Name lässt sich nicht schützen. Dennoch ist da diese eine, traditionsreiche Salzburger Konditorei.
Thema 9022 mal gelesen | 05.11.2007 | weiter lesen
Rebhuhn - Genuss von WildRebhuhn - Genuss von Wild
Wild zu essen bedeutet, ein Stück europäischer Tradition zu folgen – und das auf sehr angenehme Art und Weise.
Thema 7892 mal gelesen | 14.11.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |