Rezept Enten Sauerkirschen Terrine

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Enten-Sauerkirschen-Terrine

Enten-Sauerkirschen-Terrine

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 9988
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3998 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zesten !
Hauchdünne Streifen aus der Schale von Zitrusfrüchten, z.b. Limone, Zitrone usw.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
1  Ente; etwa 2 bis 2,3 kg pro Ente, entbeint,in kleine
- - Wuerfel geschnitten Knochen aufbewahren
8 dl Rosewein
2 dl Sherrywein
1 klein. Zwiebel; in Scheiben
1  Karotte; in Scheiben
- - Salz
- - Pfeffer
1  Spur Lebkuchengewuerz
300 g Mageres Schweinefleisch in kleine Wuerfel
850 g Fettes Schweinefleisch in kleine Wuerfel
100 g Kalbsbries; blanchiert enthaeutet, gehackt
1  Orange; abgeriebene Schale
200 g Sauerkirschen; eingelegt
1 El. Oel
Zubereitung des Kochrezept Enten-Sauerkirschen-Terrine:

Rezept - Enten-Sauerkirschen-Terrine
Das Entenfleisch zusammen mit Wein, Sherry, Zwiebeln und Karotten in eine Schuessel geben. Mit Salz, Pfeffer und Lebkuchengewuerz wuerzen. An einem kuehlen Ort zugedeckt 24 Stunden marinieren. Das Entenfleisch abtropfen lassen und mit dem Schweinefleisch gut durchmischen. Die Marinade aufbewahren. Den Boden einer Terrinenform mit einer Lage Fleischmischung bedecken. Mit dem Kalbsbries und der Orangenschale bestreuen. Die restliche Fleischmischung einfuellen und leicht andruecken. Den Deckel der Form auflegen und die Terrine im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 1 1/2 Stunden garen. In der Zwischenzeit die Knochen in etwas Oel leicht anroesten. Zusammen mit der Marinade in einem Topf etwa 1 Stunde kochen, bis eine konzentrierte Bruehe entsteht. Diese durch ein Sieb giessen. Die Terrine etwas abkuehlen lassen. Mit entsteinten, halbierten Sauerkirschen garnieren und mit der Bruehe ueberziehen. Im Kuehlschrank erkalten lassen, bis die Bruehe zu Gelee erstarrt ist. * Quelle: Oskar Marti, Ein Poet am Herd, Winter in der Kueche, Hallwag, Bern, 1994, ISBN 3-444-10415-4 ** Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Vorspeise, Kalt, Gefluegel, P2

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Salmonellen und Bakterien vorbeugenSalmonellen und Bakterien vorbeugen
Man sieht sie nicht, man riecht sie nicht, man schmeckt sie nicht. Salmonellen. Was sich anhört, als wäre es mit den Lachsen verwandt, ist in Wirklichkeit eine Bakterienart.
Thema 6690 mal gelesen | 15.02.2009 | weiter lesen
Gusseiserne Töpfe und Pfannen: Ideal für außergewöhnlichen GenussGusseiserne Töpfe und Pfannen: Ideal für außergewöhnlichen Genuss
Profiköche schwören auf sie und auch so mancher Hobbykoch möchte nicht mehr auf sie verzichten: gusseiserne Töpfe und Pfannen. Aber was hat dieses Kochgeschirr aus schwerem Gusseisen, was andere Töpfe und Pfannen nicht haben?
Thema 5501 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen
Butter oder Margarine?Butter oder Margarine?
Auf dem Markt gibt es verschiedene Butterarten und Margarinesorten. Wir klären auf, wo die Unterschiede liegen und ob wirklich Margarine weniger Fett enthält als Butter.
Thema 5519 mal gelesen | 13.05.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |