Rezept ENTE SUESS SAUER MIT BRATNUDELN AUS DEM WOK

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept ENTE SUESS-SAUER MIT BRATNUDELN AUS DEM WOK

ENTE SUESS-SAUER MIT BRATNUDELN AUS DEM WOK

Kategorie - Nudeln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28925
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 25428 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kartoffeln saisonal !
Mittelspäte bis sehr späte Kartoffelsorten gibt es ab Mitte September bis Ende Oktober. Ideal: Kartoffeln lose, z.B. vom Markt, die die Bauern selbst vermarkten.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
300 g Entenbrust
100 g Somen-Nudeln
2  Moehren
1  Gruene Paprikaschote
1  Chicoree
1  Lauchstange
1  Mango
60 g Ingwer; frisch
3  Zweig Koriander mit Wurzel
15  Pfefferkoerner weiss
2 El. Sesamoel
4 El. Teriakisauce
1 El. Sojasauce
1 El. Reisessig
1 El. Mirin; ersatzweise Sherry
1/2  Zitrone; den Saft
- - Oel zum Schmoren
- - Ilka Spiess kueche & genuss
Zubereitung des Kochrezept ENTE SUESS-SAUER MIT BRATNUDELN AUS DEM WOK:

Rezept - ENTE SUESS-SAUER MIT BRATNUDELN AUS DEM WOK
Vorbereitung: Die Entenbrust befreien Sie von Sehnen und Haeuten und schneiden sie in Streifen. Marinieren Sie sie in einer Mischung aus 1 El Sesamoel, der Teriakisauce, der Sojasauce, dem Reisessig, dem Mirin und der Haelfte des Zitronensafts. Vom Koriander schneiden Sie die Wurzeln ab, schneiden diese in kleine Stuecke und zerstossen sie mit den Pfefferkoernern im Moerser. Mit der Haelfte dieses Korianderwurzelpfeffers wuerzen Sie die Entenbruststreifen in der Marinade und lassen etwa 3 Stunden ziehen. Bringen Sie Wasser zum kochen, geben die Somen-Nudeln hinein, nehmen den Topf direkt von der Kochplatte und lassen die Nudeln etwa 4 Minuten ziehen. Ruehren Sie danach mit einer Gabel durch, geben die Nudeln durch ein Sieb und schrecken sie kurz unter kaltem Wasser ab. Schneiden Sie den Chicoree in Streifen, das Weisse und Hellgruene der geputzten Lauchstange und die geputzten Moehren in Scheiben, die Paprika, von Stielansatz, Kernen und weissen Innenhaeuten befreit, in etwa 2 cm grosse Wuerfel und den geschaelten Ingwer in Wuerfelchen. Die geschaelte Mango halbieren Sie, entfernen den Kern und schneiden sie ebenfalls in 2 cm grosse Wuerfel. Die Blaetter vom Koriander hacken Sie klein. : Zubereitung Erhitzen Sie das Oel im Wok oder einer Pfanne, geben das restliche Sesamoel zu und schmoren darin die Moehrenscheiben mit den Ingwerwuerfelchen und den Lauchscheiben unter staendigem Wenden an. Dann geben Sie nacheinander die Paprikawuerfel, den Chicoree, den restlichen Zitronensaft, die Mango, die Korianderblaetter und die gekochten Somen-Nudeln zu und garen unter staendigem Wenden etwa 5 Minuten weiter. Danach schieben Sie das Gemuese an die Aussenkanten des Woks, geben die Entenbruststreifen mit der Marinade in die Mitte, garen diese wieder etwa 5 Minuten unter Wenden und vermischen danach alles. Schmecken Sie mit dem Rest des Korianderwurzelpfeffer ab.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Tsatsiki - Dip mit Joghurt und KnoblauchTsatsiki - Dip mit Joghurt und Knoblauch
Wer Knoblauch mag, wird Tsatsiki (Dip) lieben – und wer Knoblauch hasst, sollte dringend die Finger davon lassen.
Thema 7521 mal gelesen | 25.07.2008 | weiter lesen
Slow Food - die Arche des GeschmacksSlow Food - die Arche des Geschmacks
Die Genuss-Bewegung Slow Food hat sich neben einer Schulung des Geschmackssinns und einer Entschleunigung des Essens vom Anbau bis zur Nahrungsaufnahme.
Thema 7722 mal gelesen | 30.05.2007 | weiter lesen
Lupinen - Hülsenfrüchte (Leguminosae)Lupinen - Hülsenfrüchte (Leguminosae)
Wer kennt sie nicht - die blau, lila, rosa oder weiß blühenden Lupinen. Häufig wächst die Pflanze mit den großen, farbenprächtigen Blütenständen in alten Bauerngärten oder auf neu angelegten Böschungen. Denn die schönen Blumen verbessern auch den Boden.
Thema 15681 mal gelesen | 05.04.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |