Rezept Ente mit Ebbelwoi für zwei

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Ente mit Ebbelwoi für zwei

Ente mit Ebbelwoi für zwei

Kategorie - Geflügel, Ente, Apfelwein Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25688
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2591 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Gurke !
Gurken eignen sich hervorragend zum entschlacken,ist hautgenerierend und fördert den Harntrieb.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1  junge Ente, nicht zu fett
1/3 Tas. Mehl
2 El. Butter
- - Entenklein, kleingehackt
- - Entenleber, gewürfelt
1 gross. Zwiebel
5  Gewürznelken
3 Tl. Minze
3 Tl. Paprika
3  Lorbeerblätter
- - Salz
- - Pfeffer
- - Thymian
- - Petersilie
1 Tas. Apfelwein
- - Prof. Dr. Helmut Böhme erfaßt von: Michael Bromberg
Zubereitung des Kochrezept Ente mit Ebbelwoi für zwei:

Rezept - Ente mit Ebbelwoi für zwei
Den Ofen vorheizen; Ente zurichten, waschen, trocknen, mit Mehl einstäuben; mit Butter in einer Pfanne knuspig anbraten, 10-15 Minuten auf jeder Seite, Hitze reduzieren, wenn das Fett braun oder gar schwarz zu werden droht. Die Ente aus der Pfanne nehmen und in einen Bräter legen, Entenklein und Leber dazu geben, die geschnittene Zwiebel, Nelken, Minze, Paprika, fein gerie- benes Lorbeerblatt, Salz, Pfeffer und Thymian über die Ente geben, einen Teil des Apfelweines zugeben und den Bräter schließen. 60-90 Minuten (einfach bis die Ente zartrosa durch ist) backen und dabei öfters mal mit Apfelwein übergießen. Danach die Ente ruhen lassen und vor dem Servieren mit Petersilie überstreuen. Wichtig ist, daß der Apfelwein die Ente kross glaciert und eine gute, sämige Sauce gibt. Dazu paßt Reis (im Topf eine Zwiebel anschmoren, Reis kurz 'anbraten', auf ein Teil Reis zwei Teile Wasser) gemischt mit wildem Reis und in Zucker gedämpften Karotten (Karotten gestiftelt 10-15 Minuten dämpfen, Butter und 1/2 Eßlöffel Zucker schmelzen, etwas Karottensaft und Karotten darin 5-8 Minuten schwenken). Dieses Gericht stammt ursprünglich aus den Neuenglandstaaten und wurde hessischen Bedürfnissen und Möglichkeiten angepaßt.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Tee seine Herkunft und HerstellungTee seine Herkunft und Herstellung
Ursprünglich stammt die Teepflanze aus China. Aus ihren Blättern und Blüten bereitete man mit heißem Wasser einen wohlschmeckenden Aufguss, den Tee.
Thema 9017 mal gelesen | 02.03.2007 | weiter lesen
Alles Quatsch, Gerüchte und Irrtümer aus der KücheAlles Quatsch, Gerüchte und Irrtümer aus der Küche
Verliebt, verlobt, verheiratet heißt ein altes Ballspiel, das für denjenigen, der die Bälle verliert, böse enden kann.
Thema 7588 mal gelesen | 17.12.2007 | weiter lesen
Rotkohl - Rotkraut oder Blaukraut, Feinschmecker entdecken das KrautRotkohl - Rotkraut oder Blaukraut, Feinschmecker entdecken das Kraut
Bei Kindern ist es vor allem als Zungenbrecher beliebt: Blaukraut bleibt Blaukraut und Brautkleid bleibt Brautkleid. Na? Knoten in der Zunge? Der lässt sich am besten mit einem aromatischen Rotkraut-Gericht lösen
Thema 23501 mal gelesen | 17.09.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |