Rezept Elsaessischer Flammekuchen

 
Rezepte und Kochrezepte
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Elsaessischer Flammekuchen

Elsaessischer Flammekuchen

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 9982
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6557 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Spritzbeutel-Ersatz !
Wenn Sie Ihre Torte verzieren wollen und haben keine Spritzbeutel zur Hand, stellen Sie sich eine Tüte aus zusammengerolltem Pergamentpapier her. Die Spritze je nach gewünschtem Muster ein- bzw. abschneiden und die Glasur- oder Gussmasse einfüllen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
100 g Schweineschmalz
125 ml Wasser
120 g Mehl
1 Tl. Salz; gestrichen voll
- - Sonneblumenoel; fuers Blech
- - Maismehl; ist meistens besser
200 g Schalotten; oder Lauchzwiebeln
250 g Egerlinge
1 El. Butter
150 g Creme fraiche
150 g Sahne; saure
2  St Eier
- - Salz; weniger ist mehr
- - Pfeffer; schwarz, a.d.M. reichlich
1/2 Tl. Muskat; frisch gerieben
2000 g Speck; mager, geraeuchert
Zubereitung des Kochrezept Elsaessischer Flammekuchen:

Rezept - Elsaessischer Flammekuchen
Schmalz mit Wasser aufkochen, abkuehlen lassen. Mehl in eine Schuessel sieben. Salz darueberstreµen. Nach und nach das aufgeloeste Fett unterkneten, bis ein fester, glatter Teig entsteht. Mit Frischhaltefolie zugedeckt 1 Stunde kuehl stellen. Ofen auf min. 250 Grad vorheizen, die Bleche einfetten (besser ist bemehlen). Schalotten oder Lauchzwiebeln schaelen und in Scheiben schneiden. Egerlinge putzen und trocken abreiben, in Scheibchen schneiden. Butter in der Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Egerlinge kurz darin anduensten. Creme fraiche, saure Sahne und Eier verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Speck fein wuerfeln (ich brat ihn noch an). Speck, Sahne-Eier-Mischung und die abgekuehlten Egerlinge vermischen. Den Teig halbieren und sehr duenn ausrollen, zwei Kuchenbleche damit belegen. Den Belag darauf verteilen. 15-20 Minuten backen. ** From: BOLLERIX@WILAM.north.de (K.-H. Boller) Date: Mon, 15 Aug 1994 Stichworte: Kuchen, Herzhaft, Zwiebelkuchen, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Rotkohl - Rotkraut oder Blaukraut, Feinschmecker entdecken das KrautRotkohl - Rotkraut oder Blaukraut, Feinschmecker entdecken das Kraut
Bei Kindern ist es vor allem als Zungenbrecher beliebt: Blaukraut bleibt Blaukraut und Brautkleid bleibt Brautkleid. Na? Knoten in der Zunge? Der lässt sich am besten mit einem aromatischen Rotkraut-Gericht lösen
Thema 22055 mal gelesen | 17.09.2007 | weiter lesen
Salat mit genießbarem UnkrautSalat mit genießbarem Unkraut
Manche so genannten Unkräuter sind so widerstandsfähig, dass man eher die Zier- und Nutzpflanzen zerstört als ihnen mit Gift oder Jäten den Garaus zu machen. Wenden Sie die Not zur Tugend und essen Sie die (Un-)Kräuter einfach auf.
Thema 10496 mal gelesen | 28.03.2007 | weiter lesen
Würzsaucen - Worcestershire, Maggi, Tabasco, Soja - berühmte Saucen zum WürzenWürzsaucen - Worcestershire, Maggi, Tabasco, Soja - berühmte Saucen zum Würzen
Frische Gewürze und Kräuter, richtig aufeinander abgestimmt, geben jedem Gericht erst den letzten Schliff und machen aus einem guten Essen ein ausgezeichnetes. Doch nicht jeder hat einen Kräutergarten neben dem Herd.
Thema 14028 mal gelesen | 20.11.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: 0.07% |