Rezept Elsaessischer Flammekuchen

 
Rezepte und Kochrezepte
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Elsaessischer Flammekuchen

Elsaessischer Flammekuchen

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 9982
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6800 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Hartkäse !
Schnittkäse wird im Kühlschrank leicht hart. Wenn Sie ihn in Buttermilch legen, wird der Käse wieder ganz frisch.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
100 g Schweineschmalz
125 ml Wasser
120 g Mehl
1 Tl. Salz; gestrichen voll
- - Sonneblumenoel; fuers Blech
- - Maismehl; ist meistens besser
200 g Schalotten; oder Lauchzwiebeln
250 g Egerlinge
1 El. Butter
150 g Creme fraiche
150 g Sahne; saure
2  St Eier
- - Salz; weniger ist mehr
- - Pfeffer; schwarz, a.d.M. reichlich
1/2 Tl. Muskat; frisch gerieben
2000 g Speck; mager, geraeuchert
Zubereitung des Kochrezept Elsaessischer Flammekuchen:

Rezept - Elsaessischer Flammekuchen
Schmalz mit Wasser aufkochen, abkuehlen lassen. Mehl in eine Schuessel sieben. Salz darueberstreµen. Nach und nach das aufgeloeste Fett unterkneten, bis ein fester, glatter Teig entsteht. Mit Frischhaltefolie zugedeckt 1 Stunde kuehl stellen. Ofen auf min. 250 Grad vorheizen, die Bleche einfetten (besser ist bemehlen). Schalotten oder Lauchzwiebeln schaelen und in Scheiben schneiden. Egerlinge putzen und trocken abreiben, in Scheibchen schneiden. Butter in der Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Egerlinge kurz darin anduensten. Creme fraiche, saure Sahne und Eier verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Speck fein wuerfeln (ich brat ihn noch an). Speck, Sahne-Eier-Mischung und die abgekuehlten Egerlinge vermischen. Den Teig halbieren und sehr duenn ausrollen, zwei Kuchenbleche damit belegen. Den Belag darauf verteilen. 15-20 Minuten backen. ** From: BOLLERIX@WILAM.north.de (K.-H. Boller) Date: Mon, 15 Aug 1994 Stichworte: Kuchen, Herzhaft, Zwiebelkuchen, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Süßholz - Woher kommt die Lakritze?Süßholz - Woher kommt die Lakritze?
Lakritze gibt es in den verschiedensten Varianten und Formen, doch immer ist sie zäh und klebrig. Weniger bekannt ist wahrscheinlich, aus welchem Rohstoff das süße Zeug hergestellt wird, nämlich aus der Wurzel der Süßholzpflanze.
Thema 9458 mal gelesen | 26.08.2009 | weiter lesen
Cola aus der Apotheke in die Bars der WeltCola aus der Apotheke in die Bars der Welt
Schon jeder ist wohl einmal mit der dunklen Brause in Berührung gekommen. Es gibt sie in unzähligen Variationen überall auf der Welt.
Thema 7129 mal gelesen | 20.03.2007 | weiter lesen
Frühlingszwiebeln - Lauchzwiebel die Milde ZwiebelFrühlingszwiebeln - Lauchzwiebel die Milde Zwiebel
Manchmal erfindet Mutter Natur überraschend nützliche Dinge – zum Beispiel eine Zwiebel, die nicht geschält werden muss: die Frühlingszwiebel, auch Lauchzwiebel genannt.
Thema 15052 mal gelesen | 14.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: 0.05% |