Rezept Elsaessischer Flammekuchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Elsaessischer Flammekuchen

Elsaessischer Flammekuchen

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 9982
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7004 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Sahne (Rahm) einfrieren !
Schlagsahne im Originalbehälter lässt sich bestens einfrieren, wenn zwischen Inhalt und Deckel noch etwa 1cm „Luft“ ist.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
100 g Schweineschmalz
125 ml Wasser
120 g Mehl
1 Tl. Salz; gestrichen voll
- - Sonneblumenoel; fuers Blech
- - Maismehl; ist meistens besser
200 g Schalotten; oder Lauchzwiebeln
250 g Egerlinge
1 El. Butter
150 g Creme fraiche
150 g Sahne; saure
2  St Eier
- - Salz; weniger ist mehr
- - Pfeffer; schwarz, a.d.M. reichlich
1/2 Tl. Muskat; frisch gerieben
2000 g Speck; mager, geraeuchert
Zubereitung des Kochrezept Elsaessischer Flammekuchen:

Rezept - Elsaessischer Flammekuchen
Schmalz mit Wasser aufkochen, abkuehlen lassen. Mehl in eine Schuessel sieben. Salz darueberstreµen. Nach und nach das aufgeloeste Fett unterkneten, bis ein fester, glatter Teig entsteht. Mit Frischhaltefolie zugedeckt 1 Stunde kuehl stellen. Ofen auf min. 250 Grad vorheizen, die Bleche einfetten (besser ist bemehlen). Schalotten oder Lauchzwiebeln schaelen und in Scheiben schneiden. Egerlinge putzen und trocken abreiben, in Scheibchen schneiden. Butter in der Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Egerlinge kurz darin anduensten. Creme fraiche, saure Sahne und Eier verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Speck fein wuerfeln (ich brat ihn noch an). Speck, Sahne-Eier-Mischung und die abgekuehlten Egerlinge vermischen. Den Teig halbieren und sehr duenn ausrollen, zwei Kuchenbleche damit belegen. Den Belag darauf verteilen. 15-20 Minuten backen. ** From: BOLLERIX@WILAM.north.de (K.-H. Boller) Date: Mon, 15 Aug 1994 Stichworte: Kuchen, Herzhaft, Zwiebelkuchen, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gut einkaufen für wenig GeldGut einkaufen für wenig Geld
Jeder kennt das Problem. Man steht beim Lebensmittelhändler, weil der Kühlschrank mal wieder leer ist und der unvermeidliche Einkauf ansteht.
Thema 11677 mal gelesen | 21.02.2007 | weiter lesen
Rheinischer Sauerbraten aus Pferdefleisch?Rheinischer Sauerbraten aus Pferdefleisch?
Viele Liebhaber des Sauerbratens, der weit über die Grenzen des Rheinlands hinaus bekannt und beliebt ist, schwören darauf: ein Sauerbraten hat aus Pferdefleisch zu bestehen. Rindfleisch ist bestenfalls Ersatz.
Thema 10834 mal gelesen | 24.09.2008 | weiter lesen
Radieschen ein scharfes GemüseRadieschen ein scharfes Gemüse
Ihre fröhliche Farbe regt den Appetit an und lässt den Speichel fließen: Radieschen sehen bezaubernd aus mit ihrer leuchtend roten Hülle und ihrem saftigen, weißen Fleisch.
Thema 13700 mal gelesen | 02.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |