Rezept Elsaesser Gewuerztraminer Ente

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Elsaesser Gewuerztraminer-Ente

Elsaesser Gewuerztraminer-Ente

Kategorie - Gefluegelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 15092
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4447 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Omelett !
Eierspeise, die im Gegensatz zum Pfannkuchen ohne Mehl hergestellt wird. Lässt sich süß oder herzhaft füllen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
1  Ente ;etwa 2,2 kg, mit Innereien
50 g Korinthen
- - schwarzer Pfeffer
1/4 l Gewuerztraminer
2  Entenbrustfilets ;a 325 g
150 g Zwiebeln ;kleine
100 g Walnusskerne
3  Scheibe Weizentoastbrot
6 El. Schlagsahne
2  Eier
- - Salz
2 El. Saucenbindemittel ;dunkel
1/2 l Wasser
Zubereitung des Kochrezept Elsaesser Gewuerztraminer-Ente:

Rezept - Elsaesser Gewuerztraminer-Ente
Die Leber und die anderen Innereinen aus der Ente nahmen, putzen, einmal durchschneiden, mit der Haelfte der Korinthen mischen, pfeffern. Die Innereien in der Haelfte des Weins marinieren, bis alle anderen Zutaten vorbereitet sind. Die beiden Brustfilets gruendlich haeuten und wuerfeln. Das Fleisch und die Leber durch die mittlere Scheibe des Fleischwolfs drehen oder fein hacken. Die Zwiebeln pellen, die Haelfte fein wuerfeln. Die Haelfte der Walnuesse grob zerbrechen und in einer Pfanne ohne Fett roesten. Das Toastbrot entrinden, wuerfeln und in der Sahne einweichen. Das durchgedrehte Fleisch mit den gewuerfelten Zwiebeln, zerbrochenen Nuessen, Brot und Eiern verkneten und salzen. Die Innereien in einem Sieb abtropfen lassen, dabei den Wein auffangen. Die Korinthen unter die Fuellung mischen, mit Salz und Pfeffer wuerzen. Die Talgdruesen vom Buerzel der Ente und das sichtbare Fett entfernen, die grossen Federkiele herausziehen. Die Ente abspuelen, trockentupfen, innen und aussen salzen, fuellen, mit Holzstaebchen zustecken und mit Kuechengarn wie einen Schnuerschuh verschliessen. Den Backofen auf 250 GradC vorheizen. Die restlichen Zwiebeln vierteln. Die Ente auf die Saftpfanne legen, Zwiebelviertel und Innereien rundherum verteilen, den aufgefangenen Wein zugiessen. Die Ente auf der 2. Einschubleiste von unten 15 Min. braten. Die Hitze auf 200 GradC herunterschalten und weitere 1 1/2 Std. braten. Dabei mehrfach die Schenkel an der Beuge anstechen, damit das Fett ausbraet. Nach und nach Wasser zugiessen. Noch einmal 15 Min. bei 250 GradC braten. Evtl. noch Wasser zugiessen. Die Ente auf eine Servierplatte legen und im ausgeschalteten Ofen 15 Min. nachziehen lassen. Fuer die Sauce die Roeststoffe mit dem restlichen Wein aufkochen und mit einem Backpinsel loesen. Den Sud durch ein feines Sieb in einen Topf abgiessen und entfetten. Die restlichen Korinthen zugeben und 5 Min. bei milder Hitze kochen lassen. Dann mit dem Saucenbindemittel binden und evtl. nachwuerzen. Die restlichen Nuesse unterruehren und zur Ente servieren. Dazu passen Kartoffelkloesse und eiskaltes Apfelkompott. * Quelle: Essen&Trinken Koestliches Aus Urlaubslaendern ** Gepostet von Peter Kuemmel Date: Mon, 10 Apr 1995 Stichworte: Gefluegel, Dunkel, Ente, Frankreich, P6

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Zucchini in grün oder gelb - die kalorienarme FruchtZucchini in grün oder gelb - die kalorienarme Frucht
Ob geschmort oder gedünstet, gebraten, überbacken oder gegrillt: die gurkenförmige Kürbisfrucht Zucchini (Cucurbita pepo pepo) mit ihrem milden, nussigen Geschmack ist ein wahrer Verwandlungskünstler und lässt sich in viele köstliche Gerichte verwandeln.
Thema 31486 mal gelesen | 30.05.2007 | weiter lesen
Fondue Chinoise - Ein Kracher auf jeder PartyFondue Chinoise - Ein Kracher auf jeder Party
Wer kennt das nicht: Man startet erwartungsvoll in den Silvesterabend und freut sich auf eine große Party. Man macht sich schick und zieht los.
Thema 23620 mal gelesen | 29.11.2008 | weiter lesen
Fett - Gesunde Fette sind lebensnotwendig für unseren KörperFett - Gesunde Fette sind lebensnotwendig für unseren Körper
Fett ist ein Wort, das in der modernen Gesellschaft durchweg negativ belegt ist. Fett gilt als ungesund, belastend und krankmachend. Wer vollkommen auf Fett verzichtet, fügt seiner Gesundheit jedoch großen Schaden zu.
Thema 15605 mal gelesen | 14.01.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |