Rezept Elsässer Flamekuchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Elsässer Flamekuchen

Elsässer Flamekuchen

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 2246
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8429 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 1 Versendet: 0

Küchentipp: Weiches Knäckebrot !
Das Brot wird wieder knusprig, wenn es im Toaster geröstet wird.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
300 g Mehl
30 g Hefe
1 Tl. Zucker
1/2 Tl. Salz
30 g Butter
1/8 l lauwarmes Wasser
250 g geräucherter Speck
300 g Zwiebeln
3  Eigelb
250 g Schmand oder Crème fraîche
- - Pfeffer
- - Ei oder Dosenmilch
Zubereitung des Kochrezept Elsässer Flamekuchen:

Rezept - Elsässer Flamekuchen
Alle Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel geben und mit dem Handrührgerät in 5 Min. zu einem glatten Hefeteig verarbeiten. Den Backofen 5 Min. bei 50° aufheizen, dann ausschalten. Den abgedeckten Teig ca. 15 Min. auf gehen lassen. Noch einmal durchkneten und weitere 15 Min. aufgehen lassen. Speck würfeln, in einer Pfanne auf 3 oder Automatik-Kochstelle 8-10 ausbraten. Zwiebeln pellen, fein würfeln und im Speckfett glasig dünsten; abkühlen lassen. Eigelb, Schmand oder Crème fraîche und Pfeffer verrühren. Den Teig durchkneten, halbieren und jeweils auf einem bemehlten Backbrett etwas größer als ein halbes Backblech rechteckig ausrollen. Auf das Blech legen, den Rand ca. 5 cm rundum überhängen lassen. Die Hälfte der Speckmischung und die Hälfte der Eiersahne darauf verteilen. Die Teigränder über die Speckfüllung schlagen. Aus der zweiten Hälfte des Teiges und der Füllung einen weiteren Flammkuchen bereiten. Nach Belieben die Ränder mit Ei oder Dosenmilch bestreichen, backen. Schaltung: 180 - 200°, 2. Schiebeleiste v.u. 160 - 180°, Umluftbackofen 30 - 35 Minuten Harald Barkleit, Schwarzenbek

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Insekten - eine gesunde Delikatesse?Insekten - eine gesunde Delikatesse?
Spätestens seit dem Dschungelcamp sind sie in aller Munde. Heuschrecken und Co gehören zwar nicht zum alltäglichen Grundnahrungsmittel in Deutschland, jedoch sind Riesenmehlwürmer an Tagliatelle, Heuschrecken knusprig frittiert oder Wolfsspinnen in Blätterteig ein Gaumenschmaus für einige Feinschmecker.
Thema 5782 mal gelesen | 18.05.2009 | weiter lesen
Bruschetta die Delikatess Vorspeise der ItalienerBruschetta die Delikatess Vorspeise der Italiener
In guten Restaurants werden sie als Gratis-Amuse-gueule gereicht, um den Gaumen auf die folgenden Genüsse einzustimmen – doch entstanden sind sie als notdürftiges Arme-Leute-Essen:
Thema 57571 mal gelesen | 24.11.2007 | weiter lesen
Wild und Wildfleisch - Wie bereitet man Wild zu?Wild und Wildfleisch - Wie bereitet man Wild zu?
Unsere Großmütter konnten den weihnachtlichen Rehrücken noch aus dem ff zubereiten - duftend und zartrosa im Kern kam er auf die festliche Tafel, umringt von Speckböhnchen, Rotkraut oder würzigen Pfifferlingen.
Thema 12781 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |