Rezept Elsässer Flamekuchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Elsässer Flamekuchen

Elsässer Flamekuchen

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 2246
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8539 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 1 Versendet: 0

Küchentipp: Keine Reste im Joghurtbecher !
Stechen Sie kurz mit dem Messer in den Beckerboden des Joghurts. Der Joghurt lässt sich dann ohne Rest problemlos aus dem Becher stürzen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
300 g Mehl
30 g Hefe
1 Tl. Zucker
1/2 Tl. Salz
30 g Butter
1/8 l lauwarmes Wasser
250 g geräucherter Speck
300 g Zwiebeln
3  Eigelb
250 g Schmand oder Crème fraîche
- - Pfeffer
- - Ei oder Dosenmilch
Zubereitung des Kochrezept Elsässer Flamekuchen:

Rezept - Elsässer Flamekuchen
Alle Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel geben und mit dem Handrührgerät in 5 Min. zu einem glatten Hefeteig verarbeiten. Den Backofen 5 Min. bei 50° aufheizen, dann ausschalten. Den abgedeckten Teig ca. 15 Min. auf gehen lassen. Noch einmal durchkneten und weitere 15 Min. aufgehen lassen. Speck würfeln, in einer Pfanne auf 3 oder Automatik-Kochstelle 8-10 ausbraten. Zwiebeln pellen, fein würfeln und im Speckfett glasig dünsten; abkühlen lassen. Eigelb, Schmand oder Crème fraîche und Pfeffer verrühren. Den Teig durchkneten, halbieren und jeweils auf einem bemehlten Backbrett etwas größer als ein halbes Backblech rechteckig ausrollen. Auf das Blech legen, den Rand ca. 5 cm rundum überhängen lassen. Die Hälfte der Speckmischung und die Hälfte der Eiersahne darauf verteilen. Die Teigränder über die Speckfüllung schlagen. Aus der zweiten Hälfte des Teiges und der Füllung einen weiteren Flammkuchen bereiten. Nach Belieben die Ränder mit Ei oder Dosenmilch bestreichen, backen. Schaltung: 180 - 200°, 2. Schiebeleiste v.u. 160 - 180°, Umluftbackofen 30 - 35 Minuten Harald Barkleit, Schwarzenbek

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Die Wasserkastanie: Zutat in Fleischgerichten und GemüsepfannenDie Wasserkastanie: Zutat in Fleischgerichten und Gemüsepfannen
Auch wenn ihr Name das vermuten lässt: Bei der Wasserkastanie handelt es sich gerade nicht um eine asiatische Form der in Europa wachsenden Esskastanie, sondern um die Knollen einer im Wasser lebenden Pflanze aus der Familie der Sauergräser.
Thema 6971 mal gelesen | 17.12.2009 | weiter lesen
Rumtopf - jetzt ansetzen, und im Dezember den Rumtopf geniessenRumtopf - jetzt ansetzen, und im Dezember den Rumtopf geniessen
Beim Rumtopf ernten wir im Winter die Früchte unserer Sommerarbeit. Der hochprozentige Haushaltsklassiker wurde früher vom Vater am ersten Advent oder am Weihnachtsabend geöffnet.
Thema 101894 mal gelesen | 19.06.2007 | weiter lesen
Gesichtsmasken mit Obst und Gemüse - gesund und effektivGesichtsmasken mit Obst und Gemüse - gesund und effektiv
Was haben Äpfel, Ananas, Gurke, Karotten und Pfirsiche gemeinsam? Es sind alles mögliche Zutaten für Gesichtsmasken, und zumindest eine dieser Zutaten befindet sich auch mit hoher Wahrscheinlichkeit bei Ihnen in der Küche.
Thema 33584 mal gelesen | 10.09.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |