Rezept Eiweisskuchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Eiweisskuchen

Eiweisskuchen

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28756
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 9146 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Nichts Heißes in den Kühlschrank !
Bringen Sie alle Speisen auf Zimmertemperatur, bevor Sie sie in den Kühlschrank stellen. Ansonsten vereist Ihr Verdampfer viel zu schnell, und der Stromverbrauch wird unnötig erhöht.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
150 g Puderzucker
125 g Mehl
12  Eiweiss
2 Tl. Vanilleextrakt
0.25 Tl. Salz
200 g Zucker
100 g Butter
100 g Puderzucker
100 g Gemahlene Mandeln
75 g Mehl
1 El. Backpulver
2 El. Rum
4  Eiweiss,
1 Sp./Schuss Salz
- - Annemarie Wildeisen Meyers Modeblatt 44/99 Umgew. von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Eiweisskuchen:

Rezept - Eiweisskuchen
:> Ich habe immer relativ viel Eiweiss uebrig. Weil ich :> nicht recht weiss, was damit machen, hilft auch das :> Tiefkuehlen nicht weiter. Makroenli und aehnliche :> Eiweissguetzli sind in der Familie nicht so beliebt. :> Aber vielleicht kennen Sie ein gutes Kuchenrezept? Den wohl bekanntesten Eiweisskuchen habe ich in den USA kennengelernt, Engelskuchen genannt, Angel Food Cake. Er gilt als Glanzstueck im Kochrepertoire vieler amerikanischer Hausfrauen, nicht zuletzt, weil er sich so gut variieren laesst. Es sei allerdings nicht verschwiegen, dass die Zubereitung des Kuchens Fingerspitzengefuehl braucht. In Amerika sind schon ganze Abhandlungen darueber geschrieben worden, wie der perfekte Engelskuchen am besten gelingt, aber am Ende nuetzt doch nur die eigene Erfahrung. Gerne gebe ich Ihnen das Rezept meiner amerikanischen "Gastmutter" weiter. Den Boden einer Springform bebuttern und mit Mehl bestaeuben; der Rand der Form wird nicht gefettet! Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Puderzucker in eine Schuessel sieben. Das Mehl dazusieben und beides gut mischen. In einer zweiten Schuessel Eiweiss, Vanilleextrakt und Salz mit dem Handruehrgeraet oder mit der Kuechenmaschine -- zuerst bei niedriger Geschwindigkeit, dann diese nach und nach erhoehen! -- zu Schnee schlagen. Unter Weiterschlagen den Zucker loeffelweise einrieseln lassen; am Schluss muss sich der Zucker aufgeloest haben. Die Masse in die vorbereitete Form fuellen und im 180 Grad heissen Ofen auf der zweituntersten Rille 35 -- 40 Minuten backen. Der Kuchen ist fertig, wenn er auf Fingerdruck "zurueck springt". Den Kuchen umgekehrt -- Form auf den Kopf stellen! -- auskuehlen lassen. Wichtig: Die Form sollte so stehen, dass der Kuchen darin "haengt" und nicht aufliegt. Erst wenn der Kuchen total ausgekuehlt ist, vorsichtig aus der Form loesen. Ich kenne auch noch das Rezept fuer einen Eiweisskuchen aus Frankreich. Er kommt wohl den schweizerischen Vorstellungen eines traditionellen Kuchens naeher. Eine kleine, gut schliessende Springform ausbuttern und mit Mehl ausstaeuben. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Butter bei ganz leichter Hitze langsam schmelzen lassen. In einer Metallschuessel den Puderzucker, die Mandeln und das Mehl gruendlich mischen. Die Schuessel ueber ein heisses Wasserbad stellen. Unter Ruehren nach und nach die fluessige Butter beifuegen. Nun den Teig fuenf Minuten schlagen. Die Schuessel vom Wasserbad nehmen und Backpulver sowie Rum unterruehren. Die Eiweiss mit dem Salz steif schlagen. Den Teig zum Eischnee geben und alles sorgfaeltig unterziehen. In die vorbereitete Form fuellen. Den Kuchen im 180 Grad heissen Ofen auf der zweituntersten Rille 30 ~- 35 Minuten goldbraun backen. In der Form abkuehlen lassen. Mit Puderzucker bestaeuben. :Fingerprint: 21709237,101318698,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Haute Patisserie - Französische Konditoren flirten mit der ModeweltHaute Patisserie - Französische Konditoren flirten mit der Modewelt
Mille-feuilles, Eclairs und Petits Fours: Liebhabern des Süßen gilt die französische Patisserie seit jeher als eine unwiderstehliche Versuchung. Doch schlichtes Naschen ist in Paris längst passe.
Thema 12699 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen
Kandierte Früchte: Süßer Genuss und AugenweideKandierte Früchte: Süßer Genuss und Augenweide
Zahlreiche leckere Torten- oder Eiscremekreationen erhalten durch die Verwendung von kandierten Früchten besonderen Charme.
Thema 4852 mal gelesen | 26.11.2009 | weiter lesen
Lassi - Joghurt Drink Lassi aus Indien mit RezeptideenLassi - Joghurt Drink Lassi aus Indien mit Rezeptideen
Herrlich erfrischend und kühlend an heißen Sommertagen ist ein traditionelles indisches Joghurtgetränk: Lassi. Da die Kuh in Indien hoch verehrt wird, kommt auch in der indischen Küche Milch und Milchprodukten eine besondere Bedeutung zu.
Thema 60684 mal gelesen | 26.06.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |