Rezept Eiskaffee Torte

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Eiskaffee-Torte

Eiskaffee-Torte

Kategorie - Backen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25460
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 13485 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Apfelkompott mit Pfiff !
Wenn Sie selber Apfelkompott kochen, dann schneiden Sie eine Quitte darunter. Das Kompott erhält dadurch eine ganz neue Note.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
3  Eiweiße (M)
1 Tl. Zitronensaft
150 g Zucker
20 g Speisestärke
7 Tl. (gehäuft) Eiskaffeepulver Instant
250 g Schlagsahne
2 Glas Bourbon-Vanillezucker
2 El. Zucker
1 Glas Sahnesteif
200 g Ricotta
50 g Zartbitter-Schokoraspel
50 g weiße Kuvertüre
- - Kakaopulver
1  Spritzbeutel mit Sterntuelle und Lochtuelle
1  Tortenring
Zubereitung des Kochrezept Eiskaffee-Torte:

Rezept - Eiskaffee-Torte
Elektro-Ofen auf 75 Grad heizen. Eiweiße mit Zitronensaft steif schlagen. Zucker einrieseln lassen, dabei auf kleinster Stufe weiterschlagen. Stärke vorsichtig unterheben. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech 2 Kreise von je 20 cm Durchmesser zeichnen. 2/3 der Baisermasse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und die Kreise spiralförmig ausspritzen. Übrige Baisermasse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf einem Kreis den Rand mit Tupfen verzieren. Baiserböden im Ofen bei 75 Grad (Gas: niedrigste Stufe) etwa 2 Stunden trocknen. Bei ausgeschaltetem, leicht geöffnetem Ofen (am besten über Nacht) gut durchtrocknen lassen. Papier abziehen. Weiße Kuvertüre grob hcken, schmelzen. Den Baiserboden ohne Tupfen und die Unterseite des anderen Bodens vorsichtig mit der Kuvertüre einstreichen, trocknen lassen. Eiskaffeepulver mit der Sahne steif schlagen. Vanillezucker, Zucker und Sahnesteif unterrühren. Rictotta und Schokoraspel mit der Sahne vermischen. Um den Baiserboden ohne Tupfen einen Tortemring legen. Die Kaffee-Sahne einfüllen und den Baiserboden mit Tupfen daraufsetzen. Leicht andrücken. Torte über Nacht im Tiefkühlfach einfrieren. Den Tortenring vorsichtig lösen und die Torte etwa 1-2 Stunden im Kühlschrank antauen lassen. Mit dem Kakaopulver bestäuben.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Brauch und Bräuche - die Gans zu St. MartinBrauch und Bräuche - die Gans zu St. Martin
Dass es den Gänsen an St. Martin an den Kragen geht, ist allseits bekannt. Am 11. November kommt traditionell eine frisch gebratene, krosse Gans auf den Tisch, am liebsten serviert mit Knödeln, Rotkraut und einer deftigen braunen Soße.
Thema 13798 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen
Die Irische Küche - einfach und bodenständigDie Irische Küche - einfach und bodenständig
Die Küche ist in Irland traditionell der Ort, an dem das Familienleben stattfindet und spontan zu Besuch kommende Gäste bewirtet werden. In der Küche wird bei einer Tasse Tee und ein paar selbst gebackenen Cookies ein Schwätzchen gehalten, bei einem herzhaften Bohneneintopf über Gott und die Welt diskutiert.
Thema 8237 mal gelesen | 10.06.2009 | weiter lesen
Salbei ist ein würziges HeilkrautSalbei ist ein würziges Heilkraut
Salbei (Salvia officinalis) ist eine altbekannte Heil- und Würzpflanze aus der Familie der Lippenblütler. Im Sommer sieht man in manchen Gegenden die dunkelvioletten Blüten des Wiesensalbeis ganze Teppiche bilden.
Thema 4043 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |