Rezept Eisgugelhupf Mit Pralinenparfait

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Eisgugelhupf Mit Pralinenparfait

Eisgugelhupf Mit Pralinenparfait

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 24653
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3169 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zimthähnchen !
Für Hähnchen im Bierteig gibt es einen „Geheim“-Gewürztip. Ein Teelöffel gemahlener Zimt gibt eine besondere Note.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
6  Eigelbe
250 g Zucker
1/4 l Milch
1  Vanilleschote
350 g Schlagsahne
100 g Bitterschokolade; gehackt
50 g Orangeat; gehackt
50 g Zitronat; gehackt
50 g Haselnüsse; gehackt
- - Etwas Öl
- - Ilka Spiess Koch - Kunst mit Vincent Klink
Zubereitung des Kochrezept Eisgugelhupf Mit Pralinenparfait:

Rezept - Eisgugelhupf Mit Pralinenparfait
50 g Zucker in einem Topf schmelzen, bis er braun wird und beginnt zu karamelisieren. Dann die Haselnüsse dazugeben. Bevor alles zu dunkel wird, die flüssige Zucker-Haselnuss-Mischung auf eine mit Öl abgeriebene Marmorplatte oder Edelstahlplatte gießen. Die Masse erkalten und festwerden lassen. Anschließend mit einem Nudelholz so lange darüber rollen, bis grobe Krokantstückchen entstehen. Die Sahne steif schlagen und kaltstellen. Die Vanilleschote der Länge nach teilen und mit einem Messer das Mark herausstreichen. Milch, Eigelb und den restlichen Zucker in einem Schlagkessel, im Wasserbad, cremig schlagen. Vanillemark und Sahne dazu geben. In einer Eismaschine oder einer Metallschüssel, die in einer größeren mit Salz und Eiswürfeln gefüllten Metallschüssel steht, so lange weiterschlagen, bis die Masse einigermassen abgekühlt ist. Die Hälfte der Vanillecreme in eine Gugelhupfform füllen. Die andere Hälfte der Masse in eine Schüssel geben und mit Krokant, Schokolade, Zitronat und Orangat vermischen. Diese Masse über die Vanillemasse in der Gugelhupfform gießen. Mit einem Löffel in kreisenden Bewegungen die Masse unterheben, ähnlich wie beim Marmorkuchen. Den Gugelhupf in der Tiefkühltruhe mindestens 8 Stunden gefrieren lassen. Vor dem Servieren sollte der Gugelhupf im Kühlschrank ca. 1 Stunde vortauen. Um ihn aus der Form zu lösen, dreht man den Gugelhupf um und lässt kurz ringsum kaltes Wasser am Metall der Form entlang rinnen. Den Gugelhupf auf eine Tortenplatte rutschen lassen, die zuvor im Gefrierfach gekühlt wurde.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Whisky Ratgeber - wie erkennt man einen guten Whisky ?Whisky Ratgeber - wie erkennt man einen guten Whisky ?
Wer sich zum ersten Mal an den Whisky heranwagt, wird beim Probieren der preiswerteren, weltbekannten Marken vermutlich rätseln, warum Kenner ihren letzten Cent für eine Flasche des goldgelben Genussgetränkes opfern würden.
Thema 21244 mal gelesen | 24.12.2007 | weiter lesen
Feine Nachspeisen - Mousse,  Parfait  oder SouffleFeine Nachspeisen - Mousse, Parfait oder Souffle
Alle drei Dessert-Spezialitäten haben eines gemeinsam, sie sind köstlich, wunderbar leicht und fein im Geschmack. Nur haben sie es auch in sich, durch Eier und Sahne sind sie schon gehaltvoll - aber trotzdem eine Sünde wert!
Thema 12990 mal gelesen | 24.08.2008 | weiter lesen
Westerwälder Spezialitäten - Rindersteak und ApfelpfannküchleinWesterwälder Spezialitäten - Rindersteak und Apfelpfannküchlein
Dem Westerwald wird einiges nachgesagt, was zu Spötteleien anregt. Dass die Bewohner sehr stur seien – so stur wie das Erz und der Basalt, die hier lange Jahre gefördert wurden.
Thema 6800 mal gelesen | 05.07.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |