Rezept Eisbein mit Kraut gratiniert

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Eisbein mit Kraut gratiniert

Eisbein mit Kraut gratiniert

Kategorie - Fleisch, Gemuese, Hauptspeise Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28407
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8106 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kaffee bleibt länger frisch !
Kaffeebohnen und auch gemahlener Kaffee bleiben im Kühlschrank oder Gefrierfach länger frisch.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
1  gepoekelte Schweinshaxe
200 g Sauerkraut
1/2 l Apfelmost
4  Schalotten, fein geschnitten
1  Knoblauchzehe, fein geschnitten
1/2 l Weisswein
2 El. Essig
1 El. Kastanienhonig
1 El. Rosinen
2 El. geriebenes Weissbrot
1 Tl. Bio-Gemuesebruehe-Pulver
1  Lorbeerblatt
1 Tl. Wacholderbeeren, zerdrueckt
- - Butter zum Anbraten
- - Salz, Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Eisbein mit Kraut gratiniert:

Rezept - Eisbein mit Kraut gratiniert
Die Schweinshaxe in schwach gesalzenem Wasser ca. 1 Stunde lang weichkochen. Etwas auskuehlen lassen und das Fleisch vom Knochen loesen. Die Fettschwarte entfernen und das magere Fleisch mit der Hand behutsam in die einzelnen Muskelstraenge teilen. Zwei Schalotten mit etwas Butter in einer Pfanne bei maessiger Hitze glasig duensten, den Knoblauch etwas spaeter dazugeben. Dann mit 1/4 l Wein abloeschen, Sauerkraut, Gemuesebruehen-Pulver, Lorbeerblatt und Wacholderbeeren zugeben. Mit etwas Pfeffer wuerzen. Bei geschlossenem Deckel ca. 20 Minuten kochen, bis die Fluessigkeit restlos verdampft ist. Evtl. nach 15 Minuten den Deckel abnehmen und bei grosser Hitze die restliche Fluessigkeit reduzieren lassen. Abschmecken und das Lorbeerblatt herausnehmen. Den Apfelmost auf 1/8 l einkochen. Zwei Schalotten in etwas Butter anbraten, dazu Honig und Rosinen geben und mit restlichem Weisswein, dem eingekochten Apfelmost und Essig auffuellen. Zu einem duennen Sirup einkochen und das Fleisch darin schwenken. Das Fleisch auf dem Sauerkraut anrichten und mit Semmelbroeseln und Butterfloeckchen bestreuen. Unter den Grill geben und kurz gratinieren. Dazu passt gut Kartoffelbrei. :Stichwort : Schwein :Stichwort : Eisbein :Stichwort : Sauerkraut :Stichwort : Gratin :Erfasser : Christina Philipp :Erfasst am : 4.10.2000 :Letzte Aenderung: 5.10.2000 :Quelle : ARD-Buffet, 05.10.2000 :Quelle : Wochenthema: Kulinarischer Streifzug durch :Quelle : Deutschlands Kuechen

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Frühlingsgemüse - zart und gesundFrühlingsgemüse - zart und gesund
Im Frühling haben viele wieder Lust auf leichtes, gesundes Essen, da bietet sich das zarte Frühlingsgemüse idealerweise an, das derzeit in den Geschäften und Märkten angeboten wird.
Thema 11150 mal gelesen | 02.05.2009 | weiter lesen
Frühstück - gesundes Vollwertfrühstück gibt Energie für den TagFrühstück - gesundes Vollwertfrühstück gibt Energie für den Tag
Morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König, abends wie ein Bettler: Diese traditionelle Empehlung zur Größe der Essensportionen kann getrost befolgt werden, sofern das kaiserliche Frühstück nicht fehl interpretiert wird.
Thema 24628 mal gelesen | 24.09.2007 | weiter lesen
Fett - Gesunde Fette sind lebensnotwendig für unseren KörperFett - Gesunde Fette sind lebensnotwendig für unseren Körper
Fett ist ein Wort, das in der modernen Gesellschaft durchweg negativ belegt ist. Fett gilt als ungesund, belastend und krankmachend. Wer vollkommen auf Fett verzichtet, fügt seiner Gesundheit jedoch großen Schaden zu.
Thema 15013 mal gelesen | 14.01.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |