Rezept Eisbein mit Kraut gratiniert

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Eisbein mit Kraut gratiniert

Eisbein mit Kraut gratiniert

Kategorie - Fleisch, Gemuese, Hauptspeise Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28407
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8017 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Ochsenschwanzsuppe !
Wegen der langen Garzeit sollten Sie Ochsenschwanzsuppe unbedingt in einem Schnellkochtopf schmoren. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass der Metzger Ihnen nur Stücke von einem Ochsenschwanz gibt. Ansonsten sind die Garzeiten evtl. sehr unterschiedlich, wegen der unterschiedlichen Altersklassen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
1  gepoekelte Schweinshaxe
200 g Sauerkraut
1/2 l Apfelmost
4  Schalotten, fein geschnitten
1  Knoblauchzehe, fein geschnitten
1/2 l Weisswein
2 El. Essig
1 El. Kastanienhonig
1 El. Rosinen
2 El. geriebenes Weissbrot
1 Tl. Bio-Gemuesebruehe-Pulver
1  Lorbeerblatt
1 Tl. Wacholderbeeren, zerdrueckt
- - Butter zum Anbraten
- - Salz, Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Eisbein mit Kraut gratiniert:

Rezept - Eisbein mit Kraut gratiniert
Die Schweinshaxe in schwach gesalzenem Wasser ca. 1 Stunde lang weichkochen. Etwas auskuehlen lassen und das Fleisch vom Knochen loesen. Die Fettschwarte entfernen und das magere Fleisch mit der Hand behutsam in die einzelnen Muskelstraenge teilen. Zwei Schalotten mit etwas Butter in einer Pfanne bei maessiger Hitze glasig duensten, den Knoblauch etwas spaeter dazugeben. Dann mit 1/4 l Wein abloeschen, Sauerkraut, Gemuesebruehen-Pulver, Lorbeerblatt und Wacholderbeeren zugeben. Mit etwas Pfeffer wuerzen. Bei geschlossenem Deckel ca. 20 Minuten kochen, bis die Fluessigkeit restlos verdampft ist. Evtl. nach 15 Minuten den Deckel abnehmen und bei grosser Hitze die restliche Fluessigkeit reduzieren lassen. Abschmecken und das Lorbeerblatt herausnehmen. Den Apfelmost auf 1/8 l einkochen. Zwei Schalotten in etwas Butter anbraten, dazu Honig und Rosinen geben und mit restlichem Weisswein, dem eingekochten Apfelmost und Essig auffuellen. Zu einem duennen Sirup einkochen und das Fleisch darin schwenken. Das Fleisch auf dem Sauerkraut anrichten und mit Semmelbroeseln und Butterfloeckchen bestreuen. Unter den Grill geben und kurz gratinieren. Dazu passt gut Kartoffelbrei. :Stichwort : Schwein :Stichwort : Eisbein :Stichwort : Sauerkraut :Stichwort : Gratin :Erfasser : Christina Philipp :Erfasst am : 4.10.2000 :Letzte Aenderung: 5.10.2000 :Quelle : ARD-Buffet, 05.10.2000 :Quelle : Wochenthema: Kulinarischer Streifzug durch :Quelle : Deutschlands Kuechen

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Basenpulver - Ist es wirklich sinnvoll?Basenpulver - Ist es wirklich sinnvoll?
Sogenanntes Basenpulver soll dem Säure-Basen-Haushalt dabei helfen, sich zu regulieren. Neuerdings wird Basenpulver immer häufiger empfohlen. Doch was ist wirklich dran?
Thema 40140 mal gelesen | 18.05.2009 | weiter lesen
Teegebäck - Französische MadeleinesTeegebäck - Französische Madeleines
Manche Speisen sind so köstlich, dass sie Schriftsteller zum Schwärmen verführen. Und zwar seitenweise.
Thema 11466 mal gelesen | 18.07.2008 | weiter lesen
Weihnachtsbrauch und Esskultur - wie Feiern unsere Nachbarn in Frankreich ?Weihnachtsbrauch und Esskultur - wie Feiern unsere Nachbarn in Frankreich ?
Frankreich ist bekannt für hohe Esskultur, und so verwundert es wenig, dass auch in Frankreich die Weihnachtsfeiertage mit leckeren Schlemmereien begangen werden.
Thema 12893 mal gelesen | 03.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |