Rezept Eintopf "Dijon"

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Eintopf "Dijon"

Eintopf "Dijon"

Kategorie - Eintopf Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 14304
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2290 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Tipps für versalzene Speisen !
Etwas Zucker zugeben. Oder noch besser: zwei Teelöffel Obstessig mit einem Teelöffel Zucker mischen und langsam dem Kochgut zugeben, bis sich der Salzgeschmack neutralisiert hat. Bei klaren Suppen ein rohes Eiweiß hineingeben und nach einiger Zeit wieder herausnehmen. Das geronnne Eiweiß wirkt wie ein Schwamm, der einen großen Teil des Salzes aufgenommen hat.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
250 g gemischtes Hackfleisch
250 g Tartar
1  Ei
- - Salz
- - schwarzer Pfeffer; f.a.d.M.
- - Knoblauchpulver; besser ist
4  Knoblauchzehen; gepresst
1/2 Tl. gerebelten Thymian
1 El. gegarten Reis
1 El. gemahlene Mandeln
4 El. Olivenoel
4 gross. Zwiebeln
1/4 l Fleischbruehe
5  Cornichons
1  Tas. Sultaninen
2 El. Kraeuter der Provence; TK, gehackte
2  rote Paprikaschoten
1/2 l Rotwein
100 g Champignons; frische
- - Piment; gemahlen
1/8 l Sahne
1  Knoblauchzehe
Zubereitung des Kochrezept Eintopf "Dijon":

Rezept - Eintopf "Dijon"
Das Hackfleisch mit dem Tartar und dem Ei gut vermischen. Mit Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver bzw. mit den gepressten Knoblauchzehen und dem Thymian wuerzen. Dann den Reis und die gemahlenen Mandeln untermischen. Das Hackfleisch zu Baellchen formen, diese in zwei El. Oel rundherum anbraten. Warm stellen. Die Zwiebeln abziehen und wuerfeln. In einem grossen Topf im restlichen Oel anbraten, mit der Bruehe auffuellen. Die in Scheiben geschnittenen Cornichons, die Sultaninen und die Kraeuter der Provence zugeben. Alles ca. vier Minuten duensten. Inzwischen den Paprika waschen, vierteln, vom Stielansatz, Kerngehaeuse und Trennwaenden befreien, streifig schneiden. Zusammen mit den Hackbaellchen in den Topf geben. Den Rotwein nach und nach einruehren, alles ca. 15 Minuten koecheln lassen. Die Champignons waschen oder mit dem trockenen Tuch abreiben, in Scheiben schneiden und zufuegen. Kurz mitkochen, den Eintopf mit Piment und Pfeffer kraeftig wuerzen. Mit der Sahne verfeinern. Kurz vor dem Servieren die abgezogenen Knoblauchzehe dazupressen und unterruehren. Mit Petersilie garniert servieren. Dazu gehoeren knusprige Baguette und der gleiche Rotwein, der auch zum Kochen verwendet wurde. * Quelle: Posted by K.-H. Boller Bollerix@Wilam.North.De ** Gepostet von K.-H. Boller Date: Sun, 5 Mar 95 18: Stichworte: Eintopf, Hackfleisch, Exotisch, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Seitan - fleischlos glücklich mit WeizenglutenSeitan - fleischlos glücklich mit Weizengluten
Was hierzulande vor allem Vegetariern als schmackhafter Fleischersatz dient und der breiten Masse eher unbekannt ist, gilt in Fernost schon seit langem als Traditionsprodukt und wichtiger Eiweißlieferant.
Thema 8733 mal gelesen | 10.10.2009 | weiter lesen
Basenpulver - Ist es wirklich sinnvoll?Basenpulver - Ist es wirklich sinnvoll?
Sogenanntes Basenpulver soll dem Säure-Basen-Haushalt dabei helfen, sich zu regulieren. Neuerdings wird Basenpulver immer häufiger empfohlen. Doch was ist wirklich dran?
Thema 41383 mal gelesen | 18.05.2009 | weiter lesen
Zitronengras - Lemongras für asisatische GerichteZitronengras - Lemongras für asisatische Gerichte
Alleine der Name kann einem das Wasser im Munde zusammen laufen lassen: Zitronengras kitzelt schon beim Aussprechen in Gaumen und Nase und klingt nach belebender Frische.
Thema 13038 mal gelesen | 31.08.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |