Rezept Eingelegter Käse

 
Rezepte und Kochrezepte
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Eingelegter Käse

Eingelegter Käse

Kategorie - Käsegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 2237
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4773 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zarte Kruste für das Geflügel !
Die Kruste von panierten Geflügelstücken wird besonders zart und leicht, wenn Sie der Panade etwas Backpulver zusetzen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
500 g Harzer Käse (4 Rollen à 125 g)
400 g Schafkäse
2  Knoblauchzehen
100 g rote Zwiebeln
100 g weiße Zwiebeln
1/2 Bd. glatte Petersilie
1 Tl. Kümmel
2  grüne Pfefferschoten
3/4 l Öl
1 1/2 El. Essig-Essenz (25 %).
Zubereitung des Kochrezept Eingelegter Käse:

Rezept - Eingelegter Käse
Harzer in Taler teilen, Schafkäse in Würfel, Knoblauch und Zwiebeln in Ringe schneiden. Petersilie von den Stielen zupfen. Alle Zutaten mit Kümmel und Pfefferschoten in ein Deckelglas schichten. Öl mit Essig-Essenz gut verrühren, über den Käse gießen, er muß mit der Flüssigkeit bedeckt sein. Das Glas mit einem Deckel verschließen und 2-3 Tage im Kühlschrank ziehenlassen. Dazu schmeckt ein kräftiges Bauernbrot.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Nudelauflauf für die ganze FamilieNudelauflauf für die ganze Familie
Die Tage werden kürzer, die Nächte länger, die Blätter fallen – und auf einmal meldet der Gaumen wieder Lust auf Gerichte, die im Sommer eher ein Schattendasein führten.
Thema 6603 mal gelesen | 05.09.2008 | weiter lesen
Der Weihnachtskarpfen - ein Fisch mit TraditionDer Weihnachtskarpfen - ein Fisch mit Tradition
Dem christlichen Brauch, den Advent als Fastenzeit zu begehen, verdankt der Karpfen (Cyprinus carpio) seinen Aufstieg zum traditionellen Weihnachtsessen. Erstmalig erwähnt wurde der spezielle Weihnachtskarpfen im Mittelalter, als Mönche durch seinen Verzehr dem Festmahl am Heiligabend trotz des strengen Fastengebots ein wenig mehr Genuss verleihen wollten.
Thema 3568 mal gelesen | 11.10.2009 | weiter lesen
Salami, Mortadella und Parmaschinken - Wurst Delikatessen à la ItaliaSalami, Mortadella und Parmaschinken - Wurst Delikatessen à la Italia
Wer Italien nur mit Pasta, Parmesan und Tiramisu verbindet, verpasst ein weiteres köstliches Eckchen des stiefelförmigen Delikatessenparadieses.
Thema 10140 mal gelesen | 18.09.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: 0.14% |