Rezept Eingelegte Bratheringe

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Eingelegte Bratheringe

Eingelegte Bratheringe

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 11514
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 12824 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Gefrorenes Gemüse auftauen !
Gefriergemüse verleiht man seinen frischen Geschmack wieder, wenn man es mit kochendem Wasser übergießt und damit alle Spuren des Gefrierwassers wegspült.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
8  gruene Heringe ausgenommen
100 g Mehl
- - Paprika, edelsuess
- - Salz
2 El. Butterschmalz
1/4 l Weissweinessig
1  Lorbeerblatt
10  Wacholderbeeren
1/2 El. Pfefferkoerner
1 El. Senfkoerner
- - Pfeffer, weiss
45 g Zucker
250 g Zwiebeln
Zubereitung des Kochrezept Eingelegte Bratheringe:

Rezept - Eingelegte Bratheringe
Die gruenen Heringe unter fliessend kaltem Wasser gruendlich waschen, mit Kuechenpapier trockentupfen. Das Mehl, Paprika und etwas Salz auf einem Teller vermischen und die Heringe darin waelzen oder rundherum damit bestaeuben. Anschliessend das ueberschuessige Mehl vorsichtig abklopfen. Das Butterschmalz portionsweise in einer Pfanne erhitzen und die Heringe darin von beiden Seiten anbraten. Fuer den Sud den Weissweinessig, 1/8 l Wasser, das Lorbeerblatt, die Wacholderbeeren, die Pfeffer- und Senfkoerner, 1 Tl. Salz sowie den gemahlenen Pfeffer und den Zucker in einen Topf geben und alles zusammen einmal aufkochen lassen. Inzwischen die Zwiebeln schaelen und in Ringe schneiden. Zwiebeln kurz im heissen Sud ziehen lassen, bis sie etwas weich sind. Die Bratheringe in eine grosse flache Form legen und mit dem heissen Sud uebergiessen. Anschliessend mindestens 24 Stunden durchziehen lassen. Mit Bratkartoffeln servieren. Zubereitungszeit etwa 45 Minuten Pro Portion ca. 600 kcal * Quelle: Mini 4/95 Erfasst: Olaf Herrig 2:2410/908.1 ** Gepostet von Olaf Herrig Date: Wed, 18 Jan 1995 Stichworte: Fisch, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
US-Studie: Welche Diät man wählt, ist (fast) egal – Hauptsache, man hält sich dranUS-Studie: Welche Diät man wählt, ist (fast) egal – Hauptsache, man hält sich dran
Low-Fat, Low-Carb, wenig Protein oder lieber viel von einem und wenig vom andern – mit welcher Nährstoffzusammensetzung erzielt man die besten Abnehmerfolge? Das ist die Kernfrage aller Abnehmwilligen rund um den Globus, die mit ihren Pfunden kämpfen.
Thema 4045 mal gelesen | 18.03.2010 | weiter lesen
Bohnen - Prinzessbohnen, Kidneybohnen, Mungobohnen die bunten HülsenfrüchteBohnen - Prinzessbohnen, Kidneybohnen, Mungobohnen die bunten Hülsenfrüchte
Bohnen gelten bei den meisten Menschen als Hausmannskost. Doch sie sind beileibe kein urdeutsches Gemüse. Nicht nur die beliebten Tomaten und Kartoffeln kamen aus fremden Gefilden zu uns, auch die Bohnen wurden aus der Neuen Welt nach Europa gebracht.
Thema 10208 mal gelesen | 14.01.2008 | weiter lesen
Gemüsekultur quer durch den Garten und die JahrhunderteGemüsekultur quer durch den Garten und die Jahrhunderte
Wer kennt den Guten Heinrich? Die Schinkenwurzel und das Burzelkraut? Topinambur und Pastinake? Rätselraten im Gemüsegarten ist angesagt.
Thema 6738 mal gelesen | 27.02.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |