Rezept Einfrieren: So frieren Sie ein

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Einfrieren: So frieren Sie ein

Einfrieren: So frieren Sie ein

Kategorie - Info Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27311
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7025 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kondensmilch gegen Husten !
Bei starkem Husten hilft wunderbar 1 Teelöffel voll mit gezuckerter Kondensmilch.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
Zubereitung des Kochrezept Einfrieren: So frieren Sie ein:

Rezept - Einfrieren: So frieren Sie ein
Bevor Sie Lebensmittel einfrieren, schalten Sie Ihr Gefriergerät einige Stunden vorher auf "Schnellgefrieren bzw. Super". Dadurch verhindern Sie, daß die Wärme der neueingelegten Lebensmittel bereits gefrorene Lebensmittel beeinflußt. Die frischen Lebensmittel sollten möglichst schnell durchgefroren werden. Bei zu langsamen Einfrieren bilden sich in den Lebensmitteln große Eiskristalle wodurch die Qualität leidet. Das tägliche maximale Einfriervermögen Ihres Gerätes können Sie dem Typschild entnehmen. Bei Gefrierschränken finden Sie es meist links unten am Innenbehälter, bei Gefriertruhen auf der Rückseite oder am Deckel und bei Kühl-Gefrierkombinationen links neben der Gemüseschale. Um schnelles Einfrieren zu erreichen, sollte das Vorfrierfach leer sein, bevor Sie frische Ware einlegen. Einmal aufgetaute Lebensmittel dürfen nicht nochmals eingefroren werden. Erneutes Einfrieren ist nur möglich, wenn Sie die Lebensmittel vorher zu Fertiggerichten verarbeitet haben. Kontrollieren Sie die Temperatur in Ihrem Gefriergerät. Sie sollte bei normalem Betrieb bei -18 Grad C liegen. Einfrieren hat einen ganz großen Vorteil: Sie können im voraus kochen. Zum Beispiel Eintopf- und Fleischgerichte, wie Gulasch, Frikassee und Ragout. Diese Gerichte eignen sich sehr gut zum Einfrieren. So haben Sie, wenn es schnell gehen muß, im Handumdrehen eine fertige Mahlzeit. Achtung: Würzen Sie die Speisen vor dem Einfrieren nur schwach. Erst nach dem Auftauen und Erwärmen würzen. Übrigens, nach dem zweiten Aufkochen schmecken Eintopfgerichte meist besser. Quelle: privileg Gefrierbuch (12/97) erfaßt: Sabine Becker, 18. Oktober 1998

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Alles Käse oder wasAlles Käse oder was
Vergammelte Milch, sagen die Verächter. Der Himmel auf der Zunge, schwärmen die Liebhaber. Riecht nach ungewaschenen Füßen, schimpfen die einen.
Thema 6260 mal gelesen | 01.03.2007 | weiter lesen
Weihnachtsessen: Weniger is(s)t mehrWeihnachtsessen: Weniger is(s)t mehr
Wer stets darum kämpfen muss, sein Gewicht zu halten oder gar versucht, etwas abzunehmen, für den sind Advent und die Feiertage zwischen Weihnachten und Neujahr mit zahlreichen Stolperfallen gespickt.
Thema 3023 mal gelesen | 17.12.2009 | weiter lesen
Das Besondere am BioweinDas Besondere am Biowein
In Deutschland betreiben rund 350 Betriebe auf insgesamt 2000 Hektar ökologischen Weinbau, das entspricht zwei Prozent der deutschen Rebfläche. Tendenz leicht steigend.
Thema 5890 mal gelesen | 26.02.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |