Rezept Eifeler Spiessbraten

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Eifeler Spiessbraten

Eifeler Spiessbraten

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 15500
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5541 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Nichts Heißes in den Kühlschrank !
Bringen Sie alle Speisen auf Zimmertemperatur, bevor Sie sie in den Kühlschrank stellen. Ansonsten vereist Ihr Verdampfer viel zu schnell, und der Stromverbrauch wird unnötig erhöht.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1200 g Schweineruecken mit Bauchlappen, ohne Knochen
200 g Kalbsbraet
1 Tl. Butterschmalz
1/2  Zwiebel
1  Lauchzwiebel
1  Knoblauchzehe
- - Jodsalz
- - Pfeffer; aus der Muehle
200 g Wurzelgemuese; (Lauch, Karotten, Sellerie)
- - Lorbeerblatt
- - Wacholderbeeren
1 Tl. Butterschmalz
1/2 l Gemuesebruehe
Zubereitung des Kochrezept Eifeler Spiessbraten:

Rezept - Eifeler Spiessbraten
Den Schweineruecken in der Mitte aufschneiden und mit dem aufgerollten Bauchlappen auf ein Brett legen. Die gehackten Zwiebeln und Lauchzwiebeln in Butterschmalz leicht anduensten, den kleingehackten Knoblauch dazugeben und mit Salz und Pfeffer wuerzen. Diese Masse unter das Kalbsbraet mischen und auf den ausgerollten Schweineruecken aufstreichen. Den Schweineruecken mit dem Bauchlappen zusammenrollen und evtl. mit einem Faden festhalten. In einer Bratform das grob zerkleinerte Wurzelgemuese in Butterschmalz anduensten. Den Schweineruecken darauflegen, mit Gemuesebruehe angiessen und das Lorbeerblatt sowie die Wacholderbeeren dazugeben. Im Rohr bei einer Temperatur von 200 GradC ca. 40 Minuten braten. Den Schweineruecken in Scheiben schneiden und auf einem Holzbrett anrichten. Dazu noch warmen Kartoffelsalat, der mit einem gehackten Ei noch verfeinert wurde, reichen. * Quelle: Nach Sat.1 Text 26.05.95 Erfasst: Ulli Fetzer Stichworte: Fleisch, Schwein, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Ahornsirup - die Herstellung und VerwendungAhornsirup - die Herstellung und Verwendung
Ahornsirup wird gerne auch als der „Zucker der Indianer“ oder das „Gold Kanadas“ bezeichnet - kein Wunder, wenn man bedenkt, dass 80 Prozent des Ahornsirups weltweit in Kanada produziert werden.
Thema 14470 mal gelesen | 13.05.2009 | weiter lesen
Functional Food probiotische Joghurts, cholesterin senkende Butter macht das Sinn?Functional Food probiotische Joghurts, cholesterin senkende Butter macht das Sinn?
Wirft man einen Blick auf die rasch wachsende Zahl der Anglizismen in der deutschen Sprache, fallen verschiedene “Food“-Varianten auf. Slow-food, fast-food, finger-food, junk-food… Aber haben Sie auch schon einmal etwas von functional food gehört?
Thema 10328 mal gelesen | 24.07.2007 | weiter lesen
Zwiebel - Zwiebelkunde Welche Zwiebel passt zu welchem Gericht ?Zwiebel - Zwiebelkunde Welche Zwiebel passt zu welchem Gericht ?
Die Zwiebeln spielen in der deutschen Küche schon seit Jahrhunderten eine Hauptrolle. Heute verzehren wir pro Kopf und Jahr etwa rund sieben Kilogramm der alten Kultur- und Heilpflanze.
Thema 8871 mal gelesen | 07.01.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |