Rezept Eiersalat mit Alfalfasprossen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Eiersalat mit Alfalfasprossen

Eiersalat mit Alfalfasprossen

Kategorie - Salate Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18992
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4369 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Avocados !
Als Vorbeugung gegen Darminfektionen, gegen Haarausfall und Hautunreinheiten

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 3 Portionen / Stück
6  Eier
500 g vollreife Tomaten
1 klein. Zwiebel
100 g Alfalfasprossen
3 El. gem. Kraeuter
100 g saure Sahne
2 El. Sahne
2 El. Joghurt
1 Tl. Kraeutersenf
1 El. Zitronensaft oder Sherryessig
- - Salz
- - weisser Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Eiersalat mit Alfalfasprossen:

Rezept - Eiersalat mit Alfalfasprossen
Die Eier hart kochen, kalt abschrecken, schaelen und hacken. Tomaten waschen, abtrocknen und wuerfeln. Die Zwiebel fein hacken. Die Sprossen kalt abspuelen und sehr gut abtropfen lassen. Die Eier, die Tomaten, die Zwiebel, die Sprossen und die Kraeuter in eine Schuessel geben. Die saure und die suesse Sahne mit dem Joghurt, dem Senf und dem Zitronensaft oder dem Essig verruehren. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken, ueber die Eier giessen und alles vorsichtig mischen. Dazu passen Vollkornbroetchen und Butter oder Pellkartoffeln. Info: pro Portion 1300 kJ / 310 kcal; 20 g Eiweiss; 20 g Fett; 11 g Kohlenhydrate; 4 g Ballaststoffe ** Gepostet von Halt Enid Date: Mon, 08 Jan 1996 Stichworte: Vegetarisch, Salat, Ei, Alfalfa, P3

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Ballaststoffe - pflanzliche Fasern mit wichtiger WirkungBallaststoffe - pflanzliche Fasern mit wichtiger Wirkung
Ballaststoffe wurden bereits gegen Ende des 18. Jahrhunderts in wissenschaftlichen Aufzeichnungen erwähnt – damals hielt man sie für überflüssig, weil sie für die Ernährung keine Energie liefern.
Thema 4968 mal gelesen | 23.01.2010 | weiter lesen
Französische Desserts: Crèmes, Crêpes und TarteFranzösische Desserts: Crèmes, Crêpes und Tarte
Die französische Küche wird wegen ihrer aufwändigen, raffinierten Zubereitungsarten weit über die Landesgrenzen hinaus geschätzt. Ein Blick in die Schaufenster französischer Feinkostgeschäfte und Pâtisserien beweist, dass die Franzosen nicht nur herzhafte Delikatessen zu schätzen wissen – auch für Süßes haben sie einen Faible.
Thema 9081 mal gelesen | 25.09.2009 | weiter lesen
Füllstoffe - was ist in unserer Nahrung alles enthalten?Füllstoffe - was ist in unserer Nahrung alles enthalten?
Füllstoffe sind nur eine Gruppe von vielen gängigen Zusatzstoffen in unserer Nahrung. Die Verwendung von Zusatzstoffen in der Nahrung ist nicht neu. Um die Lebensmittel zu konservieren, wurde seit jeher zu Hilfsmitteln wie Salz, Zucker, Rauch oder Essig gegriffen.
Thema 5332 mal gelesen | 26.02.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |