Rezept Eier und Eiergerichte

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Eier und Eiergerichte

Eier und Eiergerichte

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 8740
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5583 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Tranchieren !
Geflügel, Fleisch oder ganze Fische vor dem Auftragen in Stücke (Tranchen) schneiden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
Zubereitung des Kochrezept Eier und Eiergerichte:

Rezept - Eier und Eiergerichte
Was wir unter der Bezeichnung Eier kaufen, sind grundsaetzlich Huehnereier. Alle anderen muessen entsprechend gekennzeichnet werden, zum Beispiel Enteneier. Eier enthalten ernaehrungsphysiologisch wichtige Naehrstoffe: Hochwertiges Eiweiss, die Vitamine A, D, B1 und B2 und die Mineralstoffe Phosphor, Eisen und Jod. Diese Stoffe sind vornehmlich im Eigelb enthalten. Eier werden nach Gewichts- und Gueteklassen verkauft, die auf den Packungen verzeichnet sein muessen. Durchschnittlich wiegen Eier 55 g. Die kleinsten duerfen unter 45 g, die groessten ueber 70 g wiegen. Die Gueteklassen richten sich nach dem Frischegrad. Nach Frische und Gewicht richtet sich auch der Preis. Leider kann man Eiern nicht ansehen, ob sie frisch sind. Aufgeschlagen muessen frische Eier ein rundes, hohes Eigelb und festes, nicht zerfliessendes Eiweiss haben. Verwendungsmoeglichkeiten: Zu den klassischen Eiergerichten gehoeren Spiegeleier, Ruehrei, Omelett, gefuellte Eier, pochierte Eier und Eier im Glas. Beim Backen sind sie unentbehrlich. Wichtig: So erhaelt man den gewuenschten Gargrad bei Eiern: Wenn sie in kochendes Wasser gegeben werden, sind sie in 3 Minuten weich, in 5 Minuten wachsweich und in 8 bis 10 Minuten hart. Wenn man Eier in kaltem Wasser aufsetzt, rechnet man vom Kochen an 2 Minuten fuer weiche Eier, 4 Minuten fuer wachsweiche und 6 bis 8 Minuten fuer hartgekochte. Bei kleinen Eiern verkuerzen sich die Garzeiten etwa um eine Minute. Eier platzen nicht, wenn die Schale vor dem Kochen am stumpfen Ende vorsichtig mit einem Eipicker oder einer Nadel durchgestochen wird. Geplatzte Eier in Alufolie einwickeln und kochen. Nach dem Kochen werden Eier sofort mit kaltem Wasser abgeschreckt. Dadurch loest sich das Haeutchen zwischen Eierschale und Eiweiss, und sie lassen sich besser schaelen. Einfrieren: Eier kann man nur ohne Schale einfrieren. Man verquirlt sie und gibt sie - in Becher verpackt - ins Tiefkuehlgeraet. Eigelb und Eiweiss lassen sich auch getrennt einfrieren. Eigelb am besten mit etwas Salz oder Zucker verquirlt, Eiweiss ohne Zusatz, aber auch verquirlt. Lagerdauer: 6 bis 8 Monate. Eingefrorene Eier eignen sich zum Eierkuchen, Ruehrei oder Eischnee. ** From: powerplay@joker.zer.sub.org Date: Tue, 10 May 1994 19:00:00 +0000 Newsgroups: zer.t-netz.essen Stichworte: Eier, Eierspeisen, Informationen, Grundlagen

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gemeinsam Kochen und Essen macht mehr SpaßGemeinsam Kochen und Essen macht mehr Spaß
Wer es satt hat, einsam am Herd vor sich hin zu schmurgeln, hat das richtige Gefühl – Dinner for one ist zum Anschauen lustig, aber nicht als Alltagserfahrung.
Thema 8427 mal gelesen | 04.02.2009 | weiter lesen
Party für 20 Leute wie organisiere ich das ?Party für 20 Leute wie organisiere ich das ?
Am Anfang jeder Party steht eine Idee. Oder zumindest ein Grund, wobei der nicht immer vorhanden sein muss, um mit Freunden eine Party zu feiern. Manchmal ist der Gedanke allein Grund genug.
Thema 22139 mal gelesen | 06.03.2007 | weiter lesen
Morcheln - Der Speisemorchel, Rundmorchel und SpitzmorchelMorcheln - Der Speisemorchel, Rundmorchel und Spitzmorchel
Im österreichischen Burgenland nennt man sie Mairöhrl, morels werden sie auf Englisch genannt, funghi spugnoli in Italien: die Speisemorcheln.
Thema 19255 mal gelesen | 04.02.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |