Rezept Eier auf spanische Art

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Eier auf spanische Art

Eier auf spanische Art

Kategorie - Eierspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 6595
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7150 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Fleisch durchbraten !
Braten Sie Fleisch auf keinen Fall nur äußerlich an, um es dadurch zu konservieren, wie es unsere Großmütter empfohlen haben. Sie würden dadurch den Salmonellenbakterien im Inneren des Bratens einen hervorragenden Nährboden schaffen

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
8  Toastscheiben
8  Eier
- - Pfeffer
4  Fleischtomaten
20 g Margarine
8  duenne Scheiben Schweinebauch
1  gew. Zwiebel
20 g Butter
- - Salz
Zubereitung des Kochrezept Eier auf spanische Art:

Rezept - Eier auf spanische Art
Tomaten halbieren und aushoehlen. Zwiebel in Butter glasig braten, ausgehoehltes zugeben und wuerzen. In die Tomaten fuellen und auf getoastetes Brot setzen. Bauch in Butter auslassen. Eier mit Dottern auf den Bauch legen, braten und ausgestochen auf die Tomaten setzen. 4 Portionen = 2052 Kcal = 513 Kcal/P ** From: Shanee@rabbit.abg.sub.org (Andreas Kohout) Date: Sun, 27 Jun 1993 16:35:38 +0200 Newsgroups: de.rec.mampf Stichworte: News, Tomaten, Eierspeisen, Gemuesegerichte

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Tee time  Auszeit vom AlltagTee time Auszeit vom Alltag
Ein Teestündchen ist zu jeder Jahreszeit ein wahrer Genuss. Wenn die Temperaturen fallen, sorgt ein heißer Tee schnell für Behaglichkeit und Wärme. Außerdem lässt es sich bei einem Tässchen Tee wunderbar entspannen.
Thema 8508 mal gelesen | 26.02.2007 | weiter lesen
Rettich - etwas Schärfe für den SalatRettich - etwas Schärfe für den Salat
Als ‚Radi’ kennt man ihn in Bayern, als ‚Reddisch’ in der Pfalz – die scharfen Wurzeln machen sich würzig in sommerlichen Salaten, sind gesund auch einfach aus der Hand geknabbert und seit Jahrtausenden Bestandteil menschlicher Ernährung.
Thema 9738 mal gelesen | 05.07.2008 | weiter lesen
Luffa: der kulinarisch unterschätzte SchwammkürbisLuffa: der kulinarisch unterschätzte Schwammkürbis
Kaum eine Pflanze wird so unterschätzt, wie der Schwammkürbis. Hierzulande wird der Luffa aegyptiaca – so der botanische Name dieser Kürbispflanze - hauptsächlich als grober Schwamm benutzt.
Thema 8869 mal gelesen | 08.12.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |