Rezept Eclairs

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Eclairs

Eclairs

Kategorie - Backen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25677
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 22624 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Eine Portion Petersilie !
Frieren sie gehackte Petersilie mit wenig Wasser im Eiswürfelbehälter ein. Danach bewahren Sie die Würfel im Gefrierbeutel auf und haben so jederzeit für Suppen oder Eintröpfe die fertige Portion bereit.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 25 Portionen / Stück
1/4 l Wasser, 50 g Butter
1 Prise Prise Salz
150 g Mehl
4  Eier
- - Margarine und Mehl zum
- - Einfetten und Bestaeuben
1/4 l Milch
60 g Zucker
1  Paeckchen Vanillinzucker
1  Prise Salz
30 g Speisestaerke
3 Tl. Pulverkaffee
3  Blatt weisse Gelatine
1/4 l Sahne
150 g Puderzucker
3 El. Wasser
2 Tl. Pulverkaffee
- - Manfred
Zubereitung des Kochrezept Eclairs:

Rezept - Eclairs
Wasser, Butter und Salz in einem breiten Topf aufkochen. Von der Kochstelle nehmen. Das Mehl auf einmal in die heisse Fluessigkeit geben. Schnell glattruehren. Es duerfen sich keine Kluempchen bilden. Dann den Topf wieder auf die Kochstelle stellen und bei geringer Hitze so lange ruehren, bis sich ein Kloss bildet. Wenn sich am Topfrand eine weisse Haut absetzt, ist der Teig richtig. Topf wieder vom Herd nehmen und das erste Ei in den Kloss ruehren. Den Teig 5 Minuten abkuehlen lassen, dann die uebrigen Eier zugeben. Immer erst ein Ei verruehren, bevor das naechste in den Teig kommt! Der Teig soll stark glaenzen und in dicken Zapfen am Loeffel haengen. Backblech leicht einfetten und mit Mehl bestaeuben. Teig in den Spritzbeutel fuellen und etwa fingerlange Staebchen auf das Backblech spritzen. In den vorgeheizten Ofen (mittlere Schiene) schieben. In den ersten 20 Minuten darf der Ofen auf keinen Fall geoeffnet werden, da das Gebaeck sonst sofort zusammenfaellt !! Eclairs abkuehlen lassen, dann aufschneiden. Fuer die Fuellung Milch mit Zucker, Vanillinzucker und Salz aufkochen. Speisestaerke in kaltem Wasser anruehren. unter Ruehren in die Milch geben. Einmal aufkochen lassen. Den Pulverkaffee und die in kaltem Wasser eingeweichte, ausgedrueckte Gelatine unter Ruehren darin aufloesen. Den Flammeri erkalten lassen, hin und wieder umruehren, damit er keine Haut bekommt. Sahne schlagen und unterziehen. Fuer den Guss den Puderzucker durchsieben, mit Wasser verruehren. Pulverkaffee darin aufloesen. Die oberen Gebaeckhaelften damit bestreichen. Trocknen lassen. Creme in den Spritzbeutel fuellen und auf die unteren Eclairhaelften spritzen. Darauf kommt je eine mit Guss ueberzogene Haelfte. Backzeit: 45 Minuten. Elektroherd: 220 Grad. Gasherd: Stufe 5 oder 1/2 grosse Flamme. Vorbereitung: 30 Minuten. Zubereitung: 60 Minuten. Kalorien pro Stueck: etwa 140 PS: Das ist ein Gebaeck, das Sie auch mit einer Obst-Schlagsahne- Fuellung zubereiten koennen. Ausserdem mit Vanilleeis, Obst und Sahne oder mit in Sahne gemischten, abgetropften Schattenmorellen. Eine gute Tasse Kaffee gehoert dazu. ******** TIP : * ******** Brandteig, aus dem man Eclairs backt, ist der einzige Teig, der zuerst gekocht und dann gebacken wird. Zwischen Kochen und Backen kommen die Eier rein. Aber die muessen frisch sein !! Wichtig: Teig in grossen Abstaenden aufs Blech spritzen. Denn Eclairs gehen etwa um die Haelfte ihrer urspruenglichen Groesse auf. Unbedingt beachten: Eclairs am Backtag servieren, sonst schmecken sie alt.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Safran das Edel GewürzSafran das Edel Gewürz
„Safran macht den Kuchen gel“, heißt es in einem alten Kinderlied. Mit Safran Gewürz wurden aber auch die leuchtenden Gelbtöne in mittelalterlichen Büchern erreicht, Safran färbte Seidengewänder und Lebensmittel.
Thema 20521 mal gelesen | 14.03.2007 | weiter lesen
Schinken - Parmaschinken bis Serrano - Schinken in seiner leckersten FormSchinken - Parmaschinken bis Serrano - Schinken in seiner leckersten Form
„Längst schon trieb mich der Muse Gebot, zu singen des Schweines tief empfundenes Lob“ – so reimte einst ein unbekannter Dichterling im griechischen Hexameter.
Thema 14372 mal gelesen | 12.04.2007 | weiter lesen
Knollenziest ein WurzelgemüseKnollenziest ein Wurzelgemüse
Wie besonders fette weiße Raupen oder eben Michelin-Männchen sehen die tief eingeschnürten Wurzeln des Knollenziestes aus.
Thema 14384 mal gelesen | 26.01.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |