Rezept Dreifarbige Mousse au chocolat

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Dreifarbige Mousse au chocolat

Dreifarbige Mousse au chocolat

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 8732
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7157 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Obstessig stärkt die Abwehrkräfte !
Vermischen Sie einen guten Schluck Obstessig mit Honig und verdünnen das Ganze mit Wasser. Vor dem Frühstück eingenommen, stärkt es die Körperabwehrkräfte und schützt vor Erkältungen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
200 g Dunkle Schokolade
2  Eigelb
3 dl Rahm
1  Pk. Vanillezucker
200 g Milchschokolade
1  Pk. Vanillezucker
2  Eigelb
3 dl Rahm
4 El. Grand Marnier
1  Blatt Gelatine; in kaltem Wasser eingelegt
100 g Weisse Schokolade
3 El. Wasser
1 1/2 dl Rahm
2  Blatt Gelatine; in kaltem Wasser eingelegt
4 El. Wodka; oder Arak
2  Eiweiss
1  Pk. Schokoladeglasur
Zubereitung des Kochrezept Dreifarbige Mousse au chocolat:

Rezept - Dreifarbige Mousse au chocolat
Fuer eine Cakeform von ca. 24 cm Laenge. Die verschiedenen Schokoladen getrennt hacken. Fuer die dunkle Mousse die dunkle Schokolade in einem Pfaennchen auf den Herd stellen und bei minimaler Temperatur schmelzen. Auskuehlen, aber noch nicht festwerden lassen. Eigelb in eine Schuessel geben und im heissen Wasserbad - es darf nicht sieden. Zu einer festen Creme verruehren. In ein kaltes Wasserbad stellen, ruehren, bis die Creme ausgekuehlt ist. Rahm mit Vanillezucker steifschlagen, Eigelb, dann die Schokolade beifuegen und sorgfaeltig vermengen. Sogleich in eine mit Klarsichtfolie ausgelegte Cakeform fuellen und in den Kuehlschrank stellen. Milchschokoladenmousse auf die gleiche Weise herstellen. Dann den Grand Marnier aufkochen, das Pfaennchen vom Feuer ziehen und das ausgedrueckte Gelatineblatt beifuegen. Sogleich unter die Schokoladecreme ruehren. Auf die dunkle Mousse ausstreichen. Weisse Schokolade mit dem Wasser bei schwacher Hitze schmelzen und auskuehlen lassen. Rahm steifschlagen und unterziehen. Gelatineblaetter im Wodka aufloesen, wie oben beschrieben, und gut mit der Creme vermengen. Eiweiss steifschlagen, unter die Creme ziehen. Auf die Milchschokoladenmousse ausstreichen und waehrend ein paar Stunden im Kuehlschrank festwerden lassen. Anrichten: Fuer die Verzierung die Schokoladeglasur nach Vorschrift zubereiten. In eine kleine Plastiktuete fuellen, 1 mm Spitze wegschneiden. Mousse in Tranchen schneiden und auf Teller anrichten. Die Schokolade mit Schwung ueber den Teller und die Moussetranchen spritzen. Nach: Beatrice Aepli, Orella, Heft 3, 1994 (RG) Menge: 12 ** From: Rene_Gagnaux@p19.f212.n301.z2.schiele-ct.de Date: Thu, 10 Mar 1994 00:00:00 +0100 Newsgroups: fido.ger.kochen Stichworte: Suessspeise, Kalt, Schokolade

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Dip Rezepte - für jede Gelegenheit und Feier das richtige DipDip Rezepte - für jede Gelegenheit und Feier das richtige Dip
Winterzeit ist Partyzeit: Ob an Halloween, in den Adventswochen, zu Weihnachten, an Silvester oder einfach nur, weil es draußen so schaurig und drinnen so schön ist – in der kalten Jahreszeit wird gerne gefeiert.
Thema 16981 mal gelesen | 01.10.2007 | weiter lesen
Mohn verfügt über Mineralsoffe und essentielle FettsäurenMohn verfügt über Mineralsoffe und essentielle Fettsäuren
Früher leuchteten die roten Blüten des Klatschmohns in jedem Getreidefeld, dann wurden sie mit Unkrautvernichtungsmitteln vertrieben.
Thema 6243 mal gelesen | 26.01.2009 | weiter lesen
Linsen - Hülsenfrucht die Linse, Exotisch und ideal für VegetarierLinsen - Hülsenfrucht die Linse, Exotisch und ideal für Vegetarier
Wie ihre botanischen Geschwister, die Erbsen und Bohnen, dienten die Linsen früher vor allem dazu, sättigende und schmackhafte Eintöpfen zuzubereiten.
Thema 13282 mal gelesen | 01.02.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |