Rezept Dreierlei Rohkost mit Currysauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Dreierlei Rohkost mit Currysauce

Dreierlei Rohkost mit Currysauce

Kategorie - Salate Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 6586
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3698 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Rutschige Schaschlikspieße !
Beim sommerlichen Grillfest das Fleisch von Schaschlikspießen wieder abzubekommen ist eine unfallträchtige Angelegenheit: entweder landet alles auf dem Boden oder auf dem blütenweißen Hemd des Nachbarn (und Paprika färbt gut). Abhilfe schafft ein wenig Öl. Reibt man die Holzspieße damit ein, bevor man Fleisch und Gemüse aufreiht, läßt sich das Grillgut anschließend leichter abstreifen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1  Kohlrabi (ca.- 220g)
1  rote Beete (ca. 220 g)
1 Bd. Radieschen
1  Schalotte, fein gehackt
250 g Sahnequark
- - Saft von einer halben Zitrone
2 El. Disteloel
2 El. Curry
1 Tl. Honig
- - Salz
- - Weisser Pfeffer aus der Muehle
50 g Alfalfasprossen (aus dem Reformhaus)
Zubereitung des Kochrezept Dreierlei Rohkost mit Currysauce:

Rezept - Dreierlei Rohkost mit Currysauce
Kohlrabi und die rote Beete schaelen und mit der Gemuesereibe mittelfein raspeln. Die Radieschen samt Blaettern gruendlich waschen. Einige schoene Blaetter aussuchen und in schmale Streifen schneiden. Die Radieschen in duenne Scheiben hobeln oder schneiden und mit den Blattstreifen mischen: Fuer die Currysauce die Schalottenwuerfel und den Sahnequark mit dem Zitronensaft und dem Disteloel gruendlich verruehren. Curry und Honig untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Falls die Sauce zu dickfluessig ist, noch etwas Zitronensaft unterruehren. Die Haelfte der Alfalfasprossen unter die Currysauce mischen. Kohlrabi, rote Beete und Radieschen als Haeufchen auf 4 Teller setzen. In die Mitte als Klacks die Currysauce geben und mit Alfalfasprossen bestreuen. Beilage: Vollkornbrot und Butter oder kleine, frische Pellkartoeffelchen. Getraenkeempfehlung: Apfelsaftschorle oder trockenen Cidre Tip: Die Gemuesesorten koennen je nach Saison variiert werden. So schmecken Zucchini, Moehren, roher Spargel, Staudensellerie, Zuckerschoten oder andere Gemuesesorten. Immer daran denken, dass auch das Auge mitisst, deshalb ist es gut, wenn man verschiedenfarbige Gemuesesorten auswaehlt. Die Sauce laesst sich auch beliebig aendern, beispielsweise mit Kraeutern, Roquefort oder anderem Kaese, sowie Nuessen, Mandeln und Sonnenblumenkerne. Zubereitungszeit 1/3 Std. pro Portion: 190 kcal, 9 g Eiweiss, 12 g Fett, 10 g Kohlenhydrate Stichworte: News, Salate, Rohkost, Saucen, Currysauce, News

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Haute Patisserie - Französische Konditoren flirten mit der ModeweltHaute Patisserie - Französische Konditoren flirten mit der Modewelt
Mille-feuilles, Eclairs und Petits Fours: Liebhabern des Süßen gilt die französische Patisserie seit jeher als eine unwiderstehliche Versuchung. Doch schlichtes Naschen ist in Paris längst passe.
Thema 13191 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen
Honig das süsse NaturproduktHonig das süsse Naturprodukt
Bereits seit Jahrtausenden wird Honig von den Menschen als natürliches Lebensmittel geschätzt. Im alten Ägypten war um 3000 v. Chr. ein Topf Honig so viel wert wie ein ganzer Esel, er galt als Speise der Götter.
Thema 8094 mal gelesen | 27.02.2007 | weiter lesen
Feigen - Orientalische Liebesfrucht die FeigeFeigen - Orientalische Liebesfrucht die Feige
Sie gilt als appetitliches Symbol für Liebe, Lust und Leidenschaft, ist die schöne, orientalische Fremde und vertraut süße Verführung zugleich – und doch betrachten die meisten Hobbyköche sie noch scheu aus der Ferne:
Thema 9197 mal gelesen | 19.02.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |