Rezept Drei Urnerinnen verraten uns ihre Kaffee Spezialitäten

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Drei Urnerinnen verraten uns ihre Kaffee-Spezialitäten

Drei Urnerinnen verraten uns ihre Kaffee-Spezialitäten

Kategorie - Getränke Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 23996
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3899 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Honig ist auskristallisiert !
Honig, der nach längerer Lagerung auskristallisiert, einfach für ca. 10 Minuten in ein warmes Wasserbad stellen. So wird er wieder glatt.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
- - Kaffee
- - Emil Stadler u. Karl Iten Umgew. von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Drei Urnerinnen verraten uns ihre Kaffee-Spezialitäten:

Rezept - Drei Urnerinnen verraten uns ihre Kaffee-Spezialitäten
Schwärzäs Frau Gisler stellt in einer Pfanne Wasser aufs Feuer und lässt es aufkochen. Nun streut sie das Kaffeepulver hinein und lässt es nochmals aufkochen, nimmt dann die Pfanne vom Feuer und rührt es mit einer Schöpfkelle leicht um. Dabei sehe man auch gleich, ob der Kaffee die richtige Farbe habe, meint Fau Gisler. Er müsste ziemlich hell sein. Nun nimmt sie eine Schöpfkelle voll kaltes Wasser und gießt es in die Pfanne. "Ds Kafee wird vrchlipft!" - der Kaffee wird 'erschreckt', damit sich das Kaffeepulver in der Pfanne setzt. Nun wird alles noch eine kurze Zeit stehen gelassen und dann siebt Frau Gisler das duftende Getränk in einen Krug ab. Mit einer Flasche Träscht oder Chryter (niemals aber mit Milch oder Rahm!) stellt sie ihn auf den Tisch. Wy-Schwarzäs Frau Gamma bereitet den Kaffee zwar auf die genau gleiche Art zu; aber, so meint sie, das Beste habe Frau Gisler eben doch vergessen! Denn über den Göschener "Wy-Kafee" gehe nämlich nichts! Frau Gamma schüttet in den fertig abgesiebten Kaffee etwas Rotwein und macht uns damit mit einer alten Göschener Spezialität bekannt, die zu Unrecht in Vergessenheit geraten ist. Tschuggälaadä-Schwarzäs Frau Bissig versichert uns hingegen, dass sie eine Zubereitungsart kenne, die all das Genannte weit in den Schatten stelle! In Isenthal nämlich füge man dem fertigen Kaffee etwas Kakaopulver oder geriebene Schokolade bei und erhalte dadurch ein wundervolles, festliches Getränk, das allerdings nur den hohen Festtagen vorbehalten bleibe.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Fatburner - fallen die Kilos tatsächlich ?Fatburner - fallen die Kilos tatsächlich ?
Ganz einfach abnehmen, indem man die Fettverbrennung des Körpers per Fatburner anheizt... ein Traum.
Thema 9000 mal gelesen | 20.06.2008 | weiter lesen
Fettarm kochen, garen, dämfen, weg mit dem SpeckFettarm kochen, garen, dämfen, weg mit dem Speck
Ach, was war sie schön, die Weihnachtszeit. Leider aber erinnern uns auch unsere Hüften daran, wie schön und vor allem wie lecker sie war. Spekulatius, Plätzchen und Stollen haben sichtbaren Spuren hinterlassen.
Thema 14111 mal gelesen | 14.01.2008 | weiter lesen
Tee seine Herkunft und HerstellungTee seine Herkunft und Herstellung
Ursprünglich stammt die Teepflanze aus China. Aus ihren Blättern und Blüten bereitete man mit heißem Wasser einen wohlschmeckenden Aufguss, den Tee.
Thema 9519 mal gelesen | 02.03.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |