Rezept DORADE IM TOMATENBETT

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept DORADE IM TOMATENBETT

DORADE IM TOMATENBETT

Kategorie - Fisch, Dorade, Tomaten Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28145
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7664 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Leckere Möhren !
Gekochte Möhren schmecken besser, wenn man zum Kochwasser etwas Apfelsaft gibt.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2  Doraden Rose a 400 - 450 g
- - Fleisch von 10 Tomaten
5  Knoblauchzehen
1/2 Tas. Olivenöl
1 Tas. Gehackte Kraeuter:
- - Thymian, Rosmarin, Salbei
- - Petersilie
1 Tl. Zucker
- - Salz, Pfeffer
- - Auflaufform
- - Klaus Vogelfänger Rainer Sass NDR 3
Zubereitung des Kochrezept DORADE IM TOMATENBETT:

Rezept - DORADE IM TOMATENBETT
Doraden vom Fischhaendler ausnehmen und schuppen lassen, salzen, Flossen und Schwanz abtrennen. Tomaten enthaeuten und entkernen - Fruchtfleisch wuerfeln. Kraeuter waschen, trocknen und klein hacken - es sollten mindestens 3 Sorten Kraeuter sein. Den Knoblauch schaelen und in Scheiben schneiden. Tomatenfleisch in eine Auflaufform geben, Olivenoel, Knoblauch, Kraeuter und Zucker dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Alles in einen auf 180 Grad vorgeheizten Backofen schieben - für 25 bis 30 Minuten. Die Fische müssen auf Druck noch leicht nachgeben - also nach 30 Minuten sollten sie eine feste,aber saftige Konsistenz haben. Waehrend der Garzeit bereitet man aus fest kochenden Kartoffeln, Knoblauch, Milch-Sahne-Mischung, Olivenoel und Salz ein Knoblauchkartoffelpueree:

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Bitterstoffe sind wichtig für Ihre ErnährungBitterstoffe sind wichtig für Ihre Ernährung
Erinnern Sie sich noch, wie vor etwa 20 oder 30 Jahren Chicorée schmeckte? Der innere Spross war gallebitter, und die meisten Leute entfernten ihn vor dem Essen. Auch Spargel hatte ein kräftiger bitteres Aroma als heute.
Thema 21827 mal gelesen | 15.04.2008 | weiter lesen
Kaffee das schwarze GoldKaffee das schwarze Gold
Wussten sie, dass das „schwarze Gold“ eigentlich aus knallroten Früchten entsteht, die an reife Kirschen erinnern?
Thema 5279 mal gelesen | 28.02.2007 | weiter lesen
Labskaus ein Seemannsgericht aus dem NordenLabskaus ein Seemannsgericht aus dem Norden
Manchmal entsteht aus der Not heraus Gutes. Manchmal sogar Delikatessen. Manchmal aber auch so etwas wie Labskaus.
Thema 8004 mal gelesen | 22.11.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |