Rezept DORADE AUS DEM OFEN (LATIUM)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept DORADE AUS DEM OFEN (LATIUM)

DORADE AUS DEM OFEN (LATIUM)

Kategorie - Fisch, Dorade Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28153
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 60769 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Leckere Waffeln auflockern !
Mit Buttermilch und einer Prise Backpulver, anstelle der Milch, werden Waffeln leicht und locker.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Dorade; Zahn- oder Goldbrasse a 1 kg; ausgenommen und
- - geschuppt
1  Zitrone; den Saft
- - Salz und Pfeffer
1  Zwiebel
1  Knoblauchzehe
2  Reife Tomaten; event. mehr
1  Zitrone
5 El. Olivenoel
1  Zweig Frischer Oregano ersatzweise
1 Tl. Getrockneter Oregano
- - Ulli Fetzer Meine Familie & ich Italien 04/2000
Zubereitung des Kochrezept DORADE AUS DEM OFEN (LATIUM):

Rezept - DORADE AUS DEM OFEN (LATIUM)
1. Dorade waschen und mit Kuechenpapier trockentupfen. Beide Hautseiten des Fisches mehrfach schraeg einschneiden (Nicht zu tief ins Fleisch schneiden, damit nicht zuviel Saft austritt!) Fisch von innen und aussen mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer einreiben. In eine flache Schuessel legen und etwa 1/2 Stunde durchziehen lassen. Backofen auf 200 Grad (Gas: Stufe 3) vorheizen. 2. Zwiebel und Knoblauch schaelen, kleinhacken. Tomaten und Zitrone waschen. Beides in nicht zu dicke Scheiben schneiden. 3. Eine ofenfeste Form mit 2 EL Oel einpinseln. Den Fisch mit einem Teil der Fruechte und Gewuerze fuellen. Oreganozweig (oder getrockneten Oregano) dazugeben. Uebrige Fruechte in der Form verteilen und den Fisch darauflegen. Mit Fischmarinade und dem restlichen Oel (3 EL) betraeufeln. 4. Die Form auf einem Rost auf der zweiten Schiene von unten in den 200 Grad heissen Ofen schieben und alles etwa V2 Stunde garen. Zwischendurch mehrmals mit der entstandenen Bratfluessigkeit betraeufeln. Falls der Fisch noch nicht gar, die Haut aber schon sehr dunkel ist, die Form mit Alufolie abdecken. 5. Zum Servieren den Fisch von der Mittelgraete aus zerteilen, die Filets vorsichtig ausloesen und jeweils mit einigen Tomaten- und Zitronenscheiben anrichten. Die restliche Bratfluessigkeit ueber die Filets traeufeln. Dazu aufgebackenes, noch lauwarmes italienisches Weissbrot reichen. TIP: Als zweiten Gang nach einem Pastagericht servieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Chocolatiers Fassbender und Rausch - Schokolade aus BerlinChocolatiers Fassbender und Rausch - Schokolade aus Berlin
Wer liebt sie nicht, die Schokolade. Für Schokosüchtige gibt es nun einen Ort, an dem sie sich so richtig austoben können.
Thema 6232 mal gelesen | 18.05.2009 | weiter lesen
Punsch und Glühwein im Winter sehr beliebtPunsch und Glühwein im Winter sehr beliebt
Der berühmteste Punsch der Filmgeschichte, die Feuerzangenbowle, verwandelt gestandene Männer binnen Sekunden in kichernde Jungs. Tatsächlich hat es die Feuerzangenbowle in sich und darf daher durchaus als hochprozentig (gefährlich) eingestuft werden.
Thema 18187 mal gelesen | 30.10.2007 | weiter lesen
Lupinen - Hülsenfrüchte (Leguminosae)Lupinen - Hülsenfrüchte (Leguminosae)
Wer kennt sie nicht - die blau, lila, rosa oder weiß blühenden Lupinen. Häufig wächst die Pflanze mit den großen, farbenprächtigen Blütenständen in alten Bauerngärten oder auf neu angelegten Böschungen. Denn die schönen Blumen verbessern auch den Boden.
Thema 15888 mal gelesen | 05.04.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |