Rezept DORADE AUS DEM OFEN (LATIUM)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept DORADE AUS DEM OFEN (LATIUM)

DORADE AUS DEM OFEN (LATIUM)

Kategorie - Fisch, Dorade Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28153
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 61237 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Mehr Spaß beim Essen !
Gibt es bei Ihnen Eier- oder Thunfischsalat, dann füllen Sie ihn doch mal in Eiscremetüten. Nicht nur den Kindern macht das Essen gleich viel mehr Spaß.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Dorade; Zahn- oder Goldbrasse a 1 kg; ausgenommen und
- - geschuppt
1  Zitrone; den Saft
- - Salz und Pfeffer
1  Zwiebel
1  Knoblauchzehe
2  Reife Tomaten; event. mehr
1  Zitrone
5 El. Olivenoel
1  Zweig Frischer Oregano ersatzweise
1 Tl. Getrockneter Oregano
- - Ulli Fetzer Meine Familie & ich Italien 04/2000
Zubereitung des Kochrezept DORADE AUS DEM OFEN (LATIUM):

Rezept - DORADE AUS DEM OFEN (LATIUM)
1. Dorade waschen und mit Kuechenpapier trockentupfen. Beide Hautseiten des Fisches mehrfach schraeg einschneiden (Nicht zu tief ins Fleisch schneiden, damit nicht zuviel Saft austritt!) Fisch von innen und aussen mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer einreiben. In eine flache Schuessel legen und etwa 1/2 Stunde durchziehen lassen. Backofen auf 200 Grad (Gas: Stufe 3) vorheizen. 2. Zwiebel und Knoblauch schaelen, kleinhacken. Tomaten und Zitrone waschen. Beides in nicht zu dicke Scheiben schneiden. 3. Eine ofenfeste Form mit 2 EL Oel einpinseln. Den Fisch mit einem Teil der Fruechte und Gewuerze fuellen. Oreganozweig (oder getrockneten Oregano) dazugeben. Uebrige Fruechte in der Form verteilen und den Fisch darauflegen. Mit Fischmarinade und dem restlichen Oel (3 EL) betraeufeln. 4. Die Form auf einem Rost auf der zweiten Schiene von unten in den 200 Grad heissen Ofen schieben und alles etwa V2 Stunde garen. Zwischendurch mehrmals mit der entstandenen Bratfluessigkeit betraeufeln. Falls der Fisch noch nicht gar, die Haut aber schon sehr dunkel ist, die Form mit Alufolie abdecken. 5. Zum Servieren den Fisch von der Mittelgraete aus zerteilen, die Filets vorsichtig ausloesen und jeweils mit einigen Tomaten- und Zitronenscheiben anrichten. Die restliche Bratfluessigkeit ueber die Filets traeufeln. Dazu aufgebackenes, noch lauwarmes italienisches Weissbrot reichen. TIP: Als zweiten Gang nach einem Pastagericht servieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Römertopf - kochen wie die alten RömerRömertopf - kochen wie die alten Römer
Nicht nur die Römer bevorzugten Tontöpfe beim Garen von Speisen, auch andere Kulturen kennen und schätzen die Vorzüge des Naturmaterials.
Thema 15006 mal gelesen | 07.01.2008 | weiter lesen
Birnen - das Obst mit der besonderen Form die BirneBirnen - das Obst mit der besonderen Form die Birne
Äpfel sind in deutschen Küchen gut gelitten – schließlich machen sie keine Spirenzchen und genießen den Ruf einer verlässlichen, soliden Frucht. Ein Apfel ist robust und flexibel. Birnen sind da schon eine andere Spezies.
Thema 8846 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen
Kaltschalen - Eisgekühlte Suppen zum ErfrischenKaltschalen - Eisgekühlte Suppen zum Erfrischen
Wenn die ersten heißen, schwülen Tage im Anmarsch sind, nimmt die Lust auf langes Stehen vor dampfenden Kochtöpfen ebenso ab wie der Appetit auf schwere, gebratene Hausmanns-Gerichte. Wie wär’s da mit einer Kaltschale?
Thema 8935 mal gelesen | 05.06.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |