Rezept Doppeltes Kalbssteak mit Federkohlkruste

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Doppeltes Kalbssteak mit Federkohlkruste

Doppeltes Kalbssteak mit Federkohlkruste

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 23252
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4516 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zypresse !
Ausgleichend für das Nervensystem, konzentrationsfördernd. Gut mit Wacholder.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2  Doppelte Kalbssteaks a je 300 g schwer
- - Salz
- - Schwarzer Pfeffer
1 El. Bratbutter
1 El. Tomatenpüree
1 dl Roter Portwein
4 dl Kräftiger Rotwein
2 El. Gelbe Senfkörner
500 g Federkohl; Grünkohl
2  Schalotten
1  Knoblauchzehe
1 Tl. Butter
2 dl Hühnerbouillon
- - Muskat
50 ml Rahm
1  Eigelb
1 Tl. Senf
- - Anne-Marie Wildeisen Erfasst von Rene Gagna
Zubereitung des Kochrezept Doppeltes Kalbssteak mit Federkohlkruste:

Rezept - Doppeltes Kalbssteak mit Federkohlkruste
Den Backofen auf 75 Grad vorheizen. Eine Platte mitwärmen. Die Kalbssteaks mit Salz und Pfeffer würzen. In der heißen Bratbutter rundum 2 1/2 bis 3 Minuten anbraten. In die vorgewärmte Platte geben und bei 75 Grad während etwa 2 Stunden nachgaren lassen. Im Bratensatz das Tomatenpüree kurz dünsten. Mit Portwein und Rotwein ablöschen. Die Senfkörner beifügen und die Sauce auf etwa 1/5 der ursprünglichen Menge einkochen lassen. Beiseite stellen. Den Federkohl rüsten und in Streifen schneiden. In kochendem Salzwasser zwei Minuten blanchieren. Abschütten, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Schalotten und Knoblauch schälen und fein hacken. In der heißen Butter hellgelb dünsten. Den Federkohl beigeben, mit der Bouillon ablöschen und in der offenen Pfanne bei mittlerer Hitze während zehn bis fünfzehn Minuten weichdünsten. Ein Eßlöffel Kohl pro Person beiseite stellen. Den restlichen Federkohl mit Salz und Pfeffer sowie einer Prise Muskat würzen und in der Pfanne warm halten. Beiseite gestellten Federkohl ausdrücken und grob hacken. Den Rahm steif schlagen und mit dem Eigelb verrühren. Unter den gehackten Federkohl ziehen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Am Schluß der Garzeit die Kalbssteaks aus dem Ofen nehmen und den Grill auf 250 Grad einstellen. Das Püree auf die Oberseite der Steaks streichen. Sofort unter dem Grill überbacken, bis die Federkohlhaube goldbraune Flecken aufweist (etwa drei bis fünf Minuten). Die Sauce nochmals aufkochen und den Senf beifügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Kalbssteaks quer zur Fleischfaser dünn aufschneiden. Auf dem Federkohlgemüse anrichten und mit Sauce umgießen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Ballaststoffe - pflanzliche Fasern mit wichtiger WirkungBallaststoffe - pflanzliche Fasern mit wichtiger Wirkung
Ballaststoffe wurden bereits gegen Ende des 18. Jahrhunderts in wissenschaftlichen Aufzeichnungen erwähnt – damals hielt man sie für überflüssig, weil sie für die Ernährung keine Energie liefern.
Thema 4828 mal gelesen | 23.01.2010 | weiter lesen
Nachtschattengewächse, sagenumwobene Pflanzen genauer betrachtetNachtschattengewächse, sagenumwobene Pflanzen genauer betrachtet
Viele Mythen ranken sich um die Nachtschattengewächse, die auch als Solanaceae bezeichnet werden. Ist die Vielfalt dieser Pflanzen, denen gut 3000 verschiedene Arten angehören, doch unglaublich groß.
Thema 6924 mal gelesen | 03.07.2009 | weiter lesen
Französische Desserts: Crèmes, Crêpes und TarteFranzösische Desserts: Crèmes, Crêpes und Tarte
Die französische Küche wird wegen ihrer aufwändigen, raffinierten Zubereitungsarten weit über die Landesgrenzen hinaus geschätzt. Ein Blick in die Schaufenster französischer Feinkostgeschäfte und Pâtisserien beweist, dass die Franzosen nicht nur herzhafte Delikatessen zu schätzen wissen – auch für Süßes haben sie einen Faible.
Thema 8957 mal gelesen | 25.09.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |