Rezept Dolmathes (Gefuellte Weinblaetter)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Dolmathes (Gefuellte Weinblaetter)

Dolmathes (Gefuellte Weinblaetter)

Kategorie - Fleisch, Hackfleisch, Reis, Griechenl. Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26239
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8203 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kartoffelpuffer !
Kartoffelpuffer aus der Tüte verbessert man mit einer frisch geriebenen Kartoffel und einer Zwiebel. Das ist sehr viel müheloser und schmeckt doch „wie selbstgemacht “. Kartoffelpuffer sind leichter verdaulich, wenn dem Teig ein wenig Backpulver beigefügt wird.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 25 Portionen / Stück
30  Junge Weinblaetter oder eine Dose Weinblaetter
1/2  Zitrone, Saft davon
1 El. Tomatenpueree
1/2 l Fleischbruehe
- - Etwas Rahm oder Joghurt
125 g Reis
125 g Beefsteakhack
1 klein. Zwiebel
1 El. Petersilie, gehackt
- - Etwas Oel
- - Salz
- - Pfeffer
- - Zitronensaft
Zubereitung des Kochrezept Dolmathes (Gefuellte Weinblaetter):

Rezept - Dolmathes (Gefuellte Weinblaetter)
Zuerst wird die Fuellung zubereitet. Das Oel erhitzen, die kleingehackte Zwiebel, Fleisch und Reis hineingeben und ungefaehr 10 Minuten lang vorsichtig anbraten. Dann soviel Wasser hinzugiessen, dass die Masse bedeckt ist. Pfeffer, Salz, Petersilie und Zitronensaft hinzufuegen. Die Mischung 20 Minuten lang ziehen lassen, bis der Reis weich ist. Abkuehlen lassen. Wenn man will, kann man auch noch ein paar gehackte Nuesse oder ein wenig Tomatenpueree hinzufuegen, doch sind diese Zutaten nicht erforderlich. Nun werden die Weinblaetter vorbereitet. Wenn man frische verwendet, kocht man diese ca. 5 Minuten in Salzwasser. Anschliessend abtropfen lassen und auf einem Brett ausbreiten. Auf jedes Blatt ein wenig Fuellung geben, die Blaetter fest zusammenrollen. Die Roellchen auf den Boden eines Topfes legen und mit den Resten der Blaetter bedecken. Wenn noetig, noch eine zweite Schicht gefuellte Weinblaetter darueberlegen. Die Fleischbruehe, daruebergiessen und das Gericht in einem geschlossenem Topf etwa 2 Stunden bei mittlerer Hitze im Ofen schmoren lassen. Will man das Gericht warm essen, so nimmt man jetzt die gefuellten Weinblaetter heraus, giesst die Fluessigkeit durch ein Sieb, erhitzt sie von neuem und fuegt ein wenig Rahm oder Joghurt, Zitronensaft und Tomatenpueree hinzu. Beim Anrichten diese Sauce ueber die gefuellten Weinblaetter giessen. Will man die Dolmathes kalt essen, so belaesst man sie in der Fluessigkeit, bis sie ganz abgekuehlt sind. Dann gibt man sie in ein Sieb und laesst sie gut abtropfen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gusseiserne Töpfe und Pfannen: Ideal für außergewöhnlichen GenussGusseiserne Töpfe und Pfannen: Ideal für außergewöhnlichen Genuss
Profiköche schwören auf sie und auch so mancher Hobbykoch möchte nicht mehr auf sie verzichten: gusseiserne Töpfe und Pfannen. Aber was hat dieses Kochgeschirr aus schwerem Gusseisen, was andere Töpfe und Pfannen nicht haben?
Thema 5758 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen
Ysop - das Josefskraut in der KücheYsop - das Josefskraut in der Küche
Sein herber, leicht bitterer und erfrischender Geschmack erinnert an Rosmarin oder Salbei. Wie sie ist auch der Ysop im Mittelmeerraum heimisch.
Thema 19090 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen
Frankfurter Traditionen das MarzipangebäckFrankfurter Traditionen das Marzipangebäck
Plätzchen auf Marzipanbasis haben in Frankfurt Tradition: Schon im 15. und 16. Jahrhundert stellte man dort die berühmten Frankfurter Brenten her.
Thema 6924 mal gelesen | 29.11.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |