Rezept Dippehas

 
Rezepte und Kochrezepte
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Dippehas

Dippehas

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 15981
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4227 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Ein Bad für Zitronen !
Legen Sie ungespritzte Zitronen ca. 10 Minuten in heißes Wasser. Sie erhalten dann fast die doppelte Saftmenge.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
1 3/4 kg Wildhase, zerlegt in 6-8 Teile (Keule, Rue
350 g Schweinebauch, frischer
100 g Zwiebeln
2  Lorbeerblaetter
8  Pfefferkoerner
10  Wacholderbeeren
3  Nelken
- - Salz
1/2 l Rotwein
100 g Roggenbrot, dunkles, gerieben
1 El. Johannisbeergelee, schwarzes
Zubereitung des Kochrezept Dippehas:

Rezept - Dippehas
Die Hasenteile gruendlich mit kaltem Wasser abspuelen, mit Kuechenkrepp trocknen und haeuten. Etwa die Haelfte des Schweinebauchs, vor allem die reinen Fettstuecke, in sehr kleine Wuerfel schneiden, das uebrige in etwa gulaschgrosse Stuecke.. Zwiebeln in duenne Ringe schneiden. Die kleinen Fettwuerfelchen auf dem Boden eines ovalen oder runden mittelhohen Topfes (Durchmesser 26 cm) verteilen und mit geschlossenem Deckel bei mittlerer Energiestufe zum Braten aufheizen. In dem ausgetretenen Fett die Hasenteile nacheinander kraeftig anbraeunen und im umgekehrten Deckel verwahren. Topf von der Kochstelle nehmen. Jetzt die Hasenteile mit den nicht angebratenen Schweinefleischwuerfeln, Zwiebeln und Gewuerzen in den Topf einschichten. Nebenher Rotwein, Johannisbeergelee und geriebenes dunkles Brot unter Umruehren einmal aufkochen lassen und ueber die Hasenteile geben. Deckel schliessen, bei mittlerer Hitze aufheizen, bei kleinster Energiestufe circa 40 - 60 Minuten, je nach Alter und Zartheit des Wildhasen, garen. Die Hasenteile in eine grosse, vorgewaermte Servierschale legen, den Sud kraeftig abschmecken und ueber die Hasenteile giessen. Als Beilage ganz klassisch Kartoffelkloesse und Rotkraut. Fuer 'Gluck- Gluck Wein oder Bier. Stichworte: Hauptgerichte, Haarwild, P6

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Ratatouille, der Film auf DVD am 14.02.2008Ratatouille, der Film auf DVD am 14.02.2008
Am 14.02.2008 ist der Verkaufsstart der DVD zum Film Ratatouille. Rémy ist anders als die anderen Ratten. Mit seinem exzellenten Geruchssinn bewahrt er seine Familie und Freunde davor, vergiftetes Essen zu sich zu nehmen, doch er will mehr vom Leben.
Thema 3837 mal gelesen | 05.02.2008 | weiter lesen
Butter - Cholesterin Falle oder Hochgenuss, der Verzehr von Butter ?Butter - Cholesterin Falle oder Hochgenuss, der Verzehr von Butter ?
Das geht runter wie Butter, butterzart, nun mal Butter bei die Fische - unsere Sprache ist reich an Redewendungen, die um die Butter kreisen. Und fast immer ist die Butter positiv besetzt.
Thema 8876 mal gelesen | 07.01.2008 | weiter lesen
Sommelier - vom Mundschenk zum WeinkennerSommelier - vom Mundschenk zum Weinkenner
Die erste Erwähnung eines vergleichbaren Berufes findet sich schon in der Bibel. In der Genesis wird der Mundschenk des Pharaos erwähnt.
Thema 6063 mal gelesen | 14.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: 0.32% |