Rezept Dinner for Two (4.1.95)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Dinner for Two (4.1.95)

Dinner for Two (4.1.95)

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 11463
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 15463 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Sparen beim Wasserkochen !
Kochendes Wasser für Tee oder andere heiße Getränke sollten Sie mit dem Blitzkocher oder einem Kochwasserbehälter und nicht auf dem Herd kochen. Sie sparen damit sehr viel Strom.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
Zubereitung des Kochrezept Dinner for Two (4.1.95):

Rezept - Dinner for Two (4.1.95)
Hallo, Freunde des "Dinner for Two"! Das heutige Menue: Vorspeise: Melone "Kingston" Hauptspeise: Gefuellte Haehnchenkeulen Nachspeise: Weincreme Die Vorspeise schmeckt mit einer Zuckermelone noch besser, aber die sind nicht ueberall zu bekommen. In den Gruppen, in denen das DfT regelmaessig gepostet wird, gibt es immer wieder Anfragen nach den Unterschieden zwischen "Krabben", "Shrimps" etc. Also hier noch einmal zur Erklaerung: Krabben sind Kurzschwanzkrebse, die groesstenteils Meeresbewohner sind. Die bekanntesten essbaren Krabben sind der Taschenkrebs, der Koenigskrebs und die bis 120 cm grosse und 6 kg schwere japanische Riesenkrabbe, die das Crab Meat liefert. Garnelen (auch: Granaten, Krevetten, Prawns) sind kleine zierliche Meereskrebse mit langem, wohlschmeckendem Schwanz (im Gegensatz zu den Krabben, die nur kurze Schwaenze haben). Garnelen bevorzugen flachen, sandigen Meeresgrund, von dem sie mit Schleppnetzen aufgesammelt werden. Shrimps (auch: Hummerkrabben, Gambas) sind nichts anderes als grosse Garnelen. Zum Hauptgericht: Am besten entfernt man die Knochen aus der Keule mit einem Ausbeinmesser. Wer so etwas nicht besitzt, kann auch ein anderes, scharfes Messer mit schmaler Klinge benuetzen. Das Kartoffelpueree kann man natuerlich auch fertig kaufen, falls sich jemand nicht die Arbeit machen will. Wir sind aber immer noch der Meinung, dass es selbstgemacht am besten schmeckt. Wer keine Kartoffelpresse hat: Man kann die Kartoffeln auch auf der groben Reibe der Kuechenmaschine reiben, aber keinesfalls zu fein, sonst gibt es nur einen "Batz", wie wir in Bayern sagen. Besonderheiten: Naja, die Nachspeise muss schon einige Zeit im Kuehlschrank verbringen. Aber sonst gibt's nichts... ** Gepostet von Franz Betzel Date: Fri, 30 Dec 1994 Stichworte: Dinner, P2

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Tee seine Herkunft und HerstellungTee seine Herkunft und Herstellung
Ursprünglich stammt die Teepflanze aus China. Aus ihren Blättern und Blüten bereitete man mit heißem Wasser einen wohlschmeckenden Aufguss, den Tee.
Thema 9207 mal gelesen | 02.03.2007 | weiter lesen
Kürbis - Kürbisse sind echte Alleskönner mit RezeptideenKürbis - Kürbisse sind echte Alleskönner mit Rezeptideen
Sie machen sich bestens als ausgehöhlte Grinsefratzen mit flackernder Kerze im Innern, um an Halloween bösen Geister von Hauseingängen fernzuhalten – doch Kürbisse haben noch mehr Qualitäten:
Thema 11360 mal gelesen | 17.09.2007 | weiter lesen
Sauerampfer - ein Wildkraut mit besonderen VorzügenSauerampfer - ein Wildkraut mit besonderen Vorzügen
Wer kennt es nicht, das Gedicht von Joachim Ringelnatz über ein „Arm Kräutchen“, den Sauerampfer.
Thema 7699 mal gelesen | 10.03.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |