Rezept "Dibbelabbes" II

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept "Dibbelabbes" II

"Dibbelabbes" II

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 11455
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5064 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Aufgespießte Bratwürste !
Bratwürste lassen sich wesentlich einfacher wenden, wenn Sie mehrere auf einen Fleischspieß stecken.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2 kg Kartoffeln
2  Zwiebeln
2  Stangen Lauch
2  Karotten
250 g Duerrfleisch; oder durchwachsender Speck
2  Eier
4 El. Mehl
6 El. Oel
- - Salz
- - Pfeffer
- - Muskat
- - Maggi
Zubereitung des Kochrezept "Dibbelabbes" II:

Rezept - "Dibbelabbes" II
Kartoffeln, Zwiebeln und Karotten waschen und schaelen. Etwa zwei Drittel der rohen Kartoffeln fein, das verbleibende Drittel grob reiben. Die Zwiebeln und die Karotten fein reiben, den gewaschenen Lauch in duenne Ringe schneiden, das Duerrfleisch in kleine Wuerfel schneiden. Alles in eine Schuessel geben, Eier und Mehl hinzufuegen und kraeftig und gruendlich miteinander vermengen, bis ein moeglichst homogener Teig entsteht. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Maggi (*) abschmecken. In einer gusseisernen Pfanne die Haelfte des Oel stark erhitzen. Die Masse einfuellen und einige Minuten scharf anbraten. Die Hitze reduzieren und den Dibbelabbes etwa zehn Minuten weiterbraten. Dabei mit einem Spatel immer wieder um den Rand fahren, damit sich der Dibbelabbes nachher leicht aus der Pfanne loest. Den Dibbelabbes auf einen grossen Teller stuerzen. Das restliche Oel erhitzen und den Dibbelabbes mit der rohen Seite nach unten weitere zehn bis 15 Minuten zunaechst scharf, dann bei reduzierter Hitze braten. Die Kruste sollte schoen kross und gebraeunt sein. Den Dibbelabbes wieder auf einen Teller stuerzen, in acht Kuchenstuecke teilen und moeglichst heiss servieren. Traditionell reicht man dazu gerne ein saeuerliches Apfelkompott. (*) Dibbelabbes ist eines der wenigen Gerichte, das die saarlaendische Maggi-Sucht unbeschadet uebersteht, ja, geradezu danach verlangt. * Quelle: Meine Mutter ** Gepostet von Martin Lange Date: Wed, 25 Jan 1995 Stichworte: Kartoffel, Auflauf, Saar, 0, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Brunnenkresse - Ideal zu Salat und anderen SpeisenBrunnenkresse - Ideal zu Salat und anderen Speisen
Ein moderner Gourmetkoch schwört auf die Geheimnisse der Brunnenkresse (Rorippa nasturtium-aquaticum) – und im Idealfall wird er sie selbst anbauen.
Thema 4900 mal gelesen | 30.08.2008 | weiter lesen
Ein Kräuterbuch vom Feinsten - Augenlust und Gaumenschmaus, mit Warenkunde und RezeptenEin Kräuterbuch vom Feinsten - Augenlust und Gaumenschmaus, mit Warenkunde und Rezepten
Thomas Ruhls Buch „Kräuter, Kressen, Sprossen“ bietet Warenkunde, Reportagen und Rezepte von Spitzenköchen – erschienen im Matthaes-Verlag Stuttgart in der Edition Port Culinaire und eine wahre Augenweide.
Thema 7959 mal gelesen | 02.06.2010 | weiter lesen
Waffeln - gebackene Waffeln, mit dem richtigen Waffelteig zum ErfolgWaffeln - gebackene Waffeln, mit dem richtigen Waffelteig zum Erfolg
Sobald der Teig in das heiße Eisen tropft, hat die Köchin ruckzuck einen an der Waffel: Kaum ein süßes Gericht duftet beim Zubereiten verführerischer als Waffeln, und deshalb finden sie auch meistens innerhalb von Sekunden begeisterte Abnehmer.
Thema 53738 mal gelesen | 24.09.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |