Rezept Dhukhla machhi (Fischfilets an wuerziger Joghurtsauce)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Dhukhla machhi (Fischfilets an wuerziger Joghurtsauce)

Dhukhla machhi (Fischfilets an wuerziger Joghurtsauce)

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 9944
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3047 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Rosmarintee !
Gegen Angina, Bronchitis, Müdigkeit, Krämpfe, Verdauungsbeschwerden, Menstruationsbeschwerden

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
600 g Fischfilet
- - Salz
- - Pfeffer
- - Mehl
4 El. Oel
2 El. Oel
2 El. Zwiebeln; fein gehackt
3 dl Joghurt natur
1 El. Knoblauch; fein gehackt
1 Tl. Frischer Ingwer;fein gehackt
1 Tl. Chilipulver
1/2 Tl. Kurkuma; gemahlen
1 Tl. Koriander; gemahlen
- - Salz
- - Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Dhukhla machhi (Fischfilets an wuerziger Joghurtsauce):

Rezept - Dhukhla machhi (Fischfilets an wuerziger Joghurtsauce)
Sauce: Das Oel erhitzen, die Zwiebeln beifuegen und glasig anziehen. Alle restliche Sauce-Zutaten in eine Schuessel geben und gut vermengen. Zu den Zwiebeln geben und ca. 10 Minuten koecheln lassen. Bei Bedarf etwas Wasser beifuegen. Die Fischfilets wuerzen und im Mehl wenden. Das Oel in erhitzen und die Fischfilets braten. Auf vorgewaermten Teller anrichten, Mit der Sauce ueberziehen. * Priya Darshini, Hotel Karni Bhawan, Jodhpur Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Fisch, Salzwasser, Joghurt, Indien, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Abnehmen beginnt im KopfAbnehmen beginnt im Kopf
Das Frühjahr steht vor der Tür und mit ihm, wie jedes Jahr, die lästige Frage: Wie nimmt man dauerhaft ab, ohne ständig an Diäten denken zu müssen?
Thema 19670 mal gelesen | 20.02.2007 | weiter lesen
Absinth die grüne Fee Extrait de AbsinthAbsinth die grüne Fee Extrait de Absinth
Absinth - Grüne Fee nannte man ihn in Frankreich, zur „grünen Stunde“ am Spätnachmittag zwischen vier und sechs Uhr trank man ihn, der Maler Pablo Picasso wählte ihn als Sujet für einige Kunstwerke, und die Bohéme liebte ihn.
Thema 13472 mal gelesen | 04.04.2007 | weiter lesen
Tee seine Herkunft und HerstellungTee seine Herkunft und Herstellung
Ursprünglich stammt die Teepflanze aus China. Aus ihren Blättern und Blüten bereitete man mit heißem Wasser einen wohlschmeckenden Aufguss, den Tee.
Thema 9548 mal gelesen | 02.03.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |