Rezept Der Zucker

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Der Zucker

Der Zucker

Kategorie - Info, Zucker Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29636
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2228 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Damit es nicht überkocht !
Legen Sie zwischen Tropf und Deckel einen großen Kochlöffel, damit verhindern Sie das Überkochen. Sie können aber auch etwas Butter oder Öl ins Wasser geben und die Nudeln oder der Reis kochen nicht mehr über.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
Zubereitung des Kochrezept Der Zucker:

Rezept - Der Zucker
Ehemals wurde der Zucker nur als Arzneimittel gebraucht, dann wurde er ein Genussmittel und heute ist er infolge seines billigen Preises eines unserer wichtigsten Nahrungsmittel. Zucker loest sich, wie jedermann weiss, leicht im Wasser, kommt in den Koerper und wird sofort aufgenommen, um speziell zur Waermebildung verwandt zu werden. Der Zuckerkonsum ist ausserordentlich gewachsen und muss noch immer mehr zunehmen. Wie kann man den Zuckerkonsum heben? Nur dadurch, dass zuckerhaltige Fabrikate zu Nationalspeisen werden. Fruechte mit Zucker in sachgemaesser Weise zu Marmeladen verarbeitet, geben sehr wohlschmeckende, sehr gesunde, sehr nahrhafte Speisen und sollten in keinem Haushalte fehlen. Es ist allgemein bekannt, dass Menschen, welche zum Fettansatz neigen, sich nach Moeglichkeit der Zuckerspeisen und Staerkemehl haltigen Nahrungsmittel enthalten sollen. Das Staerkemehl verwandelt sich im Organismus auch in Zucker und diese Zucker werden zuerst im Lebensprozess verbrannt und die Fette werden gespart. Isst man jedoch wenig zuckerhaltige Speisen, dann wird eben das Fett des Koerpers mit verbrannt. Nimmt man sehr viel staerkehaltige Speisen zu sich, also viel Kartoffeln, Nudeln, Reis etc. dann verwandelt sich das Staerkemehl im Koerper in Fett und lagert sich als solches ab. Dies alles aber nur bei solchen Menschen, welche dafuer disponiert sind, anderen schadet es wieder garnichts und sie bleiben so schlank wie vorher. Quelle: Dr. A. Oetker's Grundlehren der Kochkunst sowie preisgekroente : Recepte fuer Haus und Kueche von 1895 (Nachdruck) erfasst: Sabine Becker, 15. April 1997

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Radieschen ein scharfes GemüseRadieschen ein scharfes Gemüse
Ihre fröhliche Farbe regt den Appetit an und lässt den Speichel fließen: Radieschen sehen bezaubernd aus mit ihrer leuchtend roten Hülle und ihrem saftigen, weißen Fleisch.
Thema 13598 mal gelesen | 02.04.2008 | weiter lesen
Der Stint - ein ganz besonderer FischDer Stint - ein ganz besonderer Fisch
Der Verzehr von Fisch ist fraglos sehr gesund, doch immer eine Geschmacksfrage. Nicht jeder kann sich mit dem typischen Eigengeschmack anfreunden und besonders Kinder tun sich oft schwer damit, ab und an eine Fischmahlzeit zu verzehren.
Thema 14165 mal gelesen | 22.07.2009 | weiter lesen
Haggis - gefüllter schottischer SchafsmagenHaggis - gefüllter schottischer Schafsmagen
Das Nationalgericht der Schotten ist dagegen eher berüchtigt. Die Rede ist vom Haggis, einem gefüllten Schafsmagen, der in der Regel mit zerstampften Kartoffeln (tatties) und weißen Rüben (neeps) serviert wird.
Thema 13193 mal gelesen | 10.07.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |