Rezept Der Zucker

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Der Zucker

Der Zucker

Kategorie - Info, Zucker Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29636
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2537 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Majoran !
Nervenwirksam, spannungslösend, sedativtonisierend. Majoran verbindet sich gut mit Bergamotte und Lavendel. Die Mischung wirkt angenehm entspannend.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
Zubereitung des Kochrezept Der Zucker:

Rezept - Der Zucker
Ehemals wurde der Zucker nur als Arzneimittel gebraucht, dann wurde er ein Genussmittel und heute ist er infolge seines billigen Preises eines unserer wichtigsten Nahrungsmittel. Zucker loest sich, wie jedermann weiss, leicht im Wasser, kommt in den Koerper und wird sofort aufgenommen, um speziell zur Waermebildung verwandt zu werden. Der Zuckerkonsum ist ausserordentlich gewachsen und muss noch immer mehr zunehmen. Wie kann man den Zuckerkonsum heben? Nur dadurch, dass zuckerhaltige Fabrikate zu Nationalspeisen werden. Fruechte mit Zucker in sachgemaesser Weise zu Marmeladen verarbeitet, geben sehr wohlschmeckende, sehr gesunde, sehr nahrhafte Speisen und sollten in keinem Haushalte fehlen. Es ist allgemein bekannt, dass Menschen, welche zum Fettansatz neigen, sich nach Moeglichkeit der Zuckerspeisen und Staerkemehl haltigen Nahrungsmittel enthalten sollen. Das Staerkemehl verwandelt sich im Organismus auch in Zucker und diese Zucker werden zuerst im Lebensprozess verbrannt und die Fette werden gespart. Isst man jedoch wenig zuckerhaltige Speisen, dann wird eben das Fett des Koerpers mit verbrannt. Nimmt man sehr viel staerkehaltige Speisen zu sich, also viel Kartoffeln, Nudeln, Reis etc. dann verwandelt sich das Staerkemehl im Koerper in Fett und lagert sich als solches ab. Dies alles aber nur bei solchen Menschen, welche dafuer disponiert sind, anderen schadet es wieder garnichts und sie bleiben so schlank wie vorher. Quelle: Dr. A. Oetker's Grundlehren der Kochkunst sowie preisgekroente : Recepte fuer Haus und Kueche von 1895 (Nachdruck) erfasst: Sabine Becker, 15. April 1997

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Türkische Küche und GerichteTürkische Küche und Gerichte
Die türkische Küche ist so bunt und vielfältig wie die Menschen, die aus dem schönen, geschichtsträchtigen Land stammen. Zahlreiche Speisen sind relativ einfach gestrickt, da sie ursprünglich aus der Küche des bäuerlichen Volkes stammen.
Thema 7998 mal gelesen | 22.06.2009 | weiter lesen
Weißwein - ein edler Tropfen für viele SpeisenWeißwein - ein edler Tropfen für viele Speisen
Wein ist ein alkoholisches Getränk, das aus dem Saft von Weintrauben hergestellt wird. Die Trauben sind die Früchte der Weinrebe. Sie kann auf verschiedene Arten kultiviert werden.
Thema 13417 mal gelesen | 10.07.2007 | weiter lesen
Wild und Wildfleisch - Wie bereitet man Wild zu?Wild und Wildfleisch - Wie bereitet man Wild zu?
Unsere Großmütter konnten den weihnachtlichen Rehrücken noch aus dem ff zubereiten - duftend und zartrosa im Kern kam er auf die festliche Tafel, umringt von Speckböhnchen, Rotkraut oder würzigen Pfifferlingen.
Thema 12801 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |