Rezept Der Hermann Kuchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Der Hermann Kuchen

Der Hermann Kuchen

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 6565
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 9583 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Ein Spritzer Zitronensaft !
Manchmal braucht man nur einen Spitzer Zitronensaft. Um nicht gleich die ganz Frucht aufzuschneiden, stechen Sie sie mit dem Zahnstocher an. Das ist ausreichend. Denn die Zitrone trocknet dann nicht so schnell aus.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1/2  Pk. Trockenhefe
1 El. Zucker
2 Tas. lauwarmes Wasser
3 Tas. Weizenmehl
Zubereitung des Kochrezept Der Hermann Kuchen:

Rezept - Der Hermann Kuchen
2 c MMMMM-------------------------Hermann--------------------------------- 1/3 Teig 2 Eier c Zucker 2 Tassen Mehl 1/2 c geschmolzene Butter 1/2 c Oel 1 ts Zimt 1 c gehackte Nuesse 1 c Rosinen 1 Paeckchen Backpulver 1/4 c brauner Zucker Grundteig: Man loest 1/2 Pk. Trockenhefe und 1 El. Zucker in 1 Tasse lauwarmem Wasser auf und ruehrt 1 Tasse Weizenmehl unter. Diese Mischung laesst man an einem warmen Ort 2 Tage gaeren. Die Masse jeden Tag umruehren. Danach stellt man diesen Grundteig fuer weitere 2 Tage in den Kuehlschrank. Dann gibt man 1 Tasse Wasser und 1 Tasse Mehl zu und stellt den Teig fuer weitere 6 Tage in den Kuehlschrank. Am insgesamt 10. Tag ist der Grundteig fertig. Diese Menge wird jetzt in 3 Teile geteilt. Mit einem der Drittel verfaehrt man folgendermassen: Dem Teigdrittel fuegt man 1 Tasse Milch, 1 Tasse Mehl und 1/2 Tasse Zucker zu. Diese Mischung gibt man in einer grossen Schuessel (wegen der Ausdehnung) in den Kuehlschrank (taeglich 1x umruehren!). Am 5. Tag gibt man wieder 1 Tasse Milch, 1 Tasse Mehl und 1/2 Tasse Zucker zu. Am 10. Tag teilt man diesen Teig wieder in 3 Teile. Einer wird zum Hermannkuchen verarbeitet, einer dient dem naechsten Ansatz und einen Teil kann man mit der Anleitung verschenken. Hermann Dies alles wird gut durchgeruehrt (keinen Mixer verwenden!) und in eine Kasten-Form gefuellt. Gebacken wird der Kuchen auf der unteren Schiene bei 180 Grad 45-60 Minuten. * From: Michel@eloi.zer.sub.org - Newsgroups: Of zer.t-netz.essen Stichworte: ZER, Kuchen

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Japanische Küche und KochkunstJapanische Küche und Kochkunst
Wer hierzulande an japanische Küche denkt, dem fällt sicherlich Sushi ein, das höchst dekorative und schmackhafte Häppchenessen, vor dem es so manchem graust, weil dazu auch roher Fisch gehört.
Thema 9689 mal gelesen | 23.12.2008 | weiter lesen
Kandierte Früchte: Süßer Genuss und AugenweideKandierte Früchte: Süßer Genuss und Augenweide
Zahlreiche leckere Torten- oder Eiscremekreationen erhalten durch die Verwendung von kandierten Früchten besonderen Charme.
Thema 5237 mal gelesen | 26.11.2009 | weiter lesen
Wiener Cafés - Kaffeehauskultur mit alter TraditionWiener Cafés - Kaffeehauskultur mit alter Tradition
Stellen Sie sich folgende Szene in einem Wiener Kaffeehaus vor: Kleine Tischchen mit runder Marmorplatte und weißen Spitzendecken darauf, darum herum stehen zwei bis vier Thonet-Stühle, den Gast umfängt eine entspannte Atmosphäre.
Thema 6040 mal gelesen | 24.05.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |