Rezept Der gefuellte Truthahn, Teil 1 von 2

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Der gefuellte Truthahn, Teil 1 von 2

Der gefuellte Truthahn, Teil 1 von 2

Kategorie - Gefluegel, Dunkel, Pute Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28645
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8428 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Versalzene Salatsoße !
Die Vinaigrette lässt sich ganz schnell retten, indem man etwas Brühe oder Weißwein verlängert und Sie tropfenweise unter ein frisches, verquirltes Ei schlägt.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
- - 2 bis 5 kg schwer Fuellung nach Belieben
3  Saeuerliche Aepfel z.B. Cox Orange
2  Schalotten
4  Nelken
1  Salbeizweig
1  Majoranzweig
1 El. Zitronensaft
- - Salz
- - Pfeffer
4 gross. Zwiebeln
- - Salzwasser
20 g Butter
125 g Brotbroesmeli/Paniermehl
20  Salbeiblaetter oder
2 Tl. Getrockneter Salbei
1  Ei
1 El. Milch
- - Salz
- - Pfeffer
250 g Gemischte Pilze; Champignons Shiitake,Austernpilze,usw
2  Schalotten
1 Tas. Gemischte Kraeuter z.B. Petersilie, Salbei, Majoran
20 g Butter
100 g Brotbroesmeli/Paniermehl
6 El. Weisser Portwein
2 Tl. Abgeriebene Zitronenschale
- - Salz
- - Pfeffer
- - Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Der gefuellte Truthahn, Teil 1 von 2:

Rezept - Der gefuellte Truthahn, Teil 1 von 2
Vorbereiten: Den Truthahn nach Wunsch fuellen (Die Fuellung locker und nicht zu satt in die Hoehlung geben: Sie dehnt sich beim Braten aus). Truthahnbrust mit Specktranchen belegen, mit Butterstueckchen bestreichen oder mit einem gefetteten Pergamentpapier bedecken, damit sie nicht austrocknet. Braten: Bei 3,5 bis 4,5 kg Gewicht 2 1/2 bis 3 Stunden bei 175 Grad. Truthahn wenn moeglich erst mit der Brust nach unten eine Stunde braten, dann wenden und fertig braten. Oder die Truthahnbrust von Anfang an mit einem in fluessige Butter getauchten Pergamentpapier bedecken. Mit Fuellung verlaengert sich die Bratzeit um 30 Minuten. Zu den Fuellungen (bei allen Fuellungen Menge eventuell anpassen): ... mit Aepfeln: Die Aepfel vierteln oder achteln; Schalotten mit den Nelken spicken. Kraeuter zerzupfen, mit Aepfeln, Schalotten und Zitronensaft mischen, wuerzen. Tip: Fuellung mit geroesteten Toastbrotwuerfeln (von etwa 2 Scheiben) bereichern. ... mit Zwiebeln: Zwiebeln im kochenden Salzwasser 10 Minuten blanchieren. Herausnehmen, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen. Dann hacken und in der Butter anduensten. Mit den restlichen Zutaten mischen, wuerzen. Tip: 2 Essloeffel Rosinen beifuegen. ... mit Pilzen: Mit Pinsel, ohne Wasser, geputzte Pilze, Schalotten und Kraeuter fein hacken, in der Butter anduensten. Auskuehlen lassen, mit den restlichen Zutaten mischen, wuerzen. Tip: Die frische Leber (die Sie bei frischem Gefluegel dazu bekommen) fein hacken.Am Schluss unter die Fuellung mischen. Weiter: siehe Teil 2

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Bistronomie - Französische Spitzenküche trifft einfache LebensartBistronomie - Französische Spitzenküche trifft einfache Lebensart
Das Bistro gilt als Inbegriff der französischen Lebensart. In kleinen, schlicht eingerichteten Lokalen treffen sich Einheimische und Touristen auf einen Kaffee oder ein Glas Wein, die Speisekarte ist überschaubar, die Mahlzeiten bodenständig, die Atmosphä
Thema 8797 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen
Die Makrele - fettig aber beruhigend gesundDie Makrele - fettig aber beruhigend gesund
Tauchen in den Sommermonaten ganze Schwärme silbrig glänzender Fische mit einem dunklen, streifigen Rückenmuster in den Küstengebieten auf, könnten das Makrelen sein.
Thema 15677 mal gelesen | 06.03.2010 | weiter lesen
Blutgruppen Diät nach Peter d’AdamoBlutgruppen Diät nach Peter d’Adamo
Welcher Blutgruppe gehören Sie an? Haben Sie vielleicht Blutgruppe 0? Wenn ja, dann gehören Sie zu den Jägern, und vertragen Getreide, Hülsenfrüchte nicht so gut. Zumindest, wenn es nach dem Erfinder der „Blutgruppen-Diät“, Peter d’Adamo, gehen soll.
Thema 33365 mal gelesen | 05.07.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |