Rezept Dashi Bruehe I

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Dashi-Bruehe I

Dashi-Bruehe I

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 15081
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 11046 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Damit es nicht überkocht !
Legen Sie zwischen Tropf und Deckel einen großen Kochlöffel, damit verhindern Sie das Überkochen. Sie können aber auch etwas Butter oder Öl ins Wasser geben und die Nudeln oder der Reis kochen nicht mehr über.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Konbu; Seetang, 15 x 15cm
30 g Getrocknete Bonitoflocken; Hana-Katsuo, ca. 3 geh.
- - El.
- - Konbu; und
- - Bonitoflocken; von Dashi I
20 g Bonitoflocken; extra
Zubereitung des Kochrezept Dashi-Bruehe I:

Rezept - Dashi-Bruehe I
Konbu sorgfaeltig mit einem Tuch abwischen, auf keinen Fall waschen. Konbu mit 800 ml Wasser in einem Topf langsam bei mittlerer Hitze offen zum Kochen bringen. Sobald das Wasser zu sieden beginnt, den Konbu entfernen. Dann das Wasser, das nun den Konbugeschmack angenommen hat, aufkochen lassen. Bonitoflocken in den Topf schuetten und dann das Konbuwasser erneut aufkochen lassen. Etwa eine Minute warten, bis die Bonitoflocken auf den Boden sinken, dann die Bruehe durch ein Tuch giessen. Bonitoflocken und Konbu fuer die Variante Dashi II aufbewahren. Variante: Dashi II Fuer diese Dashi-Variante braucht man etwa 30 Minuten Zeit: konbu und Banitoflocken von Dashi I sowie die extra Bonitoflocken mit 1200 ml Wasser in einem Topf offen zum Kochen bringen. Konbu entfernen. Die Bruehe so lange kochen, bis die Fluessigkeit auf zwei Drittel reduziert ist. Dann durch ein Tuch filtern. Info: Die Dashi-Bruehe I ist die Grundlage fuer feine Bruehen und Saucen. Dashi II hat ein kraeftigeres Aroma und wird zu Auflaeufen, Fischspeisen und Misosuppen verwendet. Im Kuehlschrank koenne Sie die Bruehe etwa zwei Tage aufbewahren. Dashi II ist traditionellerweise ohne Dashi I nicht denkbar. D.h. Sie muessten, falls in einem Rezept mit Dashi II gekocht wird, zunaechst die Dashi-Bruehe I herstellen. Beide Dashi-Sorten lassen sich jedoch in groesserer Menge vorbereiten und koennen dann portionsweise eingefroren werden. Wenn es einmal besonders schnell gehen muss oder Sie nur eine kleine Menge brauchen, koennen Sie auch in asiatischen Geschaeften fertige Dashi-Bruehe als Instantpulver kaufen. Es wird einfach in kochendes Wasser eingeruehrt Zubereitung: ca. 15 Minuten Pro Portion: ca. 26 kcal * Quelle: GU Kuechen der Welt posted by K.-H. Boller modified by Bollerix ** Gepostet von K.-H. Boller Date: Sun, 30 Apr 95 16 Stichworte: Aufbau, Bruehe, Sauce, Suppe, Japan, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Saure Base - wenn der Körper sauer istSaure Base - wenn der Körper sauer ist
Der menschliche Körper ist ein extrem empfindlicher Organismus. Er kann schon auf minimale Schwankungen und Stressfaktoren reagieren. Doch nicht nur das allein.
Thema 31294 mal gelesen | 29.08.2007 | weiter lesen
Kräutersegen für kalte JahreszeitenKräutersegen für kalte Jahreszeiten
Bevor es richtig friert, lassen sich noch zahlreiche Kräuter aus dem Garten und der Wildnis für den Winter konservieren. So kann man den herbstlichen und winterlichen Speiseplan mit sommerlichen Aromen anreichern.
Thema 3974 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen
Saucen aus der provenzalischen Küche mit RezeptideenSaucen aus der provenzalischen Küche mit Rezeptideen
Die französische Küche ist zu Recht international berühmt. Eine ihrer köstlichen regionalen Varianten ist die Küche der Provence.
Thema 11073 mal gelesen | 31.07.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |