Rezept Das Kochen Von Ganzem Getreide

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Das Kochen Von Ganzem Getreide

Das Kochen Von Ganzem Getreide

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 21962
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7063 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Spinat !
Wachstumsfördernd, anregend für die Bauchspeicheldrüse, bekämpft Blutarmut

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 0 Portionen / Stück
- - Getreide
Zubereitung des Kochrezept Das Kochen Von Ganzem Getreide:

Rezept - Das Kochen Von Ganzem Getreide
Gekochte Getreidekörner schmecken gut als Beilage zu Gemüse sowie in Suppen und in Salaten. Sie können auch Gemüse damit füllen und Aufläufe oder Bratlinge daraus zubereiten. Tips: Ganze Getreidekörner (außer Hirse und Buchweizen) sollten Sie vor dem Kochen einweichen; dann können die im Getreide enthaltenen Mineralstoffe vom menschlichen Organismus besser ausgenutzt werden. Einweichen verkürzt auch die Garzeit, schont dadurch Vitamine und spart Energie. Gekochte Körner (außer Hirse und Buchweizen), im Blitzhacker zerkleinert, ergeben eine lockere, körnige Getreidegrütze. Gekochte Körner einfrieren: Auf einer Platte in dünner Lage 20-30 Minuten offen vorfrosten, dann in Gefrierbeutel füllen. Die Körner kleben so nicht zusammen und Sie können die gewünschte Menge ganz einfach entnehmen. Gefrorene Körner im gegarten Gemüse, in der fertigen Suppe oder in etwas kochender Gemüsebrühe etwa 3 Minuten auftauen lassen. Für Berufstätige: Abends eingeweichte Körner morgens vorkochen und in der Spar-Gar-Box ausquellen lassen. Bei Ihrer Rückkehr finden Sie ein (fast) fertiges Getreidegericht vor. 100 g Weizen in einem Sieb kalt abspülen. Die Körner in einen Topf schütten, 200 ml kaltes Wasser dazugießen und 6-10 Stunden einweichen. 40-50 Minuten bei schwacher Hitze kochen und auf der ausgeschalteten Kochplatte (oder in der Spar-Gar-Box) etwa 30 Minuten nachquellen lassen. Ganze Gewürzkörner mitkochen. Getrocknete Gewürze, frische Kräuter, Butter, Sahne oder Honig erst nach dem Ausquellen dazugeben. Salz oder gekörnte Gemüsebrühe erst nach dem Kochen hinzufügen, weil sich sonst die Garzeit verlängert.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Blüten und Blumen Rezepte für die sommerliche KücheBlüten und Blumen Rezepte für die sommerliche Küche
Aus der japanischen Küche wohlbekannt, aber als Dekoration meist am Tellerrand liegengelassen, werden Blüten als Nahrungsmittel oft noch verkannt. Was in früheren Jahrhunderten Gang und Gebe war, wird heute jedoch wieder neu entdeckt.
Thema 9973 mal gelesen | 01.05.2007 | weiter lesen
Chili - mit Chilipflanzen den Chili im Garten oder Balkon selber anbauenChili - mit Chilipflanzen den Chili im Garten oder Balkon selber anbauen
Wer es scharf mag, kauft sich die Schoten im Glas und fügt sie klein geschnitten dem Essen zu. Wer es scharf mag und zudem einen grünen Daumen besitzt, kann Chilis sogar auf dem heimischen Balkon anbauen.
Thema 11532 mal gelesen | 01.10.2007 | weiter lesen
Die Zuckerwurzel, ein Gemüse mit GeschichteDie Zuckerwurzel, ein Gemüse mit Geschichte
Bis zu 8 Prozent Zucker soll sie enthalten, sie trägt also ihren Namen Zuckerwurzel (Sium sisarum) nicht von ungefähr.
Thema 6229 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |