Rezept Das Essener Brot

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Das Essener Brot

Das Essener Brot

Kategorie - Backen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28769
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 57910 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 6

Küchentipp: Käseschäler !
Haben Sie nur kleine Mengen Käse zu reiben, nehmen Sie doch den Karfoffelschäler.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
200 g Getreidekoerner; Weizen Roggen oder Dinkel
200 ml Wasser
30 g Buchweizenmehl
- - Meersalz; oder
- - Brotgewuerz; nach Geschmack Anis- oder Fenchelsamen
3 El. Leinsamen
- - Reformhauszeitschrift "Reformhaus Kurier"
Zubereitung des Kochrezept Das Essener Brot:

Rezept - Das Essener Brot
Das Fladenbrot, urspruenglich aus gekeimten Weizenkoernern und ohne Lockerungsmittel, wird bei schwacher Hitze ausgebacken. Namensgeber ist nicht die Stadt Essen, sondern eine juedische Gemeinde, die im 2 Jh. v. Chr. entstand. Die Getreidekoerner 2 Tage ankeimen lassen. Mit dem Wasser im Mixer zerkleinern, absieben. Die knetfaehige Teigmasse mit dem Buchweizenmehl mischen, nach Geschmack wuerzen mit den o.g. Gewuerzen 30 Minuten quellen lassen; dann den Leinsamen unterruehren. Den Teig auf einem mit Olivenoel bestrichenen Backblech zu Fladen ausstreichen. Im vorgewaermten Ofen bei 50 oC (fuenfzig) ca. 10 Stunden (zehn) backen. Das Brot haelt ungefaehr eine Woche.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Absinth die grüne Fee Extrait de AbsinthAbsinth die grüne Fee Extrait de Absinth
Absinth - Grüne Fee nannte man ihn in Frankreich, zur „grünen Stunde“ am Spätnachmittag zwischen vier und sechs Uhr trank man ihn, der Maler Pablo Picasso wählte ihn als Sujet für einige Kunstwerke, und die Bohéme liebte ihn.
Thema 12767 mal gelesen | 04.04.2007 | weiter lesen
Schlehen - Früchte für den Schlehenwein oder MarmeladeSchlehen - Früchte für den Schlehenwein oder Marmelade
Schon in der Jungsteinzeit speisten unsere Vorfahren von den herben Früchten des Schleh- oder Schwarzdorns (Prunus spinosa).
Thema 10664 mal gelesen | 24.09.2008 | weiter lesen
Makrobiotische ErnährungMakrobiotische Ernährung
Häufig fragen wir uns, weshalb Prominente wie Madonna mit ihren 50 Lenzen noch top in Form ist und Laufsteg Schönheit Heidi Klum nach drei und bald vier Schwangerschaften es schafft, ihren Körper so zu stählern, dass man an ihr nicht ein einziges Gramm Fett sieht.
Thema 19574 mal gelesen | 22.06.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |