Rezept Currytopf mit Kokosnuss (Coconut Curry)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Currytopf mit Kokosnuss (Coconut Curry)

Currytopf mit Kokosnuss (Coconut Curry)

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18669
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5546 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kaffee mit Zitrone gegen Migräne !
Manchmal hilft bei Migräneanfällen Kaffee mit Zitrone. Pressen Sie eine halbe oder ganze Zitrone aus und vermischen den Saft mit starkem Kaffee und trinken ihn schluckweise. Es schmeckt zwar nicht besonders gut, aber es soll schon manch einem geholfen haben.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
500 g Rind, Lamm oder Huehnchen
1 gross. Zwiebel
1  Knoblauchzehe; gehackt
2 El. Currypulver
150 ml Kokosmilch oder Kokossahne
1/4 l Wasser
1 El. Oel
- - Frische Korianderblaetter
Zubereitung des Kochrezept Currytopf mit Kokosnuss (Coconut Curry):

Rezept - Currytopf mit Kokosnuss (Coconut Curry)
Das Fleisch in Stuecke, die Zwiebel in Scheiben schneiden. In einer Pfanne Oel erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin braeunen. Das Fleisch zugeben und gut anbraten. Curry zufuegen und verruehren. Die Kokosmilch zusammen mit Wasser unterruehren, zum Kochen bringen und duensten, bis das Fleisch gar ist und die Sauce die gewuenschte Konsistenz erreicht hat. Mit Salz abschmecken und mit Koriander garnieren. Dazu passt Reis. Variante: Rind, Lamm oder Huehnchen durch Fischfilet ersetzen. * Quelle: Nach ARD/ZDF 07.12.95 Aus Stefan Ullmann: Australisch Kochen Erfasst: Ulli Fetzer Stichworte: Fleisch, Gulasch, Kokos, Australien, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Creme Fraiche - Salate, Aufläufe und Saucen verfeinern mit Creme FraicheCreme Fraiche - Salate, Aufläufe und Saucen verfeinern mit Creme Fraiche
Milder als saure Sahne, schmeckt frischer als süße Sahne, zergeht sanft auf der Zunge und hat eine angenehm säuerliche Note - wegen all dieser Vorzüge ist die Crème fraîche aus der gehobenen Küche nicht mehr wegzudenken.
Thema 15217 mal gelesen | 11.02.2008 | weiter lesen
Soljanka - Eintopf mit würzigem Gruß aus OsteuropaSoljanka - Eintopf mit würzigem Gruß aus Osteuropa
Dieser deftig-herzhafte Eintopf mit seiner säuerlichen Geschmacksnote lässt nicht nur die Augen von Ostalgikern leuchten.
Thema 6518 mal gelesen | 17.12.2009 | weiter lesen
Die Gewürznelke: Eine außergewöhnliche HeilpflanzeDie Gewürznelke: Eine außergewöhnliche Heilpflanze
Die Gewürznelke wird in unseren Breitengraden besonders in den Wintermonaten hoch geschätzt. Im Punsch, Glühwein oder Lebkuchen darf sie keinesfalls fehlen. Doch die einzigartige Nelke ist weit mehr als nur ein Gewürz.
Thema 4619 mal gelesen | 23.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |