Rezept Curryschnitzel mit Tomatenchutney

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Curryschnitzel mit Tomatenchutney

Curryschnitzel mit Tomatenchutney

Kategorie - Fleisch, Kalb, Panade, Chutney, Tomate Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26947
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3710 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Saubere Hände beim Hackbraten !
Geben Sie alle Zutaten für den Hackbraten in einen sauberen, geräumigen Gefrierbeutel. Fest durchkneten und einen Laib formen. Dann lassen Sie den Teig aus dem Beutel direkt auf das Blech gleiten.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
400 g Tomaten
30 g Schalotten
1  Gruene Chilischote a 15 g
2 El. Sesamoel
1 El. Brauner Zucker
30 ml Weissweinessig
1 Tl. Kurkuma
1 Bd. Koriandergruen; gehackt
- - Salz
4  Kalbsschnitzel a 160 g
1 El. Oel
60 g Weissbrotbroesel, frisch
20 g Mandeln; geschaelt, fein gehackt
25 g Korinthen; gehackt
1/2 El. Currypulver, scharf
1/2 Bd. Koriandergruen; gehackt
20 g Pinienkene; geroestet
- - Salz
- - Pfeffer
60 g Mehl
2  Eiern(M); verquirlt
150 g Butterschmalz
50 ml Sesamoel
- - Petra Holzapfel Johann Lafer in essen & trinken 7/99
Zubereitung des Kochrezept Curryschnitzel mit Tomatenchutney:

Rezept - Curryschnitzel mit Tomatenchutney
Die Tomaten ueber Kreuz einritzen und blanchieren. Die Haut abziehen. Die Kerne und Fluessigkeit entfernen. Tomatenfleisch wuerfeln. Die Schalotten pellen und fein wuerfeln. Die Pfefferschote laengs halbieren, entkernen und ebenfalls fein wuerfeln. Das Oel in einem Topf erhitzen, die Schalotten darin anduensten, die Pfefferschotenwuerfel hinzufuegen. Den Zucker hineingeben und schmelzen lassen, dann mit dem Essig abloeschen. Die Tomatenwuerfel hinzufuegen, einmal aufkochen lassen. Mit Kurkuma, Koriandergruen und Salz wuerzen, beiseite stellen und erkalten lassen. Die Schnitzel flach klopfen. Brotbroesel, Mandeln, Korinthen, Currypulver, Koriandergruen und Pinienkerne gruendlich miteinander vermengen. Die Schnitzel salzen und pfeffern. Mit einer Gabel zuerst im Mehl wenden, dann durch das Ei ziehen und zuletzt in die Brot-Gewuerz- Mischung druecken. Das Butterschmalz und das Sesamoel in einer Pfanne erhitzen, die Schnitzel darin 4-6 Minuten goldbraun braten, dabei einmal wenden. Mit dem Tomatenchutney servieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Senf - Auf den Senf und Senfkörner kommt es anSenf - Auf den Senf und Senfkörner kommt es an
Die Chinesen waren mal wieder die ersten: schon vor 3.000 Jahren verwendeten sie die scharfen Samen der Senfpflanze als Gewürz. Aus China gelangte der Senf nach Griechenland, wo er als Aphrodisiakum verwendet wurde, getreu dem Motto scharf macht scharf.
Thema 8714 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen
Was ist Cholesterin, und auf was muß ich achten?Was ist Cholesterin, und auf was muß ich achten?
Cholesterin ist ein fettähnlicher Stoff, welchen der Körper überwiegend selbst bildet, den Rest nimmt er mit der Nahrung auf.
Thema 16734 mal gelesen | 24.09.2008 | weiter lesen
Schrothkur - Diät oder Heilfasten?Schrothkur - Diät oder Heilfasten?
Erfinder der Schrothkur ist der Bauer und Fuhrmann Johann Schroth. Der Landwirt entwickelte diese Kurmethode vor rund 200 Jahren um seine Knieverletzung damit auszukurieren.
Thema 10571 mal gelesen | 13.05.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |